Grünkohlwanderung 2016

Von Theresa Machunze - Zum dritten Mal in Folge hatte die Kolpingsfamilie in Othfresen zur Grünkohlwanderung eingeladen. Dass der liebe Gott doch katholisch ist, zeigte sich wieder mal, indem die Sonne pünktlich zum Abmarsch aus allen Löchern schien und so eine große Gruppe Wanderer anzog. Besonders erfreulich: immer mehr junge Leute kommen zu den Kolpingveranstaltungen. 

Nach einem langen Marsch durch die umliegenden Wälder machte der Trupp halt im Hexenhaus in Liebenburg und stärkte sich mit Kaffee und Kuchen.

Zum Abschluss der Wanderung wurde das deftige Grünkohlessen genossen und im Anschluss noch bis nach Mitternacht getanzt und gefeiert.

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke

Grünkohlwanderung 2016

Von Theresa Machunze - Zum dritten Mal in Folge hatte die Kolpingsfamilie in Othfresen zur Grünkohlwanderung eingeladen. Dass der liebe Gott doch katholisch ist, zeigte sich wieder mal, indem die Sonne pünktlich zum Abmarsch aus allen Löchern schien und so eine große Gruppe Wanderer anzog. Besonders erfreulich: immer mehr junge Leute kommen zu den Kolpingveranstaltungen. 

Nach einem langen Marsch durch die umliegenden Wälder machte der Trupp halt im Hexenhaus in Liebenburg und stärkte sich mit Kaffee und Kuchen.

Zum Abschluss der Wanderung wurde das deftige Grünkohlessen genossen und im Anschluss noch bis nach Mitternacht getanzt und gefeiert.

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke