06. August 2017

Endlich geht es los!

Viele Kinder beginnen ihren ersten Schultag mit einem ökumenschen Gottesdienst.

Von Marco Koch - Was ist das? Es ist ungefähr fünf Meter hoch. Es trägt ein leuchtendes Gewand oder eine Wolke. Es hat so etwas wie Menschenhände. Es hat vier Gesichter – oder auch nur eines. Es sieht aus wie ein Mann. Es hat sechs oder vier oder zwei oder gar keine Flügel. - Gar nicht so einfach darauf zu kommen, dass es um Engel geht, deren Aussehen in der Bibel so unterschiedlich geschildert wird, aber die Kinder beim ökumenischen Einschulungsgottesdienst in der Lutherkirche in Bad Harzburg fanden es doch heraus. Auch an vielen anderen Orten wurden gestern Morgen - und in Goslar-Jürgenohl schon am Freitagnachmittag - ökumenische Einschulungsgottesdienste gefeiert.

Das Aussehen der Engel war natürlich nicht das Wichtigste bei der Segensandacht in der Lutherkirche. Vielmehr ging es darum, welche Fähigkeiten die Boten Gottes haben und wie Gott die Kinder bei ihrem Start in der Schule durch seine Engel begleiten und leiten kann. Nach dem persönlichen Segen gab es für die Schulkinder ein Freundschaftsband mit der Aufschrift "Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf deinen Wegen."

Nach dem Gottesdienst machten die Kinder sich dann mit ihren Eltern, Geschwistern und Verwandten auf den Weg in die Schule. Wünschen wir ihnen einen guten Start und begleiten sie mit unseren Gebeten. 

Foto: J. Neumann


Stadt - Land - Gott

Adventliches Wochenende

Präventionsschulung

Freiwilligenqualifizierung

Facebook