18. April 2017

Mit Ersatzkerze zur Einweihung

Die Kindertagesstätte St. Benno ist wieder in ihre Räumlichkeiten gezogen. So Manches muss allerdings noch gesucht werden.

Von Marco Koch - Am Dienstag nach Ostern war es soweit: Nach einem Dreivierteljahr konnten Kinder und Erzieherinnen wieder in das alte, neue Gebäude ziehen. Schon von außen hat sich eine Menge getan. Die energetische Sanierung der Außenwände und der Fenster, haben auch der Optik gut getan. Nun geht man auf ein einladendes Gebäude zu.

Und auch drinnen hat sich eine Menge getan: Die neuen Oberlichter lassen viel Sonnenlicht einströmen. Die Akustikdecken in einigen Räumen sorgen dafür, dass es nicht zu laut wird, die hellen Farben sorgen für gute Stimmung und die neuen Lampen... ach ja, die konnten noch nicht eingebaut werden, weil sie noch auf dem Weg nach Goslar sind. Aber auch sie werden bald für angenehmes Licht in allen Räumen sorgen. Insgesamt wurde eine halbe Million Euro in der Kindertagesstätte verbaut.

Passend zum Osterfest mussten einige Dinge noch gesucht werden und nicht alles ist schon wieder an seinem Platz. So ist z. B. die Spülmaschine, die frostfrei eingelagert werden musste, noch nicht wieder aufgetaucht und auch die Osterkerze war nicht zu finden. Gut, dass Pfarrer Jenssen zur Einweihung eine "Ersatzkerze" vom letzten Jahr dabei hatte. So konnten die Kinder das Licht in alle Räume tragen und der Pfarrer sorgte mit dem Weihwasser für den nötigen Segen.

Auch wenn noch nicht alles fertig ist und die Aufnahme im Pfarrheim St. Benno und in der Jürgenohl-Schule sehr freundlich war, sind die Kinder, die Erzieherinnen und besonders die Leiterin Barbara Bothe froh, wieder in den eigenen Räumen zu sein. In der Zeit der Sanierung bedurfte es schon einer Menge Geduld und vor allem Improvisation. Dafür, dass das so gut gelungen ist, bedankte sich die Elternvertretung mit einem Präsentkorb bei den Erzieherinnen.

"Allerdings", so findet Barbara Bothe, "hatte das Miteinander von Gemeinde und KiTa im Pfarrheim auch positive Seiten: So war es schön, wenn die Beter am Mittwoch bei den Kindern hereinschauten und auch mit dem Reichsbund gab es ein gutes Miteinander." Das Highlight des Exils war natürlich die Krippe mit den Schafen, die im Advent und in der Weihnachtszeit an der St.-Benno-Kirche stand.

Einige Fotos von der Einweihungsfeier können Sie sich hier anschauen.

 

 


Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Stadt - Land - Gott

Ferienfreizeit 2017

Facebook