24. Mai 2017

Es ist, wie es ist!

Oder: Die Botschaft Jesu in dieser Welt zu verkünden, ist unser Auftrag.

Von Marco Koch - Emotional wurde es beim Pfarreibesuch von Dr. Christian Hennecke, Leiter der Hauptabteilung Pastoral im Bischöflichen Generalvikariat und Frau Christiane Müßig, Referentin für Lokale Kirchenentwicklung, in Bad Harzburg ganz zum Schluss: "Wie können Sie einfach sagen, es ist wie es ist?", fragte eine Teilnehmerin und ergänzte gleich: "Es geht doch darum, den Menschen von unserem Glauben zu erzählen. Und das geht am besten mit brennendem Herzen." In seiner Antwort machte Dr. Hennecke deutlich, dass es bei der Lokalen Kirchenentwicklung auch nicht darum gehe, aufzugeben und die Hände in den Schoß zu legen. Vielmehr sei es wichtig genau hinzuschauen, was Vor Ort - eben in der Welt, die so ist, wie sie ist - gebraucht wird, wo wir als Christen gebraucht werden. Wenn das mit brennendem Herzen geschähe, dann kann das eine große Strahlkraft bekommen. "Die Lokale Kirchenentwicklung ist kein Patentrezept", sagte Hennecke, "sondern eher eine Haltung. Die Kirche - also wir Christen - sind zu den Menschen gesandt." Um diesem Auftrag heute gerecht werden zu können, dürfen wir die Entwicklungen in der Gesellschaft nicht aus dem Blick verlieren. Die Welt ist so, wie sie ist und braucht eine Kirche, die anders agiert, als in der Vergangenheit.

Dass die Welt sich verändert hat, wurde auch am Beginn des Abends deutlich, als Vertreterinnen und Vertreter der Kirchorte ihre Gemeinden vorstellten. Moderiert wurde der Abend - gern, wie er selbst sagte - von Matthias Schulte aus der St.-Marien-Gemeinde in Schladen. In seinem Schlusswort zeigte er sich überzeugt davon, dass es wichtig sei, weiterhin miteinander im Gespräch zu bleiben: unter den Kirchorten in der Katholischen Kirche Nordharz, aber auch in den Gemeinden und mit dem Bistum.

Klar ist: Die drei Pfarreibesuche können nur dann etwas bewirken, wenn wir Vor Ort an den angerissenen Themen und damit gemeinsam als Volk Gottes auf dem Weg bleiben.


Wanderreise_Israel 2020

Schutzkonzept

Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Facebook