07. September 2020

Da habt ihr aber die besten Lieder ausgesucht

Unter freiem Himmel fand endlich wieder "MiniKirche - das Familiengebet" statt.

Grafik: Koch

Von Marco Koch - Draußen darf gesungen werden! Neben dem knackeblauen Himmel war das ein weiterer Grund, die "MiniKirche" nicht in, sondern vor der Kirche zu feiern. Die "Familienbänke", die im entsprechenden Abstand im Halbkreis vor dem Portal der St.-Jakobi-Kirche standen, waren schnell belegt. Kein Problem, denn mit untergelegten Teppichfliesen saß es sich auch auf den Treppenstufen nicht schlecht.

Und so waren es mehr als die im Evangelium vom Sonntag genannten zwei oder drei, die sich im Namen Jesu versammelt hatten. Pünktlich um 9.30 Uhr erklang am Beginn des Gottesdienstes der Klassiker "Gottes Liebe ist so wunderbar" über den Jakobikirchhof - und ganz ehrlich: Die Akustik dort war fast so gut, wie in der Kirche.

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand der Segen: Sich gegenseitig etwas Gutes sagen und wünschen. Dieses Gute mit einem Zeichen zu verdeutlichen. Es war bewegend mitzuerleben, wie Eltern ihre Kinder und Kinder ihre Eltern segneten, wie Paare sich gegenseitig etwas Gutes sagten. Reich beschenkt voneinander konnten alle, die die "MiniKirche" mitgefeiert hatten, in eine hoffentlich segensreiche Woche starten.

Ein besonderes Lob gab es dann noch am Ende: "Da habt ihr aber die besten Lieder ausgesucht!" Genau! Und die Kinder haben großartig mitgesungen.

 

 

 


Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Ausstellung "Augen auf!"

Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Facebook