19. März 2022

Friede - peace - mir

Bei den Friedensandachten in Bad Harzburg bietet pax christi Kerzen an. Die Spenden gehen an die Ukrainehilfe von Caritas International.

Von Markus Weber und Joachim Hoffknecht (pax christi Basisgruppe Nordharz) - Um den Menschen in der Ukraine zu helfen, hat der Diözesanvorstand von pax christi Hildesheim beschlossen, den Basisgruppen vor Ort kostenfrei Friedenskerzen zur Verfügung zu stellen, die gegen eine Spende für die Ukrainehilfe von Caritas International abgegeben werden. Erhältlich sind die Kerzen z. B. bei den ökumenischen Friedensandachten, die freitags um 18.00 Uhr in der Bad Harzburger Lutherkirche stattfinden.

Gleichzeitig möchte pax christi als internationale katholische Friedensbewegung mit dieser Aktion darauf aufmerksam machen, dass von der Politik mehr Mittel als bisher für Krisenprävention, zivile Konfliktbearbeitung und den Ausbau der Entwicklungszusammenarbeit zur Verfügung gestellt werden müssen. Eine diskussionslose Erhöhung der Verteidigungsausgaben Deutschlands um 100 Milliarden Euro sehen wir sehr kritisch. Stattdessen benötigen wir eine breite gesellschaftliche Diskussion zur Friedens- und Außenpolitik.

pax christi

Die Basisgruppe Nordharz ist Teil der internationalen ökumenischen Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Nach dem Zweiten Weltkrieg war der Friede Christi für viele Menschen im zerstörten Europa Hoffnung für einen friedlichen Neuanfang im Zusammenleben der Völker. Aus diesem Geist heraus haben sich Menschen aus ehemals verfeindeten Nationen, v.a. Deutsche, Franzosen und Polen, versöhnt. Es entstand die pax christi-Bewegung, die heute in über 60 Ländern der Welt aktiv für Frieden und Gerechtigkeit eintritt (vgl. www.paxchristi.de).

Schwerpunkte der Arbeit der Basisgruppe Nordharz ist die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus und damit verbunden eine jährliche Gestaltung des Holocaustgedenktages am 27. Januar. Ebenso bemühen wir uns, die Friedensdekade (10 Tage vor Buß- und Bettag) jährlich mit Leben zu füllen.


Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke

19. März 2022

Friede - peace - mir

Bei den Friedensandachten in Bad Harzburg bietet pax christi Kerzen an. Die Spenden gehen an die Ukrainehilfe von Caritas International.

Von Markus Weber und Joachim Hoffknecht (pax christi Basisgruppe Nordharz) - Um den Menschen in der Ukraine zu helfen, hat der Diözesanvorstand von pax christi Hildesheim beschlossen, den Basisgruppen vor Ort kostenfrei Friedenskerzen zur Verfügung zu stellen, die gegen eine Spende für die Ukrainehilfe von Caritas International abgegeben werden. Erhältlich sind die Kerzen z. B. bei den ökumenischen Friedensandachten, die freitags um 18.00 Uhr in der Bad Harzburger Lutherkirche stattfinden.

Gleichzeitig möchte pax christi als internationale katholische Friedensbewegung mit dieser Aktion darauf aufmerksam machen, dass von der Politik mehr Mittel als bisher für Krisenprävention, zivile Konfliktbearbeitung und den Ausbau der Entwicklungszusammenarbeit zur Verfügung gestellt werden müssen. Eine diskussionslose Erhöhung der Verteidigungsausgaben Deutschlands um 100 Milliarden Euro sehen wir sehr kritisch. Stattdessen benötigen wir eine breite gesellschaftliche Diskussion zur Friedens- und Außenpolitik.

pax christi

Die Basisgruppe Nordharz ist Teil der internationalen ökumenischen Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Nach dem Zweiten Weltkrieg war der Friede Christi für viele Menschen im zerstörten Europa Hoffnung für einen friedlichen Neuanfang im Zusammenleben der Völker. Aus diesem Geist heraus haben sich Menschen aus ehemals verfeindeten Nationen, v.a. Deutsche, Franzosen und Polen, versöhnt. Es entstand die pax christi-Bewegung, die heute in über 60 Ländern der Welt aktiv für Frieden und Gerechtigkeit eintritt (vgl. www.paxchristi.de).

Schwerpunkte der Arbeit der Basisgruppe Nordharz ist die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus und damit verbunden eine jährliche Gestaltung des Holocaustgedenktages am 27. Januar. Ebenso bemühen wir uns, die Friedensdekade (10 Tage vor Buß- und Bettag) jährlich mit Leben zu füllen.


Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke