05. Dezember 2017

AN der Krippe geDACHT

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr am Bad Harzburger Wintermarkt an der Krippe gedacht.

Von Regina Soot - Nun war sie endlich so zu sehen, wie sie gedacht war: am Rande des Wintermarktes steht sie erleuchtet im Rosengarten und lockt auch so manche Leute vom Glühwein- oder Bratwurststand an. Auch die mobile Kirche von Pfarrer Jenssen erweckte Interesse. Und so kamen am Freitagabend nicht nur diejenigen zur ersten Andacht an der Krippe, die das auch fest geplant hatten. Ca. 140 Personen waren versammelt, als Propst Jens Höfel und Pfarrer Dirk Jenssen die erste Andacht an der Krippe eröffneten: Maria und Josef (dargestellt durch Pfr. Jenssen und Propst Höfel) machten sich so ihre ganz eigenen Gedanken zur anstehenden Niederkunft der Schwangeren. Viele Fragen, etwas Zweifel, aber auch Gottvertrauen und Zuversicht trafen aufeinander. Und letztlich war da dieses hoffnungsvolle Licht, das uns in Aussicht gestellt wird und das Pfr. Jenssen (durch eine Laterne symbolisiert) durch die Reihen trug. Dieses Licht soll wirklich allen zuteil werden und so lud Marianne Schirrmeister am Ende mit einem Gedicht von Christina Brudereck zu den wöchentlichen Andachten an der Krippe ein.

Foto: Angela Potthast

 

 

 


Stadt - Land - Gott

Segeltörn 2018

Sternsinger-Aktion 2018

Präventionsschulung

Facebook