01. Juni 2020

Angesagt statt abgesagt

Am 19. März ging es los mit der Reihe "Angesagt statt abgesagt". Am Pfingstmontag wurde sie beendet. Hier können Sie die 75 Impulse noch einmal lesen.

Foto: Regina Soot

Von Marco Koch - Für manche gehörte "Angesagt statt abgesagt" zusammen mit der Tageszeitung zur Morgenlektüre, andere hatten erst am Abend Zeit und Gelegenheit, den Impuls für den Tag zu lesen oder anzuschauen. So unterschiedlich, wie mit den Gedanken, Texten, Videos und Bildern umgegangen wurde und wie sie bei jedem einzelnen angekommen sind, so unterschiedlich waren die Gedanken der Autorinnen und Autoren in diesen 75 Tagen.

In einem Gespräch zwischen Tür und Angel sagte vor Kurzem jemand, dass man die Impulse drucken und als Buch herausgeben sollte. Das ist zwar nicht geplant, aber hier haben Sie die Möglichkeit, alle Impulse noch einmal ganz in Ruhe zu lesen. Und spannend dürfte es tatsächlich sein, dass mit zeitlichem Abstand - vielleicht im kommenden Jahr - noch einmal zu tun. Was die Impulse wohl dann auslösen?

1. Juni: Pfingstmontag

Angesagt statt abgesagt: Ihre seid Zeugen

Den letzten Impuls der Reihe "Angesagt statt abgesagt" hat Pater Cyriac Chandrankunnel geschrieben. 

Von Marco Koch - Der Geist Gottes vereint alles Getrennte, löst alles Unverständnis, befreit von Vorurteilen. Bis heute führt Jesus seine Kirche durch das Wirken des Heiligen Geistes. Mit seiner Hilfe können wir Zeugen der frohen Botschaft für die Welt sein.

Den Impuls von Pater Cyriac Chandrankunnel können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion im pdf-Format finden Sie hier.

31. Mai: Pfingstsonntag

Angesagt statt abgesagt: Pfingstkrise

Darin, dass sich nicht alle am gleichen Ort befinden können, sieht Pfarrer Dirk Jenssen ein Problem dieser Zeit. In seinem Impuls zu Pfingsten sucht er nach Wegen aus dieser Krise.

Von Marco Koch - In einer Zeit, in der die Menschen nicht wie gewohnt zusammenkommen können, ist geistliche Gemeinschaft untereinander besonders wichtig. Davon ist Pfarrer Dirk Jenssen überzeugt und macht sich Gedanken darüber, welche alternativen Möglichkeiten den geistlichen Austausch es gibt, damit die Menschen sich nicht voneinander und von Gott entfremden. Weil nicht alle den Computer nutzen können, hat er einen praktischen Tipp: Telefonkonferenzen.

Den Impuls von Pfarrer Jenssen können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion im pdf-Format finden Sie hier.

30. Mai

Angesagt statt abgesagt: Den heiligen Geist hören

Den Impuls von Barbara Schwinum und Matthias Schulte für den heutigen Tag sollten Sie nicht lesen! Genießen Sie lieber das Video auf unserem YouTube-Kanal an.

Von Marco Koch - Den Heiligen Geist kann man nicht sehen, aber doch seine Wirkung spüren und erfahren. Davon ist Barbara Schwinum überzeugt. Aber: Kann man den Heiligen Geist auch hören? - So fragt sie weiter und gibt gemeinsam mit Matthias Schulte gleich ihre persönliche Antwort.

Kleiner Tipp am Rande: Den heutigen Impuls sollten Sie nicht lesen. Nehmen Sie sich lieber die Zeit und genießen Sie den Impuls als Video. Ich finde es lohnt sich.

Das Video finden Sie auf dem YouTube-Kanal der Katholischen Kirche Nordharz, wenn Sie hier klicken. Und wenn Sie meinem Rat nicht folgen wollen, dann können Sie den Impuls hier lesen oder hier im pdf-Format herunterladen.

Sie möchten mehr von Matthias Schulte hören? Dann schauen Sie heute Abend ab 18.00 Uhr in unseren YouTube-Kanal: Unter dem Link kathwalk.katholische-kirche-nordharz.de hören Sie Musik von ihm, von Roland Lorenz an der Orgel in Grauhof, von Sabine, Johannes und Tom Sommer in St. Benno, von Antonia Batzdorfer in St. Konrad, sowie von Angela und Norbert Fernkorn in St. Jakobi. Viel Spaß dabei.

29. Mai

Angesagt statt abgesagt: Ein Blick zurück

Am Pfingstmontag ist es soweit: Zum 75. und letzten Mal gibt es "Angesagt statt abgesagt". Gemeindereferent Marco Koch blickt zurück.

Von Marco Koch - Abgesagt! Abgesagt! Abgesagt! Das war Mitte März das Wort, das immer wieder zu hören war. Irgendwann konnte ich es nicht mehr hören. Ich habe mich gefragt: Was ist eigentlich noch angesagt? Aus dieser Erfahrung und dieser Frage wurde das Motto unserer täglichen Impulse: Angesagt statt abgesagt. 75 Mal haben wir Ihnen seitdem einen Gedanken mit in den Tag gegeben. Heute geht mein Blick zurück.

Mögen Sie den Rückblick lesen? Dann klicken Sie einfach hier. Im pdf-Format finden Sie den Rückblick hier. Oder Sie scrollen und klicken sich einfach noch einmal durch die lange Liste der Impulse hier auf dieser Seite.

28. Mai

Angesagt statt abgesagt: Stimmungen

Unsere Stimmungen bestimmen unser Leben mehr, als wir es manchmal merken und wahrhaben wollen. Was das für ihn mit dem heiligen Geist zu tun hat, beleuchtet Pastor Peter Gerloff in seinem heutigen Impuls.

Von Marco Koch - Na, mit welchem Bein sind Sie heute aufgestanden? In welcher Stimmung lesen Sie diese Worte? Dass Stimmungen Macht über unser Leben haben und Teil unserer Persönlichkeit sind, macht uns liebenswert und rätselhaft zugleich; die Menschen, mit denen wir tagtäglich zu tun haben, sind meistens schon daran gewöhnt. Aber wer bringt meine unterschiedlichen, teils widersprüchlichen Stimmungen zusammen, macht sie zu einem guten, lebendigen Ganzen? Diesen Fragen hat sich Pastor Peter Gerloff in seinem Impuls für den heutigen Tag gestellt, den Sie lesen können, wenn Sie hier klicken. Zur Druckversion im PDF-Format kommen sie hier.

27. Mai

Abgesagt statt angesagt: Futur II

Wie erzählen Menschen die Zukunft? Darüber denkt Regina Soot in ihrem heutigen Tagesimpuls nach.

Von Regina Soot - Na, wissen Sie noch, was „Futur II“ ist? Dass es eine grammatische Zukunftsform ist, wusste ich auch noch, aber welche genau? ... und benutze ich sie überhaupt? Viel zu wenig, wie mir scheint.

Es ist nicht egal, wie wir von der Zukunft erzählen. Der Zukunftsforscher Matthias Horx, der Bürgerrechtler Martin Luther King, der Prophet Jesaja und Jesus konnten mit ihren Erzählungen eine Perspektive vermitteln, die die Menschen nicht hilflos im Hier und Jetzt zurück lässt.

Den Impuls von Regina Soot können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Zur Druckversion im PDF-Format kommen sie hier.

26. Mai

Angesagt statt abgesagt: Fankultur oder Heiligenverehrung

Die Bundesliga läuft wieder und Barbara Schwinum macht sich in ihrem Tagesimpuls Gedanken über Idole in unserem Leben.

Von Regina Soot - So manch ein eingefleischter Fußballfan atmet auf. Der Ball rollt wieder - wenn auch nicht mit Stadionpublikum. Die Idole sind wieder live zu sehen. Was geben sie den Menschen und was bedeuten sie Ihnen? Auch in der Kirche haben wir Idole - wir nennen sie Heilige. Barbara Schwinum überlegt, was beide Kulturen miteinander zu tun haben und wie sie sich unterscheiden.

Den Impuls von Barbara Schwinum können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Zur Druckversion im PDF-Format kommen sie hier.

25. Mai

Angesagt statt abgesagt: Kraft schöpfen

Mit dem Beistand, den Jesus zugesagt hat, können wir auch in schwierigen Zeiten Großes vollbringen. Davon ist Diakon Norbert Fernkorn überzeugt und lädt ein, aus dieser Gewissheit Kraft zu schöpfen.

Von Marco Koch - Mal ganz ehrlich: Hätten Sie zu Beginn der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gedacht, dass in dieser Zeit so Vieles aufblüht und möglich wird? Diakon Norbert Fernkorn macht dafür den Heiligen Geist, den Jesus uns zugesagt hat, "verantwortlich". Aus diesem Beistand konnten Menschen schon immer Kraft schöpfen. Und offensichtlich kann er noch immer wirken - auch hier bei uns in Goslar und der Katholischen Kirche Nordharz. 

Den Impuls von Diakon Fernkorn können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion im pdf-Format finden Sie hier.

 24. Mai

Angesagt statt abgesagt: Unterwegs nach Pfingsten

Pfarrer Jenssen erzählt in seinem Tagesimpuls wie physische Nähe beim Be-greifen helfen kann.

Von Regina Soot - Ähnlich wie bei den Jüngern in Emmaus braucht es die spürbare Nähe, um vom bloßen Informiertsein zum konkreten Begreifen zu kommen - um von Ostern nach Pfingsten zu gelangen. Pfarrer Jenssen schreibt wie er diese Zeit in diesem Jahr erlebt und mit welcher Erwartung er dem Pfingstfest entgegen geht.

Die Gedanken von Pfarrer Dirk Jenssen können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Zur Druckversion im pdf-Format geht es hier.

23. Mai

Angesagt statt abgesagt: Lokomotivführer oder Fischer

Regina Soot sucht in ihrem heutigen Impuls nach Möglichkeiten, mit ungewohnten Situationen umzugehen.

Von Regina Soot - "Das war schon immer so!" oder "Alles ist anders!" - Wie können wir in diesen Zeiten mit Gewohnheiten und Traditionen umgehen? Ich erinnere mich an eine Geschichte von Brasilianischen Fischern, die Mut geben können, neue Dinge auszuprobieren, Fehler zu machen und wieder neu anzusetzen.

Die Gedanken von Regina Soot können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Zur Druckversion im pdf-Format geht es hier.

22. Mai

Angesagt statt abgesagt: Ihm geht es um uns

Auf berührende Weise erzählt Diakon Roland Wolf in seinem Impuls von Enttäuschung und der Gewissheit, von Gott angenommen zu sein.

Von Marco Koch - Nicht selten werden unsere Erwartungen enttäuscht. Der Impuls von Diakon Roland Wolf beleuchtet das von zwei Seiten. Er erzählt von einer Vater-Sohn-Beziehung, die sich zunächst sehr hoffnungsvoll entwickelt, letztlich aber in beidseitiger Enttäuschung endet. Gott, so sieht es Diakon Wolf, kennt das Gefühl, enttäuscht zu werden. Sein Sohn Jesus hat in unserer Welt gelebt und so alles erlebt, erduldet und erlitten, was Menschen erleben, erdulden und erleiden können.

Die Gedanken von Diakon Wolf können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Zur Druckversion im pdf-Format geht es hier.

21. Mai: Christi Himmelfahrt

Angesagt statt abgesagt: Zu Hause bleiben

"Zu Hause bleiben ist nicht sein Ding." Wessen Ding das nicht ist, davon erzählt Pastor Peter Gerloff in seinem Impuls für den Festtag der Himmelfahrt Christi.

Von Marco Koch - Kann uns einer, der von frühester Kindheit an - ja, eigentlich schon im Mutterleib - ständig unterwegs war, in Tagen erzwungenen Daheimbleibens und sozialer Distanzierung überhaupt etwas mit auf den Weg geben? Pastor Peter Gerloff ist überzeugt davon. Warum er das so sieht und was uns - sie haben es schon geahnt - Jesus mit auf den Weg gibt, das können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion im pdf-Format finden Sie hier.

20. Mai

Angesagt statt abgesagt: Augen auf!

Erinnern Sie sich? Es gab mal eine Zeit, in der auch andere Themen als Basisreproduktionszahl, Quarantäne und Mund-Nase-Schutz wichtig waren. Eines dieser Themen hat Gemeindereferent Marco Koch zu seinem Impuls angeregt.

Von Marco Koch - Ich erinnere mich gut an den 26. Februar. Gemeinsam mit ein paar anderen Leuten stand ich in der St.-Jakobi-Kirche vor einigen Kartons, Tüten und Taschen. Inhalt waren große Pappfiguren, Roll-Ups und jede Menge Kleinkram, aus dem die Ausstellung "Augen auf!"entstehen sollte. An diesem Tag bauten wir alles zum ersten Mal auf. Gestern erinnerte ich mich daran - warum auch immer - und ich dachte: Die Stationen und Texte der Austellung passen gut in diese Tage. Vielleicht sehen Sie das ja ähnlich. Lesen können Sie sie, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

19. Mai

Angesagt statt abgesagt: Luxusproblem "Einkaufserlebnis"

Richtig Spaß macht das Einkaufen zurzeit eher nicht, aber es kann zum Nachdenken anregen. Das war zumindest bei Bettina Redemann so.

Von Marco Koch - Über das eine oder andere und manchmal über den einen oder anderen kann man sich beim Einkaufen - nicht nur in diesen Tagen - ärgern. Bettina Redemann gelingt es in ihrem Impuls allerdings, die Dinge auch von der anderen Seite zu betrachen. Nein, nicht dass sich jemand anders über sie ärgert, sondern dass ein Regal, das nicht prall mit Waren gefüllt ist, auch zu Dankbarkeit führen kann. Wie das? Das lesen Sie im Impuls von Bettina Redemann, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format gibt es hier.

18. Mai

Angesagt statt abgesagt: Sich etwas zuflattern lassen

Eigentlich wollte Andreas Pleyer jetzt im Urlaub sein. Weil das nicht möglich ist, konnte er den Impuls für den heutigen Tag schreiben.

Von Marco Koch - Statt in Griechenland die Sonne zu genießen, kann Andreas Pleyer in diesem Jahr nur durch die Wohnung streifen und in Erinnerungen schwelgen. Dabei helfen ihm die vielen unterschiedlichen Souvenirs, die er in den vergangenen Jahren mitgebracht hat. Besonders die Ikonen sind für ihn aber mehr als bloße Mitbringsel: Oft hat er das Gefühl, dass nicht er eine Ikone, sondern dass die Ikone ihn gefunden hat. Die Ikone "Elija in der Höhle" hat ihn letztlich zu seinem Impuls für heute angeregt.

Die Gedanken von Andreas Pleyer können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

17. Mai

Angesagt statt abgesagt: Den Sonntag feiern

Barbara Schwinum spricht in ihrem Tagesimpuls darüber, was für sie den Sonntag ausmacht.

Von Regina Soot - Bei einem Spaziergang denk Barbara Schwinum über den Sonntag, wie er früher war nach. Der Gottesdienst fehlte ihr, wie so vielen anderen Gemeindemitgliedern, in den letzten Wochen. Umso größer ist die Vorfreude auf die Wiederaufnahme der Gottesdienste. Das muss gefeiert werden!

Zum Videoimpuls von Barbara Schwinum kommen Sie, wenn Sie hier klicken. Nachlesen können Sie die Gedanken hier und zum Ausdrucken gibt es wieder eine PDF-Datei zum Herunterladen.

Ihnen fehlen gerade die Worte für das eigene Gebet? Dann schauen Sie sich doch einfach hier in diese Sammlung von "Stoßgebeten".

16. Mai

Angesagt statt abgesagt: Tage der Verbundenheit

Für seinen Impuls hat Pater Cyriac Chandrankunnel verschiedene biblische Begebenheiten aus dem Leben Marias in den Blick genommen.

Von Marco Koch - Pater Cyriac hat in den vergangenen Wochen die Erfahrung gemacht, dass viele Menschen es als besondere Freude erleben, sich gegenseitig in dieser schwierigen Zeit zu helfen und zu trösten. Ein Beispiel findet er dafür in Maria, der Mutter Jesu. Die Evangelisten erzählen mehrfach davon, wie sie sich für andere einsetzt. Und auch heute noch erfahren Menschen durch Maria Trost, Frieden und Heilung.

Die Gedanken von Pater Cyriac Chandrankunnel können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

15. Mai

Angesagt statt abgesagt: Kreativität - Möglichkeit oder Auftrag?

Was machen wir nun mit den vielen kreativen Erfahrungen der letzten Wochen?, fragt Regina Soot im heutigen Tagesimpuls.

Von Regina Soot - Weil in den letzten Wochen alles anders war, mussten viele Menschen 'die Dinge' auch anders machen und improvisieren. Dabei wurde teilweise eine Menge Kreativität freigesetzt und es kam so mancher Schatz zum Vorschein. Können wir die liebgewordenen Neuentdeckungen in eine 'neue Normalität' retten?

Die Gedanken von Regina Soot können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

14. Mai

Angesagt statt abgesagt: Ein herrlicher Morgen

Ein erwachender Morgen ist allemal einen Impuls wert. Das sieht bestimmt nicht nur Diakon Roland Wolf so.

Von Marco Koch - Gut hat's, wer morgens auf seiner Terasse sitzen und beobachten kann, wie der Tag erwacht. Diakon Roland Wolf hatte die Gelegenheit dazu. Und das, was ihn dabei berührt hat, wurde zum augen- und herzöffnenden Impuls für den heutigen Tag. Vielleicht können Sie in den kommenden Tagen ja ähnliche Erfahrungen machen, auch wenn es momentan morgens noch recht maikühl ist.

Die Gedanken von Diakon Roland Wolf können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

Ihnen fehlen gerade die Worte für das eigene Gebet? Dann schauen Sie sich doch einfach hier in diese Sammlung von "Stoßgebeten".

13. Mai

Angesagt statt abgesagt: Nicht systemrelevant

Die Diskussion über "Systemrelevanz", die in diesen Tagen an vielen Stellen geführt wird, hat Pfarrer Dirk Jenssen zu seinem heutigen Impuls angeregt.

Von Marco Koch - Bin ich es oder nicht? Ist mein Beruf es oder nicht? Systemrelevant! Und was macht es mit mir, wenn ich es nicht bin? Oder mein Beruf? Diesen Fragen stellt sich Pfarrer Dirk Jenssen in seinem Impuls und hat für sich darauf eine Antwort gefunden. Vielleicht passt sie ja auch zu Ihnen, egal, ob Sie oder Ihr Beruf systemrelevant sind.

Die Gedanken von Pfarrer Jenssen können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

12. Mai

Angesagt statt abgesagt: Den Glauben wachhalten

"Müssen wir gleich alles wieder machen, was erlaubt ist?" Das ist eine der Fragen, die sich Bettina Redemann in ihrem Impuls stellt.

Von Marco Koch - Fast 70 Kommunionkinder wollten in diesen Tagen ihre Erstkommunion in der Katholischen Kirche Nordharz feiern. Wollten! Denn die Feier ist zumindest bis in den September verschoben. Auch die Gemeindemitglieder müssen warten: Erst ab kommendem Sonntag hat das Bistum Hildesheim die Wiederaufnahme gemeinsamer Gottesdienste gestattet und Bischof Heiner Wilmer empfiehlt, zunächst mit kurzen Wort-Gottes-Feiern zu beginnen. In ihrem Impuls für den heutigen Tag erzählt Bettina Redemann davon, wie sie durch einen Streit mit ihrem Mann zu einem ähnlichen Ergebnis gekommen ist und warum sie sich gerade ein bisschen so fühlt, wie vor ihrer Erstkommunion.

Die Gedanken von Bettina Redemann können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

11. Mai

Angesagt statt abgesagt: Lockerungen

In seinem Impuls vergleicht Pastor Peter Gerloff die aktuellen Lockerungen mit der Situation des Volkes Israel, nachdem es die Gefangenschaft in Ägypten verlassen hatte.

Von Marco Koch - Das Leben der Israeliten in der Sklaverei Ägyptens war äußerst beschränkt. Auch das anschließende Leben in Freiheit war nicht nur einfach und so schenkte Gott ihnen mit den zehn Geboten eine neue Lebensordnung, die zwar Eckpfeiler setzte, aber trotzdem viel Platz für Eigenverantwortung ließ. Kommt Ihnen diese Situation bekannt vor? Pastor Peter Gerloff hat sie jedenfalls zu seinem Impuls für den heutigen Tag angeregt, den Sie lesen können, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

10. Mai

Angesagt statt abgesagt: Muttertag

Pfarrer Dirk Jenssen betrachtet die drei Marienfiguren in der St.-Benno-Kirche in Goslar-Jürgenohl. Für seinem Impuls zum heutigen Sonntag verbindet er damit drei ganz unterschiedliche Themen.

Von Marco Koch - Heute ist Muttertag. Heute haben sicher eine ganze Reihe von Ihnen gehofft, wieder gemeinsam Gottesdienst feiern zu können. Heute - und am kommenden Sonntag - wollten knapp 70 Kinder in der Katholischen Kirche Nordharz zur Erstkommunion gehen. Diese drei Gedanken verfolgt Pfarrer Dirk Jenssen in seinem Impuls, den Sie sich auf unserem YouTube-Kanal anschauen können, wenn Sie hier klicken. Lesen können Sie die Gedanken von Pfarrer Jenssen hier und zur Druckversion im pdf-Format kommen Sie hier.

9. Mai

Angesagt statt abgesagt: Geht doch

Was nicht plötzlich alles so geht, was man vorher nicht für möglich gehalten hat! Regina Soot macht sich mithilfe der Schriftstelle von Mose und dem Auszug der Israeliten aus Ägypten Gedanken über die Unmöglichkeiten des Lebens.

Von Marco Koch - Heute gibt es endlich mal wieder einen Impuls im Videoformat. Gemeindereferentin Regina Soot hat ein Stop-Motion-Video zur Erzählung vom Auszug des Volkes Israel aus Ägypten aufgenommen, wie er im Buch Exodus beschrieben wird. In dieser Geschichte findet sie Parallelen zu unseren Tagen, die ermutigen und Hoffnung machen.

Die Gedanken von Regina Soot können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format gibt es hier und das Stop-Motion-Video finden Sie hier auf unserem YouTube-Kanal.

8. Mai

Angesagt statt abgesagt: Gesicht zeigen oder Maske tragen?

Was sie macht, wenn ihr der Kopf vor lauter Informationen schwirrt, beschreibt Barbara Schwinum in ihrem Impuls für den heutigen Tag.

Von Marco Koch - Es ist gar nicht so einfach, die Informationsflut, der wir heute ausgesetzt sind, so zu filtern, dass sie noch zu bewältigen ist. Nicht selten schwirrt dann der Kopf. Trotzdem - findet Barbara Schwinum, die den heutigen Impuls geschrieben hat - ist es wichtig, sich mit den Fragen und Meinungen auseinanderzusetzen, weil sie dazu beitragen, das eigene Wertegefüge zu überprüfen. Ein Filter, den sie für sich einbaut, ist das Gebet.

Die Gedanken von Barbara Schwinum können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

7. Mai

Angesagt statt abgesagt: Auf echte Werte besinnen

Die Erfahrung, die Diakon Roland Wolf in seinem Impuls für den heutigen Tag bedenkt, haben wohl alle schon einmal gemacht: Ein elektronisches Gerät tut nicht das, was es soll.

Von Marco Koch - Ich kann mir gut vorstellen, wie es Diakon Wolf ging, als er versuchte, sein elektronisches Notizbuch anzuschalten und das gute Stück funktionierte nicht. Und so beginnt sein Impuls mit den Worten "Gestern habe ich mich fürchterlich geärgert." Glücklicherweise ist er dabei aber nicht stehen geblieben, sondern hat daraus seinen Impuls für den heutigen Tag gemacht, den Sie lesen können, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

6. Mai

Angesagt statt abgesagt: Tag der Befreiung

Es sind immer wieder Schlüsselerlebnisse, die Menschen zum Nachdenken und Einlenken bewegen. Diesen Gedanken verfolgt Pfarrer Dirk Jenssen in seinem Impuls für den heutigen Tag.

Von Marco Koch - Heute schaut Pfarrer Dirk Jenssen zurück ins Jahr 1945: Am 8. Mai kapitulierte die Wehrmacht bedingungslos. Damit war der 2. Weltkrieg beendet. Deutschland, Europa und die Welt wurden von der Dikatatur der Nationalsozialisten befreit. Er schaut aber auch voraus und fragt: Kann auch die Coronakrise zu einem positiven Wendepunkt werden?

Die Gedanken von Pfarrer Dirk Jenssen können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

5. Mai

Angesagt statt abgesagt: "Nein! Doch! Oh!"

Viele jüngere Leute haben den Film wahrscheinlich nicht gesehen, kennen das Zitat aber doch, weil es in verschiedenen Werbespots verwendet wurde. Marco Koch greift es in seinem Impuls für den heutigen Tag auf.

Von Marco Koch - Es stammt aus dem Film "Camouflage - Hasch mich, ich bin der Mörder" mit Louis de Funès. Sicher ist er kein Meilenstein des anspruchsvollen französichen Kinos, aber trotzdem hat es dieses "Zitat" geschafft, dass sich viele Menschen daran erinnern: "Nein! Doch! Oh!" Mich hat es daran erinnert, wie wir aktuell mit vielen Themen umgehen - in der Gesellschaft und in der Kirche.

Den Impuls für den heutigen Tag können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

4. Mai

Angesagt statt abgesagt: Kalauer

Ein Gespräch führen, indem man Stellenangaben aus der Bibel benennt - auf so eine Idee können nur Ordensleute kommen. Ein solches Gespräch hat Pastor Peter Gerloff zu seinem heutigen Impuls inspiriert.

Von Marco Koch - In der heutigen Tageslesung geht es um die Traumvision des Petrus (Apostelgeschichte, Kapitel 11, 1 - 18). Hintergrund ist eine Frage, über der die junge Kirche damals fast zerbrochen wäre. Das war sicher eine ernste Angelegenheit, aber Lachen ist auch bei biblischen Themen nicht verboten - findet Pastor Peter Gerloff.

Seine Gedanken können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

3. Mai

Angesagt statt abgesagt: Der direkte Draht

Eine Begegnung in der letzten Woche lässt Pfarrer Dirk Jenssen nicht mehr los. Sie hat ihn zu seinem Impuls am Sonntag des guten Hirten angeregt.

Von Marco Koch - Da kommt jemand zum Gespräch, erzählt von sich und am Ende steht man da und hat Fragen an sich selbst. Das hat Pfarrer Dirk Jenssen in der letzten Woche erlebt. Antworten findet er im Evangelium dieses Sonntags, dass von Jesus als dem guten Hirten spricht.

Die Gedanken von Pfarrer Dirk Jenssen können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

2. Mai

Angesagt statt abgesagt: Tage der Hoffnung

Pater Cyriac Chandrankunnel nimmt in seinem Impuls die verfolgten Christen in den Blick, die schon immer mit "Mundschutz" und "Ausgangsbeschränkungen" leben müssen.

Von Marco Koch - Natürlich vermissen wir das eine oder andere und es gibt Einschränkungen in unserem Alltag. Aber - so sieht es Pater Cyriac Chandrankunnel, der den heutigen Impuls verfasst hat - das ist ja wohl nur vorübergehend. Mut machen ihm in dieser Zeit die Psalmen. Er weitet den Blick aber auch auf die Christen, die auch heute noch unter Verfolgung leiden müssen.

Die Gedanken von Pater Cyriac Chandrankunnel können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

1. Mai

Angesagt statt abgesagt: Die "Keksmadonna"

Sie wissen nicht, was eine "Keksmadonna" ist? Dann müssen Sie unbedingt den heutigen Impuls von Barbara Schwinum lesen.

Von Marco Koch - Für ihren Impuls zum heutigen 1. Mai hat Barbara Schwinum die Überschrift "Der Mai, die Mutter Maria und die Coronakrise" gewählt. Natürlich trifft dieser Titel das Thema ihrer Gedanken hervorragend. Aber ich fand ihn etwas lang und sperrig. In der Mail, mit der sie den Impuls schickte, fand ich allerdings ein Wort, das mich angesprochen hat: die "Keksmadonna". Was es damit auf sich hat? Das können Sie im Impuls für den heutigen Tag lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

30. April

Angesagt statt abgesagt: In deiner Hand

Diakon Norbert Fernkorn hat für sich eine Antwort auf die Frage gefunden, was - oder besser: wen - es braucht, damit sein Leben gelingt. Ihres auch?

Von Marco Koch - In diesen Tagen zeigt sich auf besonders eindrückliche Weise, wie abhängig wir Menschen sind. Alle Planungen können von einem Moment auf den nächsten über den Haufen geworfen werden. Diesem Gedanken folgt Diakon Norbert Fernkorn in seinem Impuls zum heutigen Tag, die Sie lesen können, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier. Und das Lied zum Impuls finden Sie hier auf dem YouTube-Kanal der Katholischen Kirche Nordharz - aufgenommen von Angela und Norbert Fernkorn.

29. April

Angesagt statt abgesagt: Mein Lieblingsfoto

Was ist ein Impuls und wie gut können Sie sich etwas merken? Das sind nur zwei Fragen, denen Marco Koch in seinem Impuls für den heutigen Tag - und vielleicht für die kommenden zwei Wochen - nachgeht.

Von Marco Koch - Das Wort "Impuls" nutzen wir relativ häufig. Seit dem 19. März hat es hier auf unserer Internetseite gegeben inzwischen 42 Impulse unter dem Thema "Angesagt statt abgesagt" gegeben. Was das mit meinem und mit Ihrem Lieblingsfoto und auch mit der Sommerausgabe von "Stadt - Land - Gott" zu tun hat, das erfahren Sie, wenn Sie hier klicken. Zur Druckversion des Impulses von Marco Koch im pdf-Format kommen Sie hier.

28. April

Angesagt statt abgesagt: Ein gutes Fundament

Die Umgangsweise mit Baumärkten und der Kirche werden zurzeit gern miteinander verglichen - allerdings nicht auf die Art und Weise, wie Diakon Roland Wolf das in seinem Impuls für den heutigen Tag tut.

Von Marco Koch - "Warum dürfen Baumärkte öffnen und wir dürfen keine Gottesdienste feiern?" Diese Frage wurde in den vergangenen Tagen nicht nur einmal von deutschen Bischöfen, aber auch von Gemeindemitgliedern gestellt. Dabei - so hat Diakon Roland Wolf entdeckt - gibt es durchaus Gemeinsamkeiten zwischen dem Angebot eines Baumarktes und der Kirche.

Seinen Impuls für den heutigen Tag können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

27. April

Angesagt statt abgesagt: Papst Gregor und der Engel

Wer schon einmal in Rom war, kennt die Statue des Engels auf der Engelsburg. Die Geschichte dahinter hat Pastor Peter Gerloff zu seinem heutigen Impuls angeregt.

Von Marco Koch - Manchmal ist es sinnvoll, Dinge, die man gut zu kennen meint, noch einmal genau anzuschauen und sich mit der Geschichte dahinter zu beschäftigen. Das tut Pastor Peter Gerloff in seinem Impuls für den heutigen Tag: Er schaut sich den Bronzestatue des Erzengels Michael von Peter Anton von Verschaffelt auf der sogenannten Engelsburg in Rom an und macht sich dazu so seine Gedanken.

Den Impuls von Pastor Gerloff können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

26. April

Angesagt statt abgesagt: Mit Volldampf im Leerlauf

Vielleicht fragen sie sich auch manchmal, ob es sich lohnt, sich einzusetzen. Pfarrer Dirk Jenssen stellt sich diese Frage auch manchmal und darum betrachtet er sie in seinem Impuls zum heutigen Sonntag.

Von Marco Koch - Pfarrer Dirk Jenssen macht sich in seinem Impuls für den heutigen Tag Gedanken darüber, wie es ist, sich abzumühen, aber nicht ans Ziel zu kommen. Diese Erfahrung macht er manchmal selbst und auch die Jünger Jesu, von denen im heutigen Sonntagsevangelium die Rede ist, erlebten etwas Ähnliches. Aber manchmal macht es dann plötzlich "klick" und die richtige Erkenntnis ist da.

Den Impuls von Pfarrer Jenssen können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

25. April

Angesagt statt abgesagt: 1.300.000.000.000 Euro

Was sagt die Bibel eigentlich über die Verteilung von Geldern, fragt sich Andreas Pleyer in seinem Tagesimpuls.

Von Regina Soot - Der Rettungschirm soll möglichst vielen Menschen helfen, ihre Existenz zu sichern. In den Evangelien hat Andreas Pleyer einen Abschnitt gefunden, in dem es ebenfalls um die Sicherung des täglichen Bedarfs geht. Das hat ihn zu seinem heutigen Tagesimpuls angeregt.

Seine Gedanken können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

24. April

Angesagt statt abgesagt: Ein Restaurantbesuch und das "Sakrament der Liebe"

Breit gefächert sind die Wünsche, die Barbara Schwinum zu ihrem Impuls für den heutigen Tag geführt haben.

Von Marco Koch - Was unterscheidet eigentlich den Restaurantbesuch davon, sich ein genauso leckeres Essen selbst zuzubereiten oder sich liefern zu lassen? Was unterscheidet die Feier der Eucharistie mit anderen Gläubigen von der Teilnahme am Fernsehgottesdienst? - Diesen Fragen ist Barbara Schwinum in ihrem Impuls nachgegangen.

Und für alle Fälle hat sie sich die richtige Kleidung schon bereit gelegt. Den Impuls von Barbara Schwinum können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

Ihnen fehlen gerade die Worte für das eigene Gebet? Dann schauen Sie sich doch einfach hier in diese Sammlung von "Stoßgebeten".

23. April

Angesagt statt abgesagt: Dann kann Unglaubliches passieren

Sehnsucht nach Alltag hatten die sieben Jünger wohl auch. Doch dann - frühmorgens am See von Tiberias - begegnen sie Jesus.

Von Marco Koch - Am Dienstag traf sich der Bibelkreis, der sonst einmal im Monat in der St.-Jakobi-Gemeinde zusammenkommt, zum ersten Mal online. Im Mittelpunkt des Gesprächs stand das Evangelium vom kommenden Sonntag, in dem der Evangelist Johannes davon erzählt, wie Petrus und sechs weitere Jünger dem auferstandenen Jesus frühmorgens am See von Tiberias begegnen, nachdem sie die ganze Nacht über vergeblich gefischt hatten.

Einige Gedanken aus diesem Gespräch haben mich zum heutigen Impuls angeregt, den Sie lesen können, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

22. April

Angesagt statt abgesagt: Wann wird es wieder normal?

Pfarrer Dirk Jenssen nimmt diese Frage, die ihm zurzeit häufig gestellt wir, für seinem Impuls auf.

Von Marco Koch - Ist Normalität das Leben, das wir vor den Einschränkungen durch den Corona-Virus gelebt haben? Soll es dahin zurückgehen? Wollen wir das? Diese Fragen stellt sich Pfarrer Dirk Jenssen in seinem Impuls für den heutigen Tag und nimmt dabei Aussagen des Papstes, das Sehjahr und eine alte Weisheit der Dakotas in den Blick.

Lesen können Sie die Gedanken von Pfarrer Jenssen, wenn Sie hier klicken. Die Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

21. April

Angesagt statt abgesagt: Denn sie hatten alles gemeinsam

Was der Kühlschrank ihres früheren Studentenwohnheimes mit einem der heutigen Lesungstexte zu tun hat, beschreibt Regina Soot in ihrem Tagesimpuls ...

Von Regina Soot - Bei einer der heutigen Schriftlesungen muss ich immer schmunzeln. Sofort erinnere ich mich an eine Anekdote vor 25 Jahren im Studentenwohnheim. Damals wie heute ging es ums Teilen. Teilen ist schön! ... naja - nicht immer - und nicht immer ganz einfach. Und warum es mich herausfordert ...?

Sie können den Impuls lesen, wenn Sie hier klicken. Eine Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

20. April

Angesagt statt abgesagt: Nochmal von vorne

Neugeburt: biblisch - sakramental - hier und heute?!

Von Regina Soot - Pastor Peter Gerloff überlegt in seinem Impuls, wie das, was Nikodemus und Jesus im heutigen Tagesevangelium besprechen mit unserer Situation heute zu tun hat. Den Schrifttext finden Sie im Johannesevangelium (Kapitel 3, Verse 1-8).

Sie können den Impuls lesen, wenn Sie hier klicken. Eine Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

19. April

Angesagt statt abgesagt: Weißer Sonntag 2020

In ganz vielen Häusern eine Kirche geöffnet ...

Von Regina Soot - Pfarrer Jenssen lädt am heutigen Sonntag aus seiner mobilen Kapelle zu einem Hausgottesdienst ein. Kleine Gegenstände helfen, diese Feier zu gestalten. Und durch solche kleinen Feiern können wir - wie der Apostel Thomas - immer wieder begreifen, dass der Herr uns nahe ist.

Den Videoimpuls von Pfarrer Dirk Jenssen finden Sie, wenn Sie hier klicken, zum Lesen finden Sie den Impuls hier und die Druckfassung zum Herunterladen im pdf-Format gibt es hier.

18. April

Angesagt statt abgesagt: Brot, das anders schmeckt

Wenn Essen uns verbindet ...

Von Regina Soot - An diesem Wochenende würden Kirchengemeinden in vielen Regionen Deutschlands eigentlich die Erstkommunion feiern. Um uns gegenseitig zu schützen, können wir uns noch nicht in den Kirchen zum Gottesdienst treffen. Aber Brot teilen können wir trotzdem - anders als in der Messe - aber auch so, dass es verbindet ...

Lesen können Sie den Tagesimpuls, wenn Sie hier klicken. Eine Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

17. April

Angesagt statt abgesagt: Vertrauen

Roland Wolf erzählt in seinem Impuls, wie eine Situation seiner Kindheit für ihn zur Vertrauensgeschichte wurde.

Von Regina Soot - Vertrauen fällt gerade nicht jedem leicht. Es gibt Leute, denen ich vertrauen kann und welche, die mir Vertrauen. Was eine Katze aus Kindertagen mit Vertrauen und seinem Glauben zu tun hat, berichtet Roland Wolf in seinem Tagesimpuls.

Lesen können Sie den Tagesimpuls, wenn Sie hier klicken. Eine Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

16. April

Angesagt statt abgesagt: Was es nicht ist

Peter Gerloff fragt in seinem heutigen Tagesimpuls, was hinter dem Ausruf der Frauen bei den Jüngern, "Der Herr ist auferstanden!", steckte.

Von Regina Soot - Was genau hatten die Frauen am leeren Grab erlebt und verstanden? Peter Gerloff macht sich aber vor allem darüber Gedanken, was sie wahrscheinlich nicht gemeint haben und was das mit uns heute zu tun hat.

Lesen können Sie den Tagesimpuls, wenn Sie hier klicken. Eine Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

15. April

Angesagt statt abgesagt: Ein Karfreitagsschuh, der Rabbuni und die Osterschuhe

Eigentlich wollte Barbara Schwinum die roten "Osterschuhe" zum Fest tragen ...

Von Regina Soot - ... aber wie es in den letzten Wochen schon so oft hieß: Es kommt dann doch anders als gedacht. Wie durch ein "falsches Auftreten" die Pläne durchkreuzt werden und dann doch das Beste draus wird, erzählt Barbara Schwinum in ihrem heutigen Tagesimpuls.

Sie können den Impuls lesen, wenn Sie hier klicken. Eine Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

14. April

Angesagt statt abgesagt: ... pilgernd in die nächsten Wochen ...

Andreas Pleyer hat die Lesungen der Osternacht mit dem Hintergrund der aktuellen Situation nochmal ganz anders hören können ...

Von Regina Soot - In Zeiten wie diesen wird erst deutlich, wie gesichert, vorausschaubar und stabil wir unser Leben noch bis vor wenigen Wochen empfunden haben. Das waren/sind große Errungenschaften dieser Zeit und der Region, in der wir hier leben können. Der größere Teil der Menschheitsgeschichte war jedoch immer schon von Zeiten großer Unsicherheit geprägt. Auch in der Bibel wird davon berichtet. Andreas Pleyer schlägt in seinem Tagesimpuls vor, diese Zeit als Pilgernde anzunehmen.

Sie können seine Gedanken dazu lesen, wenn Sie hier klicken. Eine Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

13. April: Ostermontag

Angesagt statt abgesagt: Vielleicht ist der Auferstandene ja unbemerkt dabei

In seinem Impuls zum Ostermontag regt Diakon Eugen Griesmayr an, es wie die Jünger auf dem Weg nach Emmaus zu machen.

Von Marco Koch - Im Austausch mit anderen wird mir vieles an meiner eigenen Situation klarer, und manche meiner Fragen kann ich mir plötzlich selbst beantworten. Diese Erfahrung haben die beiden Jünger auf dem Weg nach Emmaus gemacht, von denen der Evangelist Lukas erzählt (Lk 24,13-35), diese Erfahrung hat Diakon Griesmayr aber auch schon selbst gemacht. Und so lädt er in seinem Impuls ein, sich - passend in dieser Zeit - zu zweit auf den Weg zu machen, mit äußerem Abstand und innerer Nähe.

Lesen können Sie seine Gedanken, wenn Sie hier klicken. Eine Druckversion zum Herunterladen im pdf-Format finden Sie hier.

12. April: Ostersonntag

Angesagt statt abgesagt: Durch die Angst zur Hoffnung

Anders als sonst, das gilt in diesen Tagen für Vieles. Aber vielleicht sind wir dieses Mal ja sogar dichter dran. Ostern ist also nicht abgesagt, sondern angesagt - und zwar an vielen verschiedenen Orten der Katholischen Kirche Nordharz - und von vielen verschiedenen Orten aus. Die Video-Osterfeier finden Sie, wenn Sie hier klicken.

In diesem Jahr nimmt die Fastenzeit scheinbar kein Ende. Heute ist Ostern, aber der Verzicht hat keine Ende. Andererseits: Vielleicht sind wir in diesem Jahr dichter dran, an den Jüngerinnen und Jünger Jesu, denn wenn ich darauf schaue, wie sie in den Osterevangelien dargestellt werden, dann war das erste Ostern auch kein Freudenfest, an dem lauthals "Halleluja!" gerufen und gesungen wurde.

Der Evangelist Matthäus erzählt von einer Mischung aus Furcht und Freude bei den Frauen (Mt 28,8). Im Evangelium nach Markus klingt es noch dramatischer: "Da verließen sie das Grab und flohen; denn Schrecken und Entsetzen hatte sie gepackt. Und sie sagten niemandem etwas davon; denn sie fürchteten sich." (Mk 16,8) Dem Schrecken folgte die Ungewissheit und erst nach und nach sickerte die Hoffnung durch, dass da etwas dran sein könnte, am eigentlich Unglaublichen: Der Herr ist auferstanden!

Maria von Magdala, Petrus, Kleopas, der Jünger ohne Namen - ich? - mussten sich allein, zu zweit wie die Jünger auf dem Weg nach Emmaus oder in kleinen Gruppen durch die Trauer, die Angst, die Ungewissheit kämpfen, eine Art Exit-Strategie aus dem Shutdown finden. So richtig feiern konnten sie auch erst später.

Und so wünschen wir Ihnen an diesem Osterfest 2020: Feiern Sie ein innerliches Ostern. Lassen Sie den Herrn in sich auferstehen. Und dann, wenn es soweit ist, lassen Sie uns gemeinsam Auferstehung feiern - vielleicht ein bisschen lauter, fröhlicher, ausgelassener als sonst.

Frohmachende und segensreiche Ostern wünscht Ihnen

Gemeindereferentin Regina Soot, Gemeindereferent Marco Koch, Diakon Eugen Griesmayr, Pater Cyriac Chandrankunnel, Pastor Peter Gerloff, Pfarrer Dirk Jenssen und alle, die in den Pfarrbüros und in den Gemeinden Dienst tun

11. April

Angesagt statt abgesagt: Alles aus?

Pastor Ulrich Schmalstieg betrachtet in seinem Impuls für den Karsamstag eine Jesusfigur aus der alten Ordenskirche in Wöltingerode.

Von Marco Koch - Alles aus? Diese Frage haben die Anhänger Jesu damals, am ersten Karsamstag, sicher mir "Ja!" beantwortet. Sie hatten den Leichnam in ein Grab gelegt. Alles aus! Auch bei uns ist es noch nicht vorbei - das große Sterben. "Die Zuversicht kann da auch bei vielen Gläubigen ins Wanken kommen." - nimmt Pastor Ulrich Schmalstieg wahr. Aber er ist auch davon überzeugt, dass Osterglaube nie Routine war und immer Geschenk ist.

Seinen Videoimpuls können Sie sich auf unserem YouTube-Kanal anschauen, wenn Sie hier klicken, zum Lesen finden Sie den Impuls hier und die Druckfassung zum Herunterladen im pdf-Format gibt es hier.

10. April: Karfreitag

Angesagt statt abgesagt: Du für mich

Karfreitag, 15 Uhr - Christen in der ganzen Welt kommen zusammen - diesmal nicht.

Von Regina Soot und Marco Koch - Mit dem verhüllten Kreuz dorthin, wo Menschen gerade besonders belastet sind, um es dort Stück für Stück zu enthüllen. Und es ist ein kleines Stück Karfreitagsliturgie dabei herausgekommen. Angela und Norbert Fernkorn runden den Impuls mit dem Lied "Du für mich" von Kathi Stimmer-Salzeder ab.

Hier kommen Sie zum Videoimpuls. Den Impuls in Textform finden Sie hier. Und hier können Sie die PDF-Datei herunterladen.

In der Katholischen Kirche Nordharz haben wir darüber nachgedacht, dass wir die Großen Fürbitten der Kirche in diesem Jahr zu "Besonders Großen Fürbitten" machen möchten. Wir laden Sie ein, Ihre Bitten per E-Mail an die Priester zu schicken. Am besten nutzen Sie dazu diese Adresse: gebetsanliegen(at)katholische-kirche-nordharz.de

9. April: Gründonnerstag

Angesagt statt abgesagt: Sich reinigen lassen

Zum Gründonnerstag bewegt Norbert Fernkorn die Gedanken zwischen Fußwaschung und Abendmahl

Von Regina Soot - Heute ist Gründonnerstag und normalerweise würde am Abend die Feier des Osterfestes über drei Tage hinweg beginnen. Das ist in diesem Jahr leider nicht in der gewohnten Form möglich. Aber wir möchten Sie mit einzelnen Elementen aus den Feiern und Vorschläge für Zuhause begleiten.

Aber wenn wir schon nicht zusammen kommen können ... wie wär's, wenn wir uns heute miteinander verbinden? Unser Vorschlag: Decken Sie heute den Tisch an dem Sie essen. Machen Sie ein Foto davon (ohne Personen) und schicken es an regina.soot(at)katholische-kirche-nordharz.de. Wir wollen eine Collage erstellen, die zeigt, dass wir uns heute bei unserem Essen miteinander verbunden fühlen dürfen, auch wenn wir uns nicht sehen. Kommt uns irgendwie bekannt vor, oder?

Den Videoimpuls von Norbert Fernkorn finden Sie, wenn Sie hier klicken, zum Lesen finden Sie den Impuls hier und die Druckfassung zum Herunterladen im pdf-Format gibt es hier.

8. April

Angesagt statt abgesagt: Bereitet dem Herrn den Weg

Der Impuls für den heutigen Tag scheint auf den ersten Blick etwas aus der Zeit gefallen zu sein, aber bei genauerem Hinsehen passt er dann doch - finden zumindest Bettina Redemann und Marco Koch.

Von Marco Koch - Manchmal kommen die besten Ideen, wenn man bei dem, was man gerade tut, nicht groß nachdenken muss: beim Staubsaugen, beim Bügeln oder - wie bei Bettina Redemann - beim Fensterputzen. Da kam ihr ganz spontan ein Vers aus dem Buch des Propheten Jesaja in den Kopf, den der Evangelist Matthäus später aufgreift: "Bereitet dem Herrn den Weg." Und es gibt eine Reihe von Wegen, die Jesus in diesen Tagen gehen muss. Als Christen sind wir eingeladen, diese Wege mit ihm zu gehen. Und wenn wir uns darauf einlassen - so meine ich - schenkt uns dieses Jahr eine ganz besondere Möglichkeit das zu tun.

Den Videoimpuls können Sie sich auf unserem YouTube-Kanal anschauen, wenn Sie hier klicken, zum Lesen finden Sie den Impuls hier und die Druckfassung zum Herunterladen im pdf-Format gibt es hier.

7. April

Angesagt statt abgesagt: Wie Träumende

So, wie in diesem Jahr, mussten wir wohl noch nie fasten - meint Pastor Peter Gerloff in seinem Impuls für den heutigen Tag.

Von Marco Koch - In diesem Jahr mussten wir fasten, ob wir wollten oder nicht, und zwar auf eine Art und Weise, die wir uns vor Kurzem nicht haben vorstellen können. Wenn Pastor Peter Gerloff sich Filme aus der Vorcoronazeit anschaut, dann kommt er sich vor, als wäre ein Hungernder, der bei einem Festessen zuschauen muss, und er fragt sich, wie es wohl sein wird, wenn wir wieder zusammen kommen dürfen.

Den Impuls von Pastor Gerloff können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Eine Druckfassung zum Herunterladen im pdf-Format gibt es hier.

6. April

Angesagt statt abgesagt: Von guten Mächten

Das heutige Video war gar nicht als Impuls für "Angesagt statt abgesagt" gedacht, aber vor einer Woche schickte Elisabeth "Lissy" Keil mir den Link und ich dachte: Das ist es!

Von Marco Koch - Viele, die Elisabeth "Lissy" Keil kennen, wissen auch, dass sie gern fotografiert und aus den Bildern tolle Beamerpräsentationen produziert. Bei ihren vielen Reisen durch Afrika sind die Fotos des heutigen Impulses entstanden (bis auf einige Bilder am Schluss). "Das Erleben der Natur, der Tiere und der Menschen hat mich wieder sehr stark in Berührung mit der Schöpfung gebracht. Und damit mit Gott. Es geht gar nicht anders.", hat Lissy Keil für sich festgestellt.

Und die Musik? Die Aufnahme des Liedes "Von guten Mächten" ist in einer Situation entstanden, in der viel Kraft, Trost und Mut notwendig war. Lissy Keil erzählt, dass ihr Bruder schwer an Krebs erkrankt ist. Zwar hat er inzwischen seine vorerst letzte Chemotherapie hinter sich gebracht und im CT war kein Tumor mehr zu finden, aber ob er jetzt über den Berg ist, lässt sich nicht sagen. Auf alle Fälle werden sie zu Ostern gemeinsam ein großes Fest der Auferstehung feiern.

Die Zeit des Kämpfens und des Wartens war sehr anstrengend und traurig. "Dieses Lied war für mich schon immer ein starker Trostpunkt. Ich habe das Video eigentlich für meinen Bruder und meine Schwägerin produziert, um ihnen in dieser Zeit Mut zu machen und mir selbst natürlich auch.", sagt Lissy Keil "In der Karwoche geht es ja vor allen Dingen um Leid und Trauer, aber auch um Emotionalität und Hoffnung." Und so wünscht sie sich, dass das Lied auch allen Mut macht, die es sich in diesen Tagen anschauen, und äußert die Hoffnung, dass wir uns nach der Pandemie noch daran erinnern, "was vor allen Dingen Menschen für uns tun, die wenig Wertschätzung für ihre Arbeit erhalten und somit auch finanziell eher am Rande stehen. Vielleicht verändert dies auch unsere Gesellschaft."

Den Liedimpuls von Lissy Keil können Sie sich auf unserem YouTube-Kanal anschauen, wenn Sie hier klicken. Eine pdf-Datei mit dem Liedtext und einigen Fotos finden Sie hier.

 

5. April

Angesagt statt abgesagt: Palmsonntag

Die Karwoche ganz anders

Von Regina Soot - Heute beginnt die Karwoche und sie sie wird so ganz anders sein als sonst. Wir können in diesem Jahr keine Gottesdienste feiern. Und auch nur ein paar Kirchen stehen uns nur sehr begrenzt für einzelne Besucher zur Verfügung. Da ist Fantasie und ein anderes Herangehen gefragt. Pfarrer Jenssen macht in seinem Impuls einen Vorschlag, wie das gehen kann.

Hier finden Sie seinen Videoimpuls. Nachlesen können Sie ihn, wenn Sie hier klicken. Eine Druckfassung zum Herunterladen im pdf-Format gibt es hier. Und ein Gebet für die Segnung der Palmzweige können Sie hier finden.

4. April 2020

Angesagt statt abgesagt: Warum habt ihr solche Angst?

Diese Frage müssen sich die Jünger Jesu gefallen lassen? Und vielleicht gilt sie ja auch uns .

Von Marco Koch - Während um ihn herum der Sturm tobt, schläft Jesus seelenruhig. Und während alle um ihn herum schlafen, betet Jesus. Das kann uns zeigen, wie wir mit der aktuellen Situation umgehen können, meint Pater Cyriac Chandrankunnel.

Seinen Impuls für den heutigen Tag können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Eine Druckfassung zum Herunterladen im pdf-Format gibt es hier.

3. April

Angesagt statt abgesagt: My home is my castle - and my Eremitage

Zwei Bilder, ein Buch und ein - etwas abgewandeltes - englisches Sprichwort bilden den Hintergrund des Impulses von Pastor Ulrich Schmalstieg.

Von Marco Koch - Für Pastor Ulrich Schmalstieg, Künstlerseelsorger des Bistums Hildesheim, entwickelt das englische Sprichwort "My home is my castle" in diesen Tagen eine ungeahnt positive Bedeutung. Denn auch wenn es manchmal schwer fällt zuhause zu bleiben, so ist die eigene Wohnung zurzeit ein - relativ - sicherer Zufluchtsort. Bücher und Kunstwerke verkürzen ihm die Zeit - Ihnen vielleicht auch?

Den Videoimpuls können Sie sich auf unserem YouTube-Kanal anschauen, wenn Sie hier klicken, zum Lesen finden Sie den Impuls hier und die Druckfassung zum Herunterladen im pdf-Format gibt es hier.

Ihnen fehlen gerade die Worte für das eigene Gebet? Dann schauen Sie sich doch einfach hier in diese Sammlung von "Stoßgebeten".

2. April

Angesagt statt abgesagt: Das "Büro-Kreuz"

Andreas Pleyer berichtet über ein Symbol, das die Kolleg/-innen der Caritas in Goslar miteinander verbindet.

Von Regina Soot - In seinem Impuls stellt Andreas Pleyer heute das Kreuz vor, das in allen Büroräumen der Caritas hängt. Es hat Geschichte, verbindet die Menschen miteinander und die Form und Farben haben ihre eigene Symbolik. Diesen ersten Teil des Impulses können sie hier lesen. Und hier finden Sie eine PDF zum Ausdrucken.

Die Caritas hat ihre Vor-Ort-Angebote zwar auch pausieren müssen, bietet aber Beratung per Telefon an. Davon berichten zwei Mitarbeiterinnen im Video-Clip, zu dem Sie kommen, wenn Sie hier klicken. Genaue Kontaktdaten finden Sie auf www.caritas-goslar.de.

 

1. April

Angesagt statt abgesagt: Liebe Welt

Bettina Redemann macht sich in ihrem Impuls Gedanken über die Welt - über die große Welt, auf der wir leben, und über ihre kleine Welt.

Von Marco Koch - Der Impuls von Bettina Redemann erscheint zwar erst heute auf unserer Internetseite, aber eigentlich war sie schneller als der Papst, denn ihre Gedanken, die sie schon vor zehn Tagen geschickt hat, passen außerordentlich gut zu dem, was Papst Franziskus am Freitag bei seiner Ansprache gesagt hat: "Wie die Jünger des Evangeliums wurden wir von einem unerwarteten heftigen Sturm überrascht. Uns wurde klar, dass wir alle im selben Boot sitzen, alle schwach und orientierungslos sind, aber zugleich wichtig und notwendig, denn alle sind wir dazu aufgerufen, gemeinsam zu rudern, alle müssen wir uns gegenseitig beistehen. Wir haben uns von Kriegen und weltweiter Ungerechtigkeit nicht aufrütteln lassen, wir haben nicht auf den Schrei der Armen und unseres schwer kranken Planeten gehört. Wir haben unerschrocken weitergemacht in der Meinung, dass wir in einer kranken Welt immer gesund bleiben würden."

Den Videoimpuls können Sie sich auf unserem YouTube-Kanal anschauen, wenn Sie hier klicken, zum Lesen finden Sie den Impuls hier und die Druckfassung zum Herunterladen im pdf-Format gibt es hier.

31. März

Angesagt statt abgesagt: Was Babel mit Hamstern zu tun hat

Bis jetzt sind Sie bei uns um das Thema Klopapier herumgekommen. Das ändert sich heute.

Von Marco Koch - Vor zehn Tagen wurden die Familien der Kommunionkinder informiert, dass die Erstkommunionfeiern in den September verschoben werden müssen. Gleichzeitig haben wir den Kindern vorgeschlagen, in ihrer "Bibel für Kinder und alle im Haus" mal zu schauen, ob es nicht eine spannende Geschichte gibt, die sich mit Lego, Playmobil oder anderen Materialien nacherzählen ließe. Bis jetzt sind schon einige coole Einsendungen dabei. Übrigens: Gern dürfen es noch mehr werden - auch von Kindern, die nicht auf der Entdeckungsreise Erstkommunion unterwegs sind. Schickt Eure Geschichten einfach an Regina Soot oder Marco Koch.

Besonders gut hat mir eine Geschichte gefallen, die Mathilda sich mit ihrer Familie ausgesucht hat, denn sie ist mit Gedanken verbunden, die in diese Zeit passen. Sie nimmt z. B. das Hamstern von Klopapier aufs Korn. Den Videoimpuls können Sie sich auf unserem YouTube-Kanal anschauen, wenn Sie hier klicken. Die Fotostory im Überblick gibt es hier und natürlich gibt es auch wieder eine Druckfassung zum Herunterladen im pdf-Format, die Sie hier finden.

30. März

Angesagt statt abgesagt: Aus der Krise gestärkt als Gemeinschaft hervorgehen

Eine ganze Reihe von Jahren schaut Diakon Eugen Griesmayr in seinem Impuls zurück, auf eine schwierige Zeit mit schwierigen Entscheidungen, aber einem guten Ende.

Von Marco Koch - Wie viele andere Menschen hat Diakon Griesmayr gerade unerwartet viel Zeit, Zeit in er über vieles nachdenkt. Einmal gehen die Gedanken in die Zukunft und er fragt sich, wie es in einigen Monaten sein wird, ein anderes Mal gehen sie in die Vergangenheit. In seinem Impuls erinnert sich Diakon Griesmayr an die schwerste Zeit in seinem Leben. Erst Jahre später hat er verstanden, dass die damaligen Erfahrungen - auch wenn sie hart waren - Gutes bewirkt haben.

Den Impuls von Diakon Griesmayr können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Eine Druckfassung zum Herunterladen im pdf-Format, einschließlich des vollständigen Bildes, gibt es hier.

Ihnen fehlen gerade die Worte für das eigene Gebet? Dann schauen Sie sich doch einfach hier in diese Sammlung von "Stoßgebeten".

29. März 2020

Angesagt statt abgesagt: Gib Frieden!

Heute ist der Misereorsonntag!

Von Regina Soot - Auch wenn sich unsere gemeinsamen Gedanken vorwiegend um ein Thema drehen, dürfen wir auch nicht diejenigen vergessen, die schon seit Jahren unter den Folgen anderer Katastrophen leiden. Pfarrer Jenssen weist in seinem Tagesimpuls auf die Misereoraktion hin, die den Menschen in den Kriegsgebieten an vielen Stellen hilfreich zur Seite steht.

Zum Video-Impuls kommen Sie, wenn Sie hier klicken.
Hier finden Sie die PDF zum Nachlesen.

28. März 2020

Angesagt statt abgesagt: Wie die aufbrechende Natur und ein Mobiltelefon ...

... Freude und Zuversicht verbreiten können, erzählt Barbara Schwinum in ihrem Impuls für den heutigen Tag.

Von Marco Koch - Gerade jetzt, wo wir alle angehalten sind, das Zusammenkommen mit "echten" Menschen auf ein Minimum zu reduzieren, ist es wichtig, Kontakte zu halten oder sogar zu intensivieren. Telefon, Smartphone, Tablet und Computer bieten uns dafür gute Möglichkeiten. Aber auch das Gespräch über den Gartenzaun oder verabredete, zeitgleiche Gebetszeiten vermitteln das Gefühl, nicht allein zu sein. Davon erzählt Barbara Schwinum in ihren Gedanken für den heutigen Tag.

Den Impuls können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Eine Druckfassung zum Herunterladen im pdf-Format gibt es hier.

27. März 2020

Angesagt statt abgesagt: Von der Gnade der Zwecklosigkeit

Was fällt in Zeiten wie diesen zuerst unter den Tisch? Alles, was keinen Zweck zu haben scheint. Aber gehört nicht gerade das zum Kern dessen, was uns zu Menschen macht? - fragt Pastor Peter Gerloff uns heute.

Von Marco Koch - Im normalen Alltag tun wir vor allem Dinge, die einen Zweck verfolgen. Am Ende soll dabei etwas herauskommen. Auch in dieser Zeit gibt es Vieles zu tun, das zweckhaft und sinnvoll ist. Aber nicht wenige fühlen sich zurzeit auch eingesperrt, haben den Eindruck, nichts zur Verbesserung der Situation beitragen zu können, langweilen sich. Pastor Peter Gerloff rückt in seinem Impuls für den heutigen Tag das Zwecklose in den Blick rücken und schauen, was davon momentan möglich ist.

Seine Vorschläge können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Eine Druckfassung im pdf-Format gibt es hier.

26. März 2020

Angesagt statt abgesagt: Euer Herz lasse sich nicht verwirren

Corona bedeutet auf Deutsch Krone. Pater Cyriac Chandrankunnel fragt in seinem Impuls, wen oder was wir über uns herrschen lassen.

Von Marco Koch - Was bestimmt momentan Ihr Fühlen, Denken und Handeln? Was ist in Ihnen abgesagt und was angesagt? Was bringt die Welt zum Stillstand und was schenkt Kraft und Leben? Waschen wir uns nur die Hände oder nutzen wir die Fastenzeit - ja, die haben wir gerade - zur inneren Reinigung? All diese Fragen nimmt Pater Cyriac Chandrankunnel in seinem Impuls für den heutigen Tag in den Blick.

Seine Gedankengänge können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Eine Druckfassung im pdf-Format gibt es hier.

25. März 2020

Angesagt statt abgesagt: Alles durcheinander - alles neu!

Diakon Norbert Fernkorn hatte in diesem Jahr einige Pläne, die durch die akuelle Situation ziemlich durcheinander geraten sind. In seinem Impuls sieht er - passend zum Fest "Verkündigung des Herrn" - Parallelen zur Begegnung Marias mit dem Engel Gabriel.

Von Marco Koch - Heute feiern katholische Christen auf der ganzen Welt das Fest "Verkündigung des Herrn". Aber kann man heute wirklich vom Feiern sprechen? Auf alle Fälle hat das Geschehen Diakon Norbert Fernkorn zu seinem Impuls für den heutigen Tag inspiriert. Und er hat auch Parallelen zur aktuellen Situation gefunden, in der wir gerade leben müssen. Seine Überlegungen können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Eine Druckfassung im pdf-Format gibt es hier. Und als Bonus können Sie sich auf unserem YouTube-Kanal noch - live im heimischen Wohnzimmer aufgenommen - das Lied "Ich bin bei Dir" (Musik und Text: Udo-David Zimmermann) anhören. Dazu klicken Sie einfach hier.

 

24. März 2020

Angesagt statt abgesagt: Anders als gedacht

Was uns die Kommunionkinder und eine Gemeinde aus Hannover-Mühlenberg über Hoffnung und Mut erzählen können, berichtet Regina Soot in ihrem Impuls für den heutigen Tag.

Von Regina Soot - Manchmal kommt es anders als man denkt. Das kann gerade wohl jeder erleben. Einigen gelingt ein sehr kreativer Umgang damit und dadurch sind ganz neue Erfahrungen möglich. Welche Impulse uns dazu das Kommunionkind Konstantin und die Gemeinde St. Maximilian Kolbe vom Mühlenberg in Hannover geben kann, erfahren Sie im Video-Impuls oder zum nachlesen im PDF-Dokument.

Alle Informationen zur Erwähnten Aktion "Gottes Wort macht Mut" finden Sie auf der Seite der Gemeinde St. Maximilian Kolbe.

 

23. März 2020

Angedacht statt abgesagt: Die Wurzeln vertiefen

Sechs Wochen zurück schaut Diakon Eugen Griesmayr in seinem Impuls für den heutigen Tag.

Von Marco Koch - Vor sechs Wochen hat Sturmtief Sabine bei uns gewütet und im Garten der St.-Gregor-Kirche in Bündheim eine Silberpappel umgestürzt. Warum dieses Ereignis für Diakon Eugen Griesmayr etwas mit der aktuellen Situation zu tun hat, können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Eine Druckfassung im pdf-Format gibt es hier.

 

22. März 2020

Angesagt statt abgesagt: Manchmal kommt es anders als man denkt

Die erste Lesung des 4. Fastensonntags hat Pfarrer Dirk Jenssen zu seinem Impuls für den heutigen Tag inspiriert.

Von Marco Koch - Manchmal kommt es anders als man denkt: Alle Planungen werden über den Haufen geworfen und nichts ist so, wie man es sich vorgestellt und ausgemalt hat. Genau das erleben wir momentan, genau das hat es vor (vermutlich) 3000 Jahren schon einmal gegeben. Pfarrer Dirk Jenssen macht sich darüber am heutigen 4. Fastensonntag so seine Gedanken.

Zum Video-Impuls kommen Sie, wenn Sie hier klicken. Den Lesungstext finden Sie hier im pdf-Format zum Lesen oder Herunterladen.

Bild: Dura Europos Synagogue, panel WC3: David anointed king by Samuel (3. Jahrhundert) - Yale Gilman collection, reworked by Marsyas - Das Kunstwerk an sich ist gemeinfrei, weil seine urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist. Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/ad/Dura_Synagogue_ WC3_David_anointed_by_Samuel.jpg

 

21. März 2020

Angesagt statt abgesagt: Jeder kann etwas beitragen

Im Mittelpunkt der Gedanken für den heutigen Tag steht ein berührendes Erlebnis und eine Einladung für nächsten Dienstag.

Von Marco Koch - Heute bin ich selbst dran mit dem Impuls für den Tag. In den Mittelpunkt stelle ich eine Mail, in der Bettina Redemann von einem sehr berührenden Erlebnis mit ihrer Mutter erzählt, und eine Einladung zum Bible Art Journaling für nächsten Dienstag, 24. März.

Zum Video-Impuls kommen Sie, wenn Sie hier klicken; das Gespräch von Bettina Redemann mit ihrer Mutter, finden Sie hier und alle Informationen zum Bible Art Journaling hier in der Termin-Vorschau.

 

20. März 2020

Angesagt statt abgesagt: Corona - die modernste aller Plagen

Pastor Ulrich Schmalstieg orientiert sich in seinem heutigen Impuls an einem Bild der Künstlerin Vanessa von Wendt mit dem Titel "Die Plage".

Von Marco Koch - In einer Zeit, in der alles scheinbar vorhersagbar und kalkulierbar ist, sind wir es gar nicht mehr gewohnt, dass das Leben sich so schnell verändert wie im Moment. Pastor Ulrich Schmalstieg sieht in der Krise, die uns alle betrifft, eine Chance, die sich auf uns alle auswirken kann, wenn gerade wir Europäer unsere Lektion lernen.

Den Impuls für den heutigen Tag, können Sie lesen, wenn Sie hier klicken. Eine Druckfassung im pdf-Format gibt es hier.

19. März 2020

Angesagt statt abgesagt: Outtakes - oder aller Anfang ist schwer

Profis sind wir im Bereich von Film-Aufnahmen nicht. Das wurde gestern deutlich, als wir damit anfingen, ein erstes Video aufzunehmen.

Von Marco Koch - Kennen Sie die sogenannten "Outtakes" von Filmen? Das sind die Szenen, die bei denen es zu Patzern, Lachern oder Text-Hängern kommt. Inzwischen werden sie sogar manchmal an das Ende eines Films gehängt. Als wir gestern unser erstes Video aufgenommen haben, gab es mehr "Outtakes" als gelungene Szenen, aber Gemeindereferentin Regina Soot ist es gelungen, daraus einen ersten Impuls zusammenzustellen, der Ihnen deutlich machen soll: Wir sind weiterhin für Sie da - ab heute an jedem Morgen mit einem Gedanken für den neuen Tag.

Unser erstes Video können Sie sich auf dem YouTube-Kanal der Katholischen Kirche Nordharz anschauen, wenn Sie hier klicken.

Angesagt statt abgesagt

Wir verabschieden uns nicht. Ab morgen, 19. März, finden Sie hier einen Impuls für jeden Tag und weitere Online-Angebote.

Von Marco Koch - In Zeitungen und Veranstaltungskalendern liest man zurzeit ein Wort sehr häufig: Abgesagt! Dem möchten wir etwas gegenüberstellen: Angesagt!

Ab dem 19. März gibt es hier an jedem Morgen einen Impuls für den Tag - immer zum Lesen, manchmal auch als Kurzvideo auf YouTube. Außerdem möchten wir unter der Rubrik "Balkongebete" - den Begriff haben wir von den Balkonkonzerten in Italien entliehen - von Beispielen berichten, wie Menschen in dieser Zeit ihren Glauben leben. Auch von gelungenen Online-Aktionen möchten wir erzählen. Vielleicht gibt es ja Menschen, die sich zu einem Bibelgespräch per Chat verabreden. Vielleicht haben Sie aber auch noch ganz andere Ideen, die Sie mit uns teilen möchten. Dann melden Sie sich gern unter
redaktion(at)katholische-kirche-nordharz.de

Weitere Angebote und Ideen

Gesprächsangebot

An jedem Tag der Woche steht ein Mitglied der Pastoralteams von 16.00 - 17.00 Uhr verlässlich zum Gespräch zur Verfügung:

  • sonntags: Pater Cyriac Chandrankunnel, Telefon 05346 912446
  • montags: Gemeindereferent Marco Koch, Telefon 05321 23537
  • dienstags: Pastor Peter Gerloff, Telefon 05321 7427054
  • mittwochs: Pastor Ulrich Schmalstieg, Telefon 05321 7459059
  • donnerstags: Gemeindereferentin Regina Soot, Telefon 05321 3450-27
  • freitags: Diakon Eugen Griesmayr, Telefon 05322 9509581
  • samstags: Pfarrer Dirk Jenssen, Telefon 05321 23533

Natürlich erreichen Sie alle Seelsorgerinnen und Seelsorger auch zu anderen Zeiten. Eventuell müssen Sie auf den jeweiligen Anrufbeantworter sprechen und um Rückruf bitten.

Offene Kirchen

Diese Kirchen sind in diesen Tagen verlässlich geöffnet:

  • Goslar, St. Jakobi: täglich, 10.00 - 17.00 Uhr
  • Goslar-Jürgenohl, St. Benno: täglich, 9.00 - 18.00 Uhr
  • Oker, St. Konrad: freitags, 15.00 - 16.00 Uhr
  • Bad Harzburg, Liebfrauen: täglich, 8.00 - 18.00 Uhr
  • Bündheim, St. Gregor VII.: täglich, 9.00 - 18.00 Uhr
  • Vienenburg, Hl. Familie: montags, dienstags, freitags 10.00 - 12.00 Uhr,
    mittwochs 17.30 - 18.30 Uhr, sonntags 10.00 - 14.00 Uhr
  • Wiedelah, Mariä Himmelfahrt: freitags, 8.30 - 11.30 Uhr
  • Langelsheim, Herz Mariä: donnerstags, 9.00 - 12.00 Uhr
  • Othfresen, St. Joseph: mittwochs, 15.00 - 16.00 Uhr

Gebetsanliegen

Bischof Heiner hat die Priester gebeten, die Heiligen Messen in nicht-öffentlicher Form zu feiern. Die Priester in der Katholischen Kirche Nordharz tun das täglich. Dabei wird auch für die besonderen Anliegen (z. B. für die Verstorbenen) gebetet. Wenn Sie bestimmte Gebetsanliegen haben, die sich vielleicht auch auf die aktuelle Situation beziehen, können Sie diese den Priestern unter dieser E-Mail-Adresse zuschicken:
gebetsanliegen(at)katholische-kirche-nordharz.de


Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Ausstellung "Augen auf!"

Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Facebook