21. November 2022

Energie

Die Adventsausgabe unseres Magazins "Stadt - Land - Gott" ist da. Sie beschäftigt sich mit dem Thema "Energie", aber nicht nur in Bezug auf das kühlere Wohnzimmer. Denn letztlich steckt viel mehr dahinter.

Von Regina Soot - Dass uns das Thema Energie am Ende dieses Jahres so umfassend beschäftigen wird, hätte vor einem Jahr wohl kaum jemand erahnt. Verschiedene Ereignisse haben in diesem Jahr deutlich gemacht, wovor Aktivist:innen, Wissenschaftler:innen und viele Menschen, die über das ‚Hier und Jetzt‘ hinaus schauen, schon lange warnten. Wir haben gelernt, wie wertvoll Energie ist, wenn man nicht das Glück hat, in einem Land und zu einer Zeit zu leben, in der sie günstig und scheinbar reichlich zur Verfügung steht.

Die Brisanz des Energie-Themas ist uns in diesem Jahr in vielfacher Hinsicht deutlich geworden: Nicht nur der Krieg Russlands und seine Folgen - auch der Klimawandel, der nun auch bei uns immer spürbarer wird und nicht zuletzt die gestiegenen Energiekosten machen uns schmerzlich bewusst, wie sehr sie Teil unserer Lebensgrundlage ist. Und auch unsere innere Energie hat nach über zwei Jahren Pandemie gelitten. Viele Menschen sind erschöpft und kommen an die Grenzen ihrer Energie.

Wenn ich an den bevorstehenden Advent denke, dann kommen mir die Texte des Jesaja in den Sinn. Die Menschen seiner Zeit haben viel durchgemacht und auch sie scheinen die Grenzen ihrer inneren Energie zu spüren. Und dann erzählt er von seiner prophetischen Gewissheit, von der wir jedes Jahr hören: „Das Volk, das in der Finsternis ging, sah ein helles Licht; über denen, die im Land des Todesschattens wohnten, strahlte ein Licht auf.“ (Jes 9,1) Da ist sie wieder - die Energie, das Licht, das scheinbar auch den Menschen zur Zeit Jesajas abhanden kam.

In der Adventsausgabe von "Stadt - Land - Gott" haben wir uns auf die Suche nach Lichtblicken und Energiequellen gemacht. Wir haben Menschen die Fragen "Was gibt Ihnen Energie? Wo finden Sie Ihre Energiequellen? Was treibt Sie an?" gestellt und lesenswerte Antworten bekommen. Beim Lesen und Durchblättern wünschen wir Ihnen viel Freude und viele kleine Lichtblicke, die Sie durch die Advents- und Weihnachtszeit begleiten.

In den meisten Kirchen der Katholischen Kirche Nordharz liegt die Adventsausgabe von "Stadt - Land - Gott" schon aus. Für alle, die die Druckfassung noch nicht haben, steht die Online-Ausgabe im pdf-Format ab sofort zum Lesen und Herunterladen zur Verfügung. Dafür müssen Sie einfach nur hier klicken.

Titelfoto des Magazins: Peter Weidemann | pfarrbriefservice.de


Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke

21. November 2022

Energie

Die Adventsausgabe unseres Magazins "Stadt - Land - Gott" ist da. Sie beschäftigt sich mit dem Thema "Energie", aber nicht nur in Bezug auf das kühlere Wohnzimmer. Denn letztlich steckt viel mehr dahinter.

Von Regina Soot - Dass uns das Thema Energie am Ende dieses Jahres so umfassend beschäftigen wird, hätte vor einem Jahr wohl kaum jemand erahnt. Verschiedene Ereignisse haben in diesem Jahr deutlich gemacht, wovor Aktivist:innen, Wissenschaftler:innen und viele Menschen, die über das ‚Hier und Jetzt‘ hinaus schauen, schon lange warnten. Wir haben gelernt, wie wertvoll Energie ist, wenn man nicht das Glück hat, in einem Land und zu einer Zeit zu leben, in der sie günstig und scheinbar reichlich zur Verfügung steht.

Die Brisanz des Energie-Themas ist uns in diesem Jahr in vielfacher Hinsicht deutlich geworden: Nicht nur der Krieg Russlands und seine Folgen - auch der Klimawandel, der nun auch bei uns immer spürbarer wird und nicht zuletzt die gestiegenen Energiekosten machen uns schmerzlich bewusst, wie sehr sie Teil unserer Lebensgrundlage ist. Und auch unsere innere Energie hat nach über zwei Jahren Pandemie gelitten. Viele Menschen sind erschöpft und kommen an die Grenzen ihrer Energie.

Wenn ich an den bevorstehenden Advent denke, dann kommen mir die Texte des Jesaja in den Sinn. Die Menschen seiner Zeit haben viel durchgemacht und auch sie scheinen die Grenzen ihrer inneren Energie zu spüren. Und dann erzählt er von seiner prophetischen Gewissheit, von der wir jedes Jahr hören: „Das Volk, das in der Finsternis ging, sah ein helles Licht; über denen, die im Land des Todesschattens wohnten, strahlte ein Licht auf.“ (Jes 9,1) Da ist sie wieder - die Energie, das Licht, das scheinbar auch den Menschen zur Zeit Jesajas abhanden kam.

In der Adventsausgabe von "Stadt - Land - Gott" haben wir uns auf die Suche nach Lichtblicken und Energiequellen gemacht. Wir haben Menschen die Fragen "Was gibt Ihnen Energie? Wo finden Sie Ihre Energiequellen? Was treibt Sie an?" gestellt und lesenswerte Antworten bekommen. Beim Lesen und Durchblättern wünschen wir Ihnen viel Freude und viele kleine Lichtblicke, die Sie durch die Advents- und Weihnachtszeit begleiten.

In den meisten Kirchen der Katholischen Kirche Nordharz liegt die Adventsausgabe von "Stadt - Land - Gott" schon aus. Für alle, die die Druckfassung noch nicht haben, steht die Online-Ausgabe im pdf-Format ab sofort zum Lesen und Herunterladen zur Verfügung. Dafür müssen Sie einfach nur hier klicken.

Titelfoto des Magazins: Peter Weidemann | pfarrbriefservice.de


Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke