05. März 2019

Faschingsparty mit Kostümen der 60er- bis 80er-Jahre

In diesem Jahr wurde in St. Benno ohne Hexen, Ungeheuer und Teufel gefeiert.

Von Dana Sojka - Die diesjährige Faschingsparty in St. Benno stand unter dem Motto "Kostüme der 60er- bis 80er-Jahre" und hatte den kleinen Untertitel "keine Hexen, keine Ungeheuer und keine Teufel" Und es hat tatsächlich geklappt: Nicht einer davon ist erschienen. Das hat uns sehr gefreut.

Los ging es um 20.00 Uhr mit der Begrüßung der Gäste und dem traditionellen Bigos-Essen. Nach dem Essen war Bewegung angesagt, also tanzen und schunkeln. Überraschunggast des Abends war ein Zauberer, der für lustige Unterhaltung sorgte, indem er zum Beispiel Geld verschwinden ließ. Aus dem Publikum kam die Frage, ob er auch eine Ehefrau verschwinden lassen kann? Der Ehemann wollte 100 Euro dafür geben, aber der Zauberer meinte, die Ehefrau hätte ihm schon 200 Euro angeboten.

Mit sehr viel Spaß und Tanzen haben wir sehr schönen Abend bis in die späte Nacht verbracht.


Schutzkonzept

Präventionsfortbildung

Petersilienhochzeit

Stadt - Land - Gott

Facebook