10. Dezember 2021

Abendlicher Adventsweg

An vier Stationen gab es Impulse zur Vorbereitung auf Weihnachten.

Von Susanne Stiller - Am 8. Dezember 2021 traf sich die Frauengruppe Aufbruch/Umbruch zu einem gemeinsamen Adventsweg. Wir trafen uns draußen und gingen vier Stationen ab. Eine Laterne begleitete uns. An jeder Station gab es einen adventlichen Impuls - z. T. bei Kerzenschein - und Adventsgeschichten. Sie erzählten von Adventsschildern, einem Nussknacker, warum eine Apfelsine zu Weihnachten so wertvoll war und wie durch Barmherzigkeit Menschen sehen lernen. Es gab sogar Geschenke: eine Nuss, eine Apfelsine und ein Überraschungspäckchen.

Auch wenn wir aufgrund von Corona trotz Impfung alle Masken trugen und auf unseren Abschlussglühwein verzichten mussten, kam dennoch weihnachtliche Stimmung auf und alle gingen froh und zufrieden nach Hause.


Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke

10. Dezember 2021

Abendlicher Adventsweg

An vier Stationen gab es Impulse zur Vorbereitung auf Weihnachten.

Von Susanne Stiller - Am 8. Dezember 2021 traf sich die Frauengruppe Aufbruch/Umbruch zu einem gemeinsamen Adventsweg. Wir trafen uns draußen und gingen vier Stationen ab. Eine Laterne begleitete uns. An jeder Station gab es einen adventlichen Impuls - z. T. bei Kerzenschein - und Adventsgeschichten. Sie erzählten von Adventsschildern, einem Nussknacker, warum eine Apfelsine zu Weihnachten so wertvoll war und wie durch Barmherzigkeit Menschen sehen lernen. Es gab sogar Geschenke: eine Nuss, eine Apfelsine und ein Überraschungspäckchen.

Auch wenn wir aufgrund von Corona trotz Impfung alle Masken trugen und auf unseren Abschlussglühwein verzichten mussten, kam dennoch weihnachtliche Stimmung auf und alle gingen froh und zufrieden nach Hause.


Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke