12. August 2017

Eine Frage, die sich jeder stellen muss

16 Jugendliche aus der Katholischen Kirche Nordharz empfangen das Sakrament der Firmung.

Von Marco Koch - Zu Beginn des Firmgottesdienstes begrüßten zwei Jugendliche Weihbischof Dr. Nikolaus Schwerdtfeger in Goslar und berichteten ihm davon, wie sie sich bei den Lebensabenden und mit "Bibel + Rucksack" intensiv auf die Firmung vorbereitet hatten.

Seine Predigt begann der Weihbischof dann mit einigen ungewöhnlichen Fragen: "Können Spinnen rückwärts gehen? Was passiert, wenn man einen Tag nur "ja" sagt? Träumen Quallen? Fühlt sich ein Schal aus blauer Wolle anders am Hals an, als ein Schal aus roter Wolle?" Nicht nur die 16 Firmbewerberinnen und -bewerber fragten sich, worauf der Bischof mit diesen Fragen hinauswolle. "Gibt es eigentlich dumme Fragen?" fragte Schwerdtfeger weiter. Natürlich nicht, aber Vieles im Leben nehmen wir als selbstverständlich hin, ohne darüber nachzudenken oder nachzufragen. Die Frage allerdings gibt es, die sich jeder stellen müsse: "Gibt es Gott?" Wer diese Frage mit "ja" beantwortet, wer von Gott berührt wird, der führt ein anderes Leben, der ist bereit, etwas zu riskieren - für sich, für den Glauben und für andere. Wer an Gott glaubt, der spürt, dass er gebraucht wird, der entdeckt seine Würde und der ist Teil eines weltweiten Netzwerks. Durch den Empfang der Firmung reihten die Jugendlichen sich in eine lange Reihe von Menschen ein, die ebenfalls gute Gründe hatten, auf Gott zu vertrauen.

Gefirmt wurden Felix Behrens, Luca Belau, Sabrina Blankenstein, Mirjam Bolde, Jannes Borrmann, David Erlei, Kirsten Götsch, Simon Happe, Gacalin Jaku, Joshua Koch, Lina-Marie Mende, Max Ninow, Moritz Rausch, Viktoria Reimann, Oscar Rose und Adrian Stach.


Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Stadt - Land - Gott

Tag des offenen Denkmals

Facebook