16. September 2019

Brauchbar

Am Freitag wurde die aktuelle Ausgabe des Magazins "Stadt - Land - Gott" geliefert. "Brauchbar" lautet das Schwerpunktthema und beleuchtet die Goslarschen Höfe.

Von Marco Koch - Themenschwerpunkt der Herbstausgabe unseres Magazins "Stadt - Land - Gott" sind die Goslarschen Höfe. Mit dem Motto "Niemand und nichts ist unbrauchbar!" wird dort deutlich, wie christliches Leben in unserer Zeit aussehen kann.

In ihrem Leitfaden durch die Ausgabe schreibt Gemeindereferentin Regina Soot, dass die Goslarschen Höfe "für eine Haltung stehen, die sowohl die Nachhaltigkeit als auch das soziale Miteinander unserer Gesellschaft prägen kann.

In dieser Ausgabe können Sie lesen, auf welch vielfältige Weise das auf den 'Höfen' geschieht, wie die Begeisterung für die Idee an diesem Ort um sich greift, positive Energie erzeugt, viele kreative Menschen zusammenbringt und für eine ganz besondere Atmosphäre sorgt."

Ein herzliches Dankeschön für die ausdrucksstarken Fotos gilt der Fotografin Kathleen Gleisberg, die sich auf den Höfen ehrenamtlich engagiert.

Neben dem Schwerpunktthema geht es in der aktuellen Ausgabe um den neuen Weg, den die Deutsche Bischofskonferenz mit den Laien gehen will und um das neue Schutzkonzept der Katholischen Kirche Nordharz. Und wie immer finden Sie viele Berichte und Informationen aus den Gemeinden der Katholischen Kirche Nordharz.

Das Redaktionsteam wünscht Ihnen viel Freude beim Stöbern und Lesen!

Ab sofort liegt "Stadt - Land - Gott" dann auch in den Kirchen aus. In manchen Kirchorten wird Ihnen das Magazin sogar nach Hause gebracht. Wenn Sie mögen, können Sie Ihren Freunden oder Nachbarn ja auch einmal ein Exemplar in den Briefkasten stecken. Die Online-Ausgabe können Sie ab sofort hier im pdf-Format lesen oder herunterladen.

Hinweis zur Online-Ausgabe

Bei Eheschließungen und -jubiläen, Geburten und Sterbefällen dürfen die Namen der betroffenen Personen im Internet - also auch in der Online-Ausgabe von "Stadt - Land - Gott" - nicht veröffentlicht werden.

In kircheneigenen Printmedien - also z. B. der gedruckten Ausgabe von "Stadt - Land - Gott" - dürfen die Namen und ggf. der Wohnort, sowie der Tag und die Art des Ereignisses veröffentlicht werden. Wenn Sie das nicht wünschen, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, gegen die Veröffentlichung Widerspruch einzulegen. Das geschieht am besten schriftlich oder per E-Mail bei der zuständigen Pfarrgemeinde. Die Adressen finden Sie hier.


Wanderreise_Israel 2020

Schutzkonzept

Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Facebook