02. Juli 2018

Schlußwort

Ferienfreizeit auf Hallig Hooge

 

Hier gibt's die Fotos zur Freizeit

Um 21 Uhr konnten alle Eltern ihre Kinder wohlbehalten in die Arme schliessen.

Es war eine kurzweilige Freitzeit mit viel Spaß und super Sommerwetter. Dem ein oder anderen Teilnehmer kamen die 10 Tage wie nur 3 Tage vor. Allen die geholfen haben das dem so ist, sei hier noch einmal herzlich DANKE gesagt.

8. Juli | Abschied von der Hallig

Die Koffer sind gepackt und verladen. Rucksäcke und Kinder warten auf die Fähre. Eine tolle Zeit geht zu Ende.

7. Juli | Schlag den Leiter

Unser letzter Tag startete stürmisch und blieb es auch den ganzen Tag. Der Wind peitschte auch heute die Nordsee auf. Nach dem Frühstück gab es in unserem Haus den Sturm auf die „Bank“ (das letzte Taschengeld wurde ausgezahlt). Anschließend stürmten alle den Halligkaufmann auf der Hanswarft. Weiter ging es mit dem Sturm durch das Haus um zu schauen, was jeder eingekauft hatte.

Für den Nachmittag hatte Barbara mit dem Küchenteam das Spiel „Schlag den Leiter“ vorbereitet. Beide Teams (Kids und Leiter) kämpften um den Sieg. Es waren Geschicklichkeit, Köpfchen und Teamgeist gefragt. Am Ende siegten die Leiter.

Unser letzter Tag auf der Hallig Hooge und somit unsere Freizeit endete mit einem Gottesdienst in der Scheune.

6. Juli | Schatzsuche

Am Freitag konnten sich die Kinder am Vormittag entscheiden, ob sie zur Watt- oder Halligerkundung starten.

Nachmittags wurde ein Piratenschatz gesucht. Die erste Gruppe fand tatsächlich einen Schatz. Auch die zweite Gruppe hatte Glück. Dann jedoch schlugen die „Piraten“ zu und plünderten den Schatz. So gingen alle anderen Gruppen leer aus. Die Aufregung war groß.

5. Juli | Lagerhochzeit

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der Lagerhochzeit. Er begann mit Tanzkurs und Junggesellenabschied. Am Nachmittag bildete sich eine lange Schlange vor der Mädchendusche und bei der „Friseurin“.  Zum Abendessen erschienen die Mädchen durchgestylt und völlig aufgeregt. Um 20 Uhr war es endlich soweit und das „Standesamt“ auf der Ockelützwarft öffnete.

Zum Hochzeitsmarsch zogen die Brautpaare in die Festscheune ein. Die „Standesbeamtin“ begrüßte alle Paare und freute sich über die vielen Aufgebote. Viele emotionale Momente machten es ihr schwer durchzuhalten. Die „Ehepaare“ mussten sich einigen Aufgaben stellen, mit denen die Ehetauglichkeit getestet wurde. Nach Eheversprechen und Ringtausch bereitete der Trauzeuge den Ehevertrag zur Unterschrift vor.

Wie es sich gehört, gab es nach den Trauungen einen Sektempfang mit Häppchen. Es wurde bis spät in die Nacht getanzt – doch die Hochzeitsnacht verbrachte jeder in seinem eigenen Bett.

4. Juli | Gold der Nordsee

Nach dem Frühstück ging es zur Hanswarft. In der Schutzstation Wattenmeer wurden wir bereits erwartet. Hannah vom Stationsteam erzählte uns viel von der Nordsee und der Schutzstation. Sie erklärte uns wann und wo man am besten Bernsteine sammeln kann und woran man sie erkennt. Wir durften uns einen Bernstein aussuchen und schleifen und tragen ihn nun voller Stolz als Kette um den Hals.

3. Juli | Karaoke auf der Hallig Hooge

Weltbekannte Künstler gaben sich ein Stelldichein auf der Hallig Hooge und präsentierten ihre Hits. Wincent Weiss, Mark Forster, Bibi H, Glasperlenspiel, Michel Teló, Sido, Namika und andere hatten den langen Weg auf sich genommen um sich vor der Jury und dem kritischen Publikum zu präsentieren.

2. Juli | Wattwanderung mit Ausflug in die "Sahara"

Von Julian, Radek, Dennis und Paul - Am Montag, den 02.07.2018 ging es für unsere  Gruppe zum Watt. Wir sind vom Südstrand aus zum Japsand, einer vorgelagerten Sandbank, gewandert. Das Wetter war sehr angenehm. Natürlich waren wir nicht allein. Wir hatten für die Wattwanderung auf dem Watt eine Wattwanderungsführungskraft, die mit uns einige Spiele gespielt hat und uns viel zum Thema Watt erzählt hat. Dies hat uns allen viel Spaß gemacht und wir würden so eine Wanderung jederzeit ein 2. Mal machen.

Der Tag klang mit dem Fußballmatch Leiter gegen Kids aus. Die Kids gewannen mit 17 : 1. Die Cheerleader unterhielten das Publikum in der Halbzeitpause.

1. Juli | Die Halligrallye

Von Anabella und Florian - Am 1. Juli machten wir eine Halligrallye. Dazu wurden wir in 5 Gruppen aufgeteilt. Wir erkundeten die Hallig und haben 10 Fragen gestellt bekommen, die wir anschließend lösen mussten. Mit viel Begeisterung haben wir uns den Aufgaben gestellt. Nun kennen wir die Hallig Hooge besser als vorher.

Am Abend spazierten wir zur Kirchwarft und feierten in der Halligkirche einen Gottesdienst.

Für die Eltern: Heimweh ist nicht mitgefahren (kann nicht schwimmen).

30. Juni | Ein Stückchen mehr Pirat

Um uns vor der Sonne zu schützen haben wir morgens Kopftücher gestaltet. Passend zum Thema der Freizeit haben sich die Kinder in kleine Piraten verwandelt.

Nachmittags ging es wieder zum Strand – diesmal ohne Schlammschlacht, aber mit Quallen fischen.

29. Juni | Sommer, Sonne, Schlamm, Meer und mehr

Mit Gottes Segen und einem ausgiebigen Frühstück begann der Tag kreativ. Die Kinder gestalteten sich ein Lager-T-Shirt. Dabei entstanden richtige Kunstwerke. Gestärkt mit Nudelauflauf machten sich einige Kinder auf die Suche nach dem „Halligkaufmann“. Endlich gibt es wieder Chips. Die Vorräte waren ja schließlich schon im Bus aufgefuttert.

Und was macht man bei Sonnenschein an der See? Eine Schlammschlacht!!!

Um die Kinder endgültig platt zu kriegen, veranstalteten die Jugendleiter einen Spieleabend an der frischen Luft.

28. Juni | Aufbruch zur Hallig Hooge

Schon vor dem Aufstehen wartete der Bus am Bahnhof in Vienenburg um uns nach Nordstrand zur Fähre zu bringen. Wieder erwarten kamen wir ohne Stau und langer Rast am Fährhafen an. 2 ½ Stunden dauerte es bis unsere Fähre in Richtung Hallig startete. Und dafür sind wir um 6 Uhr losgefahren. Aber für die Kinder war das kein Problem, da die Jugendleiter sie bei Sonnenschein und blauem Himmel mit Kennlernspielen unterhielten.

Auf der Hallig angekommen ging es mit Rollern und Inlinern zügig zum Ferienhaus. Die Aufteilung und das Einrichten der Zimmer waren schnell erledigt. Nach all der Anstrengung gab es zum Abendessen für alle Hot Dogs.

 

 


Chagall-Ausstellung in Liebenburg

Stadt - Land - Gott

Aktionstag "Um Himmels willen"

Präventionsschulung

Facebook