29. März 2021

Ein tolle Leitung mit überragendem Verantwortungsgefühl geht

Nach nur eineinhalb Jahren verlässt Lea Münstermann die Kindertagesstätte St. Benno.

Foto: Janina Michaelis (Kita St. Benno)

Von Pfarrer Dirk Jenssen - Am Freitagmittag war es soweit: Da wurde Lea Münstermann von der Belegschaft und von den Kindern der St.-Benno-Kindertagesstätte nach eineinhalb Jahren verabschiedet. Noch bis zur letzten Minute hat sie sich für den Kindergarten eingesetzt und alles darein gelegt, die Kita gut zu übergeben. Ihr Verantwortungsgefühl ist überragend, hat ihr aber auch gesundheitlich zugesetzt - so, dass sie sich entschieden hat, zunächst erst einmal eine ganze normale Erzieherinnenstelle in einem anderen Kindergarten anzufangen.

Lea Münstermann ist eine tolle Leitung gewesen und ist jederzeit wieder willkommen eine unserer Kitas in Zukunft zu leiten. Wer weiß, was einmal geschehen wird? Die Erzieherinnen und auch die Kinder haben sie gemocht, was bei der Verabschiedung deutlich herauskam.

In den letzten Jahren ist unseren Kitaleitungen dermaßen viel Verwaltungsarbeit zugewachsen - Corona hat dabei sicher sein Übriges getan, dass wir handeln müssen. In früheren Zeiten wäre es gegangen, was heute nicht mehr möglich ist. So haben wir in den letzten Wochen stark daran gearbeitet, die Verwaltungslast neu zu sichten und nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen, die früher nicht gewählt worden wären. So können wir in naher Zukunft gerade buchhalterisch neue Akzente für alle unsere drei Kitas setzen, die einer zukünftigen Kitaleitung, mehr Spielraum für die pädagogische Leitung ermöglichen.

Ab 1. April wird Frau Michaela Janert kommissarisch die Leitung übernehmen und zusammen mit der Belegschaft die Kindertagesstätte St. Benno führen. Zum 1. Juni wird dann Sabine Olberts die Leitung übernehmen, worauf wir uns heute schon freuen können.

In diesem Sinne: Glückauf!


Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Schutzkonzept

Godehardjahr

Stadt - Land - Gott

Facebook