26. April 2022

Die Freude stand ins Gesicht geschrieben

Die Bündheimer Kolpingfamilie traf sich zur Jahreshauptversammlung.

Von Diakon Eugen Griesmayr - Zwei Jahre haben wir einige Schwestern und Brüder der Bündheimer Kolpingfamilie wegen der Corona-Einschränkungen nicht sehen und treffen können. Endlich ließ die Niedersächsische Corona-Verordnung ein Treffen im größeren Kreis wieder zu. Die Freude darüber stand den gekommenen Mitgliedern ins Gesicht geschrieben. Die Jahreshauptversammlung im Pfarrheim von St. Gregor VII stand besonders unter dem Gedenken der Verstorbenen und der Ehrung von den Jubilaren. Der Jahresbericht der Jahre 2020 und 2021 fiel allerdings sehr kurz aus, weil die meisten Veranstaltungen aus fielen oder wie drei Vorträge, mehrere Male verschoben wurden. Nur die Freiluft-Veranstaltungen konnten ohne größere Schwierigkeiten stattfinden. Die Todesfälle konnten mit Neuaufnahmen ausgeglichen werden, sodass die Mitgliederstärke bei 66 blieb.

Es verstarben Rudolf Bothe, Berti Posorski, Rosel Wagner, Elisabeth Müldner, Helmut Kellner, Maria Sdralek, Norbert Sdralek, Carola Schreiber.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Helga Ebeling, Dorothea Raders und Manfred Rump geehrt. Dorothea Raders konnte bei der Ehrung nicht dabei sein.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Therese Gründel geehrt.


Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke

26. April 2022

Die Freude stand ins Gesicht geschrieben

Die Bündheimer Kolpingfamilie traf sich zur Jahreshauptversammlung.

Von Diakon Eugen Griesmayr - Zwei Jahre haben wir einige Schwestern und Brüder der Bündheimer Kolpingfamilie wegen der Corona-Einschränkungen nicht sehen und treffen können. Endlich ließ die Niedersächsische Corona-Verordnung ein Treffen im größeren Kreis wieder zu. Die Freude darüber stand den gekommenen Mitgliedern ins Gesicht geschrieben. Die Jahreshauptversammlung im Pfarrheim von St. Gregor VII stand besonders unter dem Gedenken der Verstorbenen und der Ehrung von den Jubilaren. Der Jahresbericht der Jahre 2020 und 2021 fiel allerdings sehr kurz aus, weil die meisten Veranstaltungen aus fielen oder wie drei Vorträge, mehrere Male verschoben wurden. Nur die Freiluft-Veranstaltungen konnten ohne größere Schwierigkeiten stattfinden. Die Todesfälle konnten mit Neuaufnahmen ausgeglichen werden, sodass die Mitgliederstärke bei 66 blieb.

Es verstarben Rudolf Bothe, Berti Posorski, Rosel Wagner, Elisabeth Müldner, Helmut Kellner, Maria Sdralek, Norbert Sdralek, Carola Schreiber.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Helga Ebeling, Dorothea Raders und Manfred Rump geehrt. Dorothea Raders konnte bei der Ehrung nicht dabei sein.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Therese Gründel geehrt.


Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke