12. Juni 2020

Endlich wieder singen

In Bündheim wurde unter Corona-Regeln Fronleichnam gefeiert.
Von Diakon Eugen Griesmayr - Der Himmel war bedeckt und es sah nach Regen aus, doch der Wetterbericht hielt, was er versprochen hatte, es blieb trocken. So konnte der Fronleichnamsgottesdienst im Freien, zwischen St.-Gregor-VII-Kirche und Pfarrheim stattfinden. Endlich wieder einmal ein Gottesdienst in dem die Gemeinde singen durfte. Viel Traditionelles war bei diesem Fronleichnams-Gottesdienst wegen der Hygiene- und Abstandsregeln nicht möglich, trotzdem waren alle Mitfeiernde sehr froh über diesen feierlichen und zu Herzen gehenden Gottesdienst. An der Kirchenaußenwand stand der Altar, schlicht aber schön gestaltet. Der Platz zwischen Kirche und Pfarrheim war mit Stühlen im gebührenden Abstand halb ausgefüllt. Aus den geöffneten Fenstern des Pfarrheims begleitete Klaviermusik von Frau Hofmann die Gottesloblieder. Es hätten wohl mehr als die angemeldeten Teilnehmer kommen können, denn beim Gottesdienste im Freien können laut neuster Verordnung bis zu 50 Personen teilnehmen. Nach der Aussetzung und dem sakramentalen Segen gratulierte Emil Schwab im Namen der Gemeinde Pastor Peter Gerloff noch nachträglich zu seinem silbernen Priesterjubiläum. Dabei überreichte er einen mit vielen Leckereien gefüllten Präsentkorb. Die fleißigen Helfer für den Auf- und Abbau wurden noch mit einem Bier im Pfarrgarten von Diakon Eugen Griesmayr belohnt, natürlich mit den nötigen Abstand.

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke

12. Juni 2020

Endlich wieder singen

In Bündheim wurde unter Corona-Regeln Fronleichnam gefeiert.
Von Diakon Eugen Griesmayr - Der Himmel war bedeckt und es sah nach Regen aus, doch der Wetterbericht hielt, was er versprochen hatte, es blieb trocken. So konnte der Fronleichnamsgottesdienst im Freien, zwischen St.-Gregor-VII-Kirche und Pfarrheim stattfinden. Endlich wieder einmal ein Gottesdienst in dem die Gemeinde singen durfte. Viel Traditionelles war bei diesem Fronleichnams-Gottesdienst wegen der Hygiene- und Abstandsregeln nicht möglich, trotzdem waren alle Mitfeiernde sehr froh über diesen feierlichen und zu Herzen gehenden Gottesdienst. An der Kirchenaußenwand stand der Altar, schlicht aber schön gestaltet. Der Platz zwischen Kirche und Pfarrheim war mit Stühlen im gebührenden Abstand halb ausgefüllt. Aus den geöffneten Fenstern des Pfarrheims begleitete Klaviermusik von Frau Hofmann die Gottesloblieder. Es hätten wohl mehr als die angemeldeten Teilnehmer kommen können, denn beim Gottesdienste im Freien können laut neuster Verordnung bis zu 50 Personen teilnehmen. Nach der Aussetzung und dem sakramentalen Segen gratulierte Emil Schwab im Namen der Gemeinde Pastor Peter Gerloff noch nachträglich zu seinem silbernen Priesterjubiläum. Dabei überreichte er einen mit vielen Leckereien gefüllten Präsentkorb. Die fleißigen Helfer für den Auf- und Abbau wurden noch mit einem Bier im Pfarrgarten von Diakon Eugen Griesmayr belohnt, natürlich mit den nötigen Abstand.

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke