Allerheiligen-Litanei

Die Allerheiligenlitanei oder auch Große Litanei ist ein großes Bittgebet der katholischen Kirche, bei dem im Wechselgesang zwischen Vorsänger oder Schola und Gemeinde die Heiligen um ihre Fürbitte vor Gott angerufen werden.

Die Litanei wird vor allem bei der feierlichen Spendung einiger Sakramente und Sakramentalien (z.B. heilige Weihen, feierliche Profess, Jungfrauenweihe und Kirchweihe) gesungen. Die Litanei kann über 100 Anrufungen umfassen. Gewöhnlich wird jedoch eine Auswahl verschiedener Heiliger genommen, darunter solche von lokaler oder für diesen Anlass besonderer Bedeutung (etwa Namenspatrone, Kirchenpatrone, Bistumsheilige, heilige Jungfrauen). Eine kürzere Fassung ist Bestandteil der Weihe des Taufwassers in der Feier der Osternacht. Auch Anrufungen, Bitten und Oration können nach Anlass variiert werden.

(aus: Wikipedia - etwas verändert von Pfarrer Dirk Jenssen)

Das Seh-Jahr

Werkstatt Erstkommunion

Motorrad + Pilgern

1200 Jahre Bistum Hildesheim - Ein heiliges Experiment

Facebook