28. Mai 2018

Vielfalt im Miteinander

Oberbürgermeister, weiße Tauben, Lach-Yoga, Messdienertreffen und ein runder Geburtstag - das alles an einem nicht ganz normalen Sonntag.

Von Marco Koch - Also eigentlich war ja "nur" Dreifaltigkeitssonntag - zugegebenermaßen ein nicht ganz leicht zu erklärendes (Hoch-)Fest im Kirchenjahr. Die theologische Fülle wurde spätestens deutlich, als Pastor Peter Gerloff dem Organisten zurief: "Heute ist das Dreifaltigkeitsfest. Da müssen wir auch die vierte Strophe über den Heiligen Geist singen."

Der war es wohl auch, der diesen Sonntag in St. Jakobi mit einer - schon an Überfluss grenzenden - Vielzahl unterschiedlichster Anliegen versehen hatte: Im Rahmen der Bunten Wochen in Goslar lud der Oberbürgermeister der Stadt Goslar, Dr. Oliver Junk, am Ende des Gottesdienstes dazu ein, mit dabei zu sein, wenn gleich im Anschluss auf dem Jakobikirchhof weiße (Friedens-)Tauben in den Himmel steigen. In seinen Worten ging er auch darauf ein, dass am kommenden Samstag alle Bürgerinnen und Bürger aufgefordert sind, sich dafür einzusetzen, dass Goslars Zukunft bunt bleibt und Rassismus hier keinen Platz hat.

Wem das zu ernst war, der konnte anschließend noch an einer Runde Lach-Yoga auf dem Kirchplatz teilnehmen. Hinter dem Gemeindezentrum hatten syrische Christen, die sich regelmäßig in St. Jakobi treffen, schon einen Grill aufgebaut und Salate wurden geschnippelt. Die ersten Fleischspieße schnappten sich die Messdienerinnen und Messdiener der Gemeinde, die sich an diesem Tag zum gemeinsamen Mittagessen verabredet hatten. Aber auch die anderen Gäste konnten sich schließlich an den kulinarischen Köstlichkeiten sattessen.

Wem das alles zu lange dauerte, der hatte das Glück, dass die Pfarrsekretärin der Pfarrgemeinde St. Jakobi - tätig in allen drei Büros - anlässlich ihres 60. Geburtstages zu einem Glas Sekt und leckerem Fingerfood eingeladen hatte. Das Geburtstagsständchen hatte die Gottesdienstgemeinde ihr unter der Leitung von Pastor Peter Gerloff schon vorab gesungen.

Und so wurde passenderweise an dem Sonntag, der die Einheit und die Vielfalt Gottes in den Blick nimmt, sichtbar, wie schön Miteinander und Vielfalt in der Gemeinde und in der Gesellschaft sind - wenn wir uns nur dafür öffnen.


Kunst│Raum│Kirche│2018 - "Spirituelle Neubauten und Kunst ab 2000“

Segeltörn 2018

Aktionstag "Um Himmels willen"

Präventionsschulung

Facebook