19. Mai 2017

900 km bis zum Ende der Welt

Jochen Neumann berichtete von seinem Weg nach Santiago de Compostela.

Von Pfarrer Dirk Jenssen - Ca. 60 Personen kamen am Donnerstagabend ins Pfarrheim der Liebfrauen-Gemeinde in Bad Harzburg, um sich den Vortrag von Jochen Neumann anzuhören. Viele jüngere Leute waren dabei, als er seinen Weg nach Santiago de Compostela in lockerer Weise mit einer tollen Bilderschau schmackhaft machte.

Im September 2016 war Jochen Neumann noch in Frankreich aufgebrochen und war 800 km nach Santiago gepilgert und schließlich noch weitere 100 km nach Finisterre - dem sogenannten "Ende der Welt", ganz im Westen Spaniens. Die Zuhörer wurden gedanklich und auch musisch mitgenommen in viele Herbergen unterschiedlicher Art.

Ob Pilgergebet oder kulinarische Empfehlungen, alles war dabei, um Lust zu bekommen vielleicht einmal den Jakobsweg selbst zu laufen. Zum guten Schluss gab es noch einen schönen Pilgertext und ein Rezept für eine Pilgertorte.


Stadt - Land - Gott

Adventliches Wochenende

Präventionsschulung

Freiwilligenqualifizierung

Facebook