Ehrenamtliches Engagement in der Katholischen Kirche Nordharz

Sie suchen eine sinnvolle Aufgabe in Ihrer Nähe? Sie möchten Ihre Talente und Erfahrungen einbringen? Dann sind Sie richtig in der Katholischen Kirche Nordharz. In unseren Pfarreien, Kirchorten, Einrichtungen, Gruppen und Verbänden gibt es immer etwas zu tun. Ehrenamtliches Engagement bei uns gibt Ihnen die Möglichkeit sich kirchlich und gesellschaftlich einzumischen und mitzugestalten. Freiwilliges Engagement ist nicht nur Hilfe für andere, sondern bedeutet auch persönliche Stärkung und Weiterentwicklung.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unsere "offenen Stellen" vor.

Interessiert? Dann klicken Sie einfach auf das entsprechende Angebot.
Nicht das richtige dabei? Sie haben eine Idee? Dann sagen Sie uns, worauf Sie Lust haben, welche Talente Sie haben und wie viel Zeit Sie einbringen möchten.

Gern beantworten wir Ihre Fragen und beraten Sie, welche Form des Engagements zu Ihnen passt. Schicken Sie eine Mail an marco.koch(at)katholische-kirche-nordharz.de oder melden Sie sich in einem unserer Pfarrbüros, damit wir einen Termin mit Ihnen vereinbaren können.

Prävention vor sexuellem Missbrauch

Die katholischen Bischöfe in Deutschland haben darauf reagiert, dass der Schutz der Kinder und Jugendlichen aus dem Blick geraten ist. Warnzeichen wurden übersehen, mit denen sich der sexuelle Missbrauch ankündigt hat, Anschuldigungen wurden nicht richtig verfolgt, und es wurden Anzeichen von Risikoverhalten übersehen, bis es zu spät war.

Durch die 2010 in kraftgetretenen Leitlinien, die "Rahmenordnung Prävention", den Präventionsordnungen, Konzepten und Ausführungsbestimmungen in den Bistümern hat die katholische Kirche einheitliche Grundlagen geschaffen, dass die Prävention von sexualisierter Gewalt zu einem "integralen Bestandteil" der kirchlichen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Schutzbefohlenen geworden ist. Präventive Arbeit in unserer Kirche wird als eine Grundhaltung verstanden, die die Rechte von Kindern, Jugendlichen und Schutzbefohlenen achtet, aktiv fördert und durchsetzt. Dazu benötigt wird ein sensibilisiertes Umfeld, das Aufmerksamkeit und Unterstützung bei sexualisierter Gewalt und Grenzverletzung bietet.

Ziel der Präventionsarbeit im Bistum Hildesheim ist letztendlich die Vorbeugung und die Verhinderung von sexuellem Missbrauch an Kindern, Jugendlichen und Schutzbefohlenen in unseren kirchlichen Einrichtungen.

Die flächendeckenden Schulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ein wesentlicher Baustein der Präventionsordnung. Die Schulungen und Aus- und Fortbildungen haben den Zweck, Verantwortliche im Bereich der Arbeit mit Kindern/Jugendlichen und Schutzbefohlenen mit der Prävention von sexuellem Missbrauch vertraut zu machen.

  • Wissen schafft Sicherheit!
  • Kein Generalverdacht, sondern Handlungssicherheit!
  • Potentielle Täter/innen abschrecken!
  • Vertrauen sichern!

Die Termine der Schulungen in der Katholischen Kirche Nordharz und im Dekanat Goslar-Salzgitter finden Sie hier in der Terminvorschau oder auf der Homepage der Fachstelle Prävention.

Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Stadt - Land - Gott

Ferienfreizeit 2017

Facebook