10. Februar 2021

Die Kita St. Benno braucht neue Leitung

Lea Münstermann übernimmt eine andere Aufgabe.
Von Lea Münstermann - „Irgendwann musst du dich entscheiden, ob du nur die eine Seite umblätterst, oder ein ganz neues Buch anfängst.“ (Unbekannter Verfasser) Liebe Eltern, Kindern und alle die ich in meiner Tätigkeit als Leitung der Kindertagesstätte St. Benno kennen lernen durfte! Mit diesen Worten möchte ich mich von Ihnen verabschieden. Nach fast eineinhalb Jahren in der Kindertagesstätte St. Benno mache ich mich auf den Weg, ein neues Buch in meinem Leben zu beginnen. Auf dem Weg, den ich bisher gegangen bin, stehe ich nun an einer persönlichen Kreuzung. Ich habe lange mit mir gerungen, welchen Weg ich für mich persönlich gehen möchte. Die Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen. Doch für den Weg, für den ich mich ganz persönlich entschieden habe, führt er mich fern von der Kindertagesstätte St. Benno. Zum 31. März werde ich die Kindertagesstätte St. Benno verlassen und mich auf den Weg machen, ein ganz neues persönliches Buch anzufangen. Ich wünsche Ihnen allen alles nur erdenklich Gute für den weiteren Lebensweg. Möge dein Weg dir freundlich entgegenkommen,
möge der Wind dir den Rücken stärken.
Möge die Sonne dein Gesicht erhellen und der Regen um dich her die Felder tränken.
Und bis wir beide, du und ich, uns wiedersehen, möge Gott dich schützend in seiner Hand halten.

Sie hat die Kindertagesstätte auf einen guten Lernweg gebracht

Von Pfarrer Dirk Jenssen - Für mich und uns alle ist es sehr überraschend, dass uns Frau Lea Münstermann in der Aufgabe der Leitung der Kita St. Benno zum 31. März 2021 verlassen wird und eine Erzieherinnenstelle anderswo übernehmen wird. Seit August 2019 hatte sie die Kindergartenleitung in guter Weise inne. Ihre freundliche und verbindliche Art in der Leitung, im Umgang mit den Eltern und Kollegen haben mich sehr beeindruckt. Nur schwer kann ich sie ziehen lassen. Auf der anderen Seite habe ich Verständnis dafür, dass sie sagt, dass die Last der Leitung einfach zu groß geworden ist. Ihre Gesundheitssituation hat sie gerade in letzter Zeit zum Nachdenken gebracht. Ich und der Kirchenvorstand sind ihr sehr, sehr dankbar, dass sie die Kindertagesstätte auf einen guten Lernweg gebracht hat. Natürlich bringt uns ihr baldiger Weggang auch zum Nachdenken: So überlegen wir uns konkret, wie wir in Zukunft die Verwaltungslast bei der pädagogischen Leitung auf andere Schultern verteilen können. Jedenfalls wünsche ich ihr jetzt, dass ihr so manche Last von den Schultern fällt und sie irgendwann wieder eine Leitungsstelle übernehmen kann, denn das traue ich Ihr auch weiterhin ganz klar zu. Alles Gute und Gottes Segen wünsche ich ihr von Herzen.

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke

10. Februar 2021

Die Kita St. Benno braucht neue Leitung

Lea Münstermann übernimmt eine andere Aufgabe.
Von Lea Münstermann - „Irgendwann musst du dich entscheiden, ob du nur die eine Seite umblätterst, oder ein ganz neues Buch anfängst.“ (Unbekannter Verfasser) Liebe Eltern, Kindern und alle die ich in meiner Tätigkeit als Leitung der Kindertagesstätte St. Benno kennen lernen durfte! Mit diesen Worten möchte ich mich von Ihnen verabschieden. Nach fast eineinhalb Jahren in der Kindertagesstätte St. Benno mache ich mich auf den Weg, ein neues Buch in meinem Leben zu beginnen. Auf dem Weg, den ich bisher gegangen bin, stehe ich nun an einer persönlichen Kreuzung. Ich habe lange mit mir gerungen, welchen Weg ich für mich persönlich gehen möchte. Die Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen. Doch für den Weg, für den ich mich ganz persönlich entschieden habe, führt er mich fern von der Kindertagesstätte St. Benno. Zum 31. März werde ich die Kindertagesstätte St. Benno verlassen und mich auf den Weg machen, ein ganz neues persönliches Buch anzufangen. Ich wünsche Ihnen allen alles nur erdenklich Gute für den weiteren Lebensweg. Möge dein Weg dir freundlich entgegenkommen,
möge der Wind dir den Rücken stärken.
Möge die Sonne dein Gesicht erhellen und der Regen um dich her die Felder tränken.
Und bis wir beide, du und ich, uns wiedersehen, möge Gott dich schützend in seiner Hand halten.

Sie hat die Kindertagesstätte auf einen guten Lernweg gebracht

Von Pfarrer Dirk Jenssen - Für mich und uns alle ist es sehr überraschend, dass uns Frau Lea Münstermann in der Aufgabe der Leitung der Kita St. Benno zum 31. März 2021 verlassen wird und eine Erzieherinnenstelle anderswo übernehmen wird. Seit August 2019 hatte sie die Kindergartenleitung in guter Weise inne. Ihre freundliche und verbindliche Art in der Leitung, im Umgang mit den Eltern und Kollegen haben mich sehr beeindruckt. Nur schwer kann ich sie ziehen lassen. Auf der anderen Seite habe ich Verständnis dafür, dass sie sagt, dass die Last der Leitung einfach zu groß geworden ist. Ihre Gesundheitssituation hat sie gerade in letzter Zeit zum Nachdenken gebracht. Ich und der Kirchenvorstand sind ihr sehr, sehr dankbar, dass sie die Kindertagesstätte auf einen guten Lernweg gebracht hat. Natürlich bringt uns ihr baldiger Weggang auch zum Nachdenken: So überlegen wir uns konkret, wie wir in Zukunft die Verwaltungslast bei der pädagogischen Leitung auf andere Schultern verteilen können. Jedenfalls wünsche ich ihr jetzt, dass ihr so manche Last von den Schultern fällt und sie irgendwann wieder eine Leitungsstelle übernehmen kann, denn das traue ich Ihr auch weiterhin ganz klar zu. Alles Gute und Gottes Segen wünsche ich ihr von Herzen.

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke