24. Juni 2018

Tor!!!

Wie bei Millionen anderer "Bundestrainer" ging es auch bei "MiniKirche - das Familiengebet" um die Mannschaftsaufstellung. Große Namen spielten dabei aber keine Rolle.

Von Marco Koch - Nur wenige Kinder hatten gestern Abend das Spiel zwischen Deutschland und Schweden gesehen; informiert waren trotzdem alle gut und dementsprechend bestens vorbereitet: Denn bei "MiniKirche - das Familiengebet" ging es an diesem Sonntag um die Fußball-Weltmeisterschaft.

Und, wie überall im Land, befassten auch die Kinder sich mit der Aufstellung der Mannschaft. Allerdings spielten die großen Namen dabei keine große Rolle. Vielmehr ging es um die verschiedenen Positionen und Aufgaben, die die Spieler haben. Die Kinder überlegten, was man können sollte, um Torwart, Abwehr- oder Mittelfeldspieler zu sein und welche Fähigkeiten ein Stürmer haben muss. Damit eine Mannschaft erfolgreich spielt, müssen ja nicht alle das gleiche können, sondern sich ergänzen.

Aus der Bibel gab es dann etwas über die Mannschaft zu hören, die Jesus sich damals zusammengesucht hat - seine Apostel. Gemeinsam wurde darüber nachgedacht, dass auch im "Jesus-Team" ganz unterschiedliche Leute mit den unterschiedlichsten Talenten waren und dass das auch heute noch so ist.


Chagall-Ausstellung in Liebenburg

Das Adventliche Wochenende

Präventionsschulung

Stadt - Land - Gott

Facebook