Dorffest 2017

Dorftratsch und "Stößchen"

Von Theresa Machunze - Der Kommersabend ist wie immer der legendäre Start in das Dorffest-Wochenende in Othfresen. Mit dem Motto "Kein Ende in Sicht" trat erneut die Sketch-Gruppe der Kolpingsfamilie auf und plauderte aus dem dörflichen Nähkästchen. Das Highlight des Auftrittes war die Präsentation und Versteigerung eines Männermodel-Kalenders mit männlichen Schönheiten aus dem dörflichen Alltag. Der Gewinn von 50 € wurde der Jugendarbeit im Ort gespendet.

Lasset die Spiele beginnen!

Von Theresa Machunze - Tag 2 des Ausnahmezustandes in Othfresen begann um 13:30 Uhr mit den bekannten "Spiele ohne Grenzen". Dieses Mal standen die Wettkämpfe unter dem Motto "Gallisches Dorf". Auch eine Truppe der Kolpingsfamilie ist angetreten und hat den 4.Platz erreicht.

Parallel organisierte die Kolpingsfamilie im DGH den Kaffee-und Kuchenverkauf. Herzlichen Dank allen Spielern und Helfern für das große Engagement.

Am Abend stieg eine große Jubiläumsparty mit Band und später begeisterte ein Höhenfeuerwerk alle Besucher.

Mit dem Kirchenschiff unterwegs und kein Ende in Sicht!

Von Theresa Machunze - Der 3. Tag des Dorffestes beginnt traditionell mit dem ökumenischen Gottesdienst. Passend zum Motto hatte sich das Vorbereitungsteam mit dem Thema "Zeit" beschäftigt und in Zusammenhang zu unser aller täglichen Leben gesetzt. Verdeutlicht wurde dies in einem kleinen Anspiel. Mittags rollten dann wie gewohnt wieder die reich geschmückten Festwagen durch Othfresen. Die Kolpingsfamilie hatte fleißig die "St. Joseph" gebaut, welches als Kirchenschiff ebenfalls passend zum Motto "kein Ende in Sicht hat" und stets weiter Richtung Zukunft segelt.

Auch hier ein riesengroßes Dankeschön an alle Helfer!

Schutzkonzept

Präventionsfortbildung

Petersilienhochzeit

Stadt - Land - Gott

Facebook