10. April 2020

Die "Besonders Großen Fürbitten"

Machen Sie mit! Erweitern Sie die Großen Fürbitten um Ihre Bitte, damit aus den zehn Bitten nicht nur elf werden, sondern unzählige.
Von Marco Koch - Alle, die schon einmal am Karfreitag an der Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu teilgenommen haben, kennen sie - die Großen Fürbitten. Zehn Mal "Beuget die Knie! - Erhebet Euch!" Mit einer elften Bitte wollen die deutschen Bischöfe ihre Verbundenheit mit den Covid-19-Erkrankten und anderen Kranken zeigen; auch alle Mitarbeitenden in Pflege und Medizin werden in die Bitte aufgenommen. In der Katholischen Kirche Nordharz haben wir darüber nachgedacht, dass wir die Großen Fürbitten der Kirche in diesem Jahr zu "Besonders Großen Fürbitten" machen möchten. Wir laden Sie ein, Ihre Bitten per E-Mail an die Priester zu schicken. Am besten nutzen Sie dazu diese Adresse: gebetsanliegen@katholische-kirche-nordharz.de Ihre Bitten werden in den Liturgien, die die Priester zurzeit allein feiern, vor Gott gebracht.

Die elfte Große Fürbitte im Wortlaut

Lasst uns auch beten für alle Menschen, die in diesen Wochen schwer erkrankt sind; für alle, die in Angst leben und füreinander Sorge tragen; für alle, die sich in Medizin und in Pflege um kranke Menschen kümmern; für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen, und für alle, die Entscheidungen treffen müssen und im Einsatz sind für die Gesellschaft, aber auch für die vielen, die der Tod aus dem Leben gerissen hat. Beuget die Knie! Erhebet euch! Allmächtiger, ewiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke; viele Generationen haben dich als mächtig erfahren, als Helfer in allen Nöten. Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind, und stärke in uns den Glauben, dass du alle Menschen in deinen guten Händen hältst. Die Verstorbenen aber nimm auf in dein Reich, wo sie bei dir geborgen sind. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke

10. April 2020

Die "Besonders Großen Fürbitten"

Machen Sie mit! Erweitern Sie die Großen Fürbitten um Ihre Bitte, damit aus den zehn Bitten nicht nur elf werden, sondern unzählige.
Von Marco Koch - Alle, die schon einmal am Karfreitag an der Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu teilgenommen haben, kennen sie - die Großen Fürbitten. Zehn Mal "Beuget die Knie! - Erhebet Euch!" Mit einer elften Bitte wollen die deutschen Bischöfe ihre Verbundenheit mit den Covid-19-Erkrankten und anderen Kranken zeigen; auch alle Mitarbeitenden in Pflege und Medizin werden in die Bitte aufgenommen. In der Katholischen Kirche Nordharz haben wir darüber nachgedacht, dass wir die Großen Fürbitten der Kirche in diesem Jahr zu "Besonders Großen Fürbitten" machen möchten. Wir laden Sie ein, Ihre Bitten per E-Mail an die Priester zu schicken. Am besten nutzen Sie dazu diese Adresse: gebetsanliegen@katholische-kirche-nordharz.de Ihre Bitten werden in den Liturgien, die die Priester zurzeit allein feiern, vor Gott gebracht.

Die elfte Große Fürbitte im Wortlaut

Lasst uns auch beten für alle Menschen, die in diesen Wochen schwer erkrankt sind; für alle, die in Angst leben und füreinander Sorge tragen; für alle, die sich in Medizin und in Pflege um kranke Menschen kümmern; für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen, und für alle, die Entscheidungen treffen müssen und im Einsatz sind für die Gesellschaft, aber auch für die vielen, die der Tod aus dem Leben gerissen hat. Beuget die Knie! Erhebet euch! Allmächtiger, ewiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke; viele Generationen haben dich als mächtig erfahren, als Helfer in allen Nöten. Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind, und stärke in uns den Glauben, dass du alle Menschen in deinen guten Händen hältst. Die Verstorbenen aber nimm auf in dein Reich, wo sie bei dir geborgen sind. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke