01. April 2020

Der goldglänzende Wetterhahn strahlt und die Glocken läuten

Einen Tag früher als erwartet wurden die Arbeiten am Vienenburger Kirchturm beendet - Uhren und Glocken sind wieder funktionstüchtig
Von Gabriele Kronemann – Es gibt sie doch noch – die Überraschungen. Nachdem die Monteure gestern mit widrigen Wetterbedingungen kämpfen mussten, wurden sie heute bereits am frühen Morgen von der Sonne begrüßt. Heute ging es noch ein Stück weiter den Kirchturm hinauf. Also hieß es gut überlegen, was mit hoch muss. Werkzeug, Schrauben (lieber von allem etwas mehr, der Turm ist hoch), Halterung, Kugel, die Hülse, das Kreuz mit den Himmelsrichtungen und natürlich der Wetterhahn. Nachdem die Halterung befestigt war, schien alles andere ein Kinderspiel. Langsam wurde der Teleskoparm des Hubsteigers eingefahren, und wir erhielten den ersten freien Blick auf die Turmspitze. Goldglänzend ist der Wetterhahn nun wieder von weitem zu sehen. Wir freuen uns sehr. Und das Freuen sollte heute auch noch nicht zu Ende sein. Kurz nach dem Mittag vermeldete die Firma HEW Vollzug. Uhr und Glocken sind wieder funktionstüchtig. Nachdem es im Februar 2018 sehr still wurde, läuten heute, ab dem 31. März 2020, endlich wieder die Glocken der Kirche „Heilige Familie“ in Vienenburg. Die Freude der Gemeinde ist riesig. Schade, dass wir zur Zeit keinen Gottesdienst feiern können. Ich bin mir aber sicher, der erste Gottesdienst nach der Corona-Pandemie wird sicher ein ganz besonderer Gottesdienst. Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich bei allen die dieses Sanierungsprojekt unterstützt haben. Ab heute läuten die Glocken, wie in vielen anderen katholischen Kirchen der Diözese Hildesheim um 21 Uhr für 5 Minuten als Dank für den Einsatz der vielen Menschen in den Krankenhäusern, Altenheimen und Lebensmittelgeschäften im Kampf gegen den Corona-Virus.

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke

01. April 2020

Der goldglänzende Wetterhahn strahlt und die Glocken läuten

Einen Tag früher als erwartet wurden die Arbeiten am Vienenburger Kirchturm beendet - Uhren und Glocken sind wieder funktionstüchtig
Von Gabriele Kronemann – Es gibt sie doch noch – die Überraschungen. Nachdem die Monteure gestern mit widrigen Wetterbedingungen kämpfen mussten, wurden sie heute bereits am frühen Morgen von der Sonne begrüßt. Heute ging es noch ein Stück weiter den Kirchturm hinauf. Also hieß es gut überlegen, was mit hoch muss. Werkzeug, Schrauben (lieber von allem etwas mehr, der Turm ist hoch), Halterung, Kugel, die Hülse, das Kreuz mit den Himmelsrichtungen und natürlich der Wetterhahn. Nachdem die Halterung befestigt war, schien alles andere ein Kinderspiel. Langsam wurde der Teleskoparm des Hubsteigers eingefahren, und wir erhielten den ersten freien Blick auf die Turmspitze. Goldglänzend ist der Wetterhahn nun wieder von weitem zu sehen. Wir freuen uns sehr. Und das Freuen sollte heute auch noch nicht zu Ende sein. Kurz nach dem Mittag vermeldete die Firma HEW Vollzug. Uhr und Glocken sind wieder funktionstüchtig. Nachdem es im Februar 2018 sehr still wurde, läuten heute, ab dem 31. März 2020, endlich wieder die Glocken der Kirche „Heilige Familie“ in Vienenburg. Die Freude der Gemeinde ist riesig. Schade, dass wir zur Zeit keinen Gottesdienst feiern können. Ich bin mir aber sicher, der erste Gottesdienst nach der Corona-Pandemie wird sicher ein ganz besonderer Gottesdienst. Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich bei allen die dieses Sanierungsprojekt unterstützt haben. Ab heute läuten die Glocken, wie in vielen anderen katholischen Kirchen der Diözese Hildesheim um 21 Uhr für 5 Minuten als Dank für den Einsatz der vielen Menschen in den Krankenhäusern, Altenheimen und Lebensmittelgeschäften im Kampf gegen den Corona-Virus.

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke