Sieben Abende vor Heiligabend

Die Sieben Tage vor Heiligabend haben alle einen Gottestitel und werden vor dem Evangelium verwandt. Sie heißen die O-Antiphonen (siehe auch Gotteslob Nr. 112):

  • 17. Dezember
    I O Weisheit aus des Höchsten Mund, / die du umspannst des Weltalls Rund / und alles lenkst mit Kraft und Rat: / komm, weise uns der Klugheit Pfad.
  • 18. Dezember
    II O Adonai, du starker Gott, / du gabst dem Mose dein Gebot /auf Sinai im Flammenschein: / streck aus den Arm, uns zu befrein.
  • 19. Dezember
    III O Wurzel Jesse, Jesu Christ, / ein Zeichen aller Welt du bist, /das allen Völkern Heil verspricht: / eil uns zu Hilfe, säume nicht.
  • 20. Dezember
    IV O Schlüssel Davids, dessen Kraft / uns kann entziehn der ewgen Haft: / komm, führ uns aus des Todes Nacht, / wohin die Sünde uns gebracht.
  • 21. Dezember
    V O Aufgang, Glanz der Ewigkeit, / du Sonne der Gerech­tigkeit: / erleuchte doch mit deiner Pracht / die Finsternis und Todesnacht.
  • 22. Dezember
    VI O König, Sehnsucht aller Welt, / du Eckstein, der sie eint und hält: /
    o komm zu uns, o Herrscher mild, / und rette uns, dein Ebenbild.
  • 23. Dezember
    VII O „Gott mit uns", Immanuel, / du Fürst des Hauses Israel, /
    o Hoffnung aller Völker du: / komm, führ uns deinem Frieden zu.

Chagall-Ausstellung in Liebenburg

Das Adventliche Wochenende

Präventionsschulung

Stadt - Land - Gott

Facebook