28. März 2019

Gebetsstunde in ganz Deutschland - und in St. Benno

Beterinnen und Beter beteiligten sich in der St.-Benno-Kirche an der Aktion "miteinander BETEN".

Von Danuta Sojka - Zeitgleich mit vielen anderen Menschen in ganz Deutschland trafen wir uns am Sonntagabend bei schöner Atmosphäre mit Kerzenlicht zu einer Schönstatt-Gebetsstunde in der St.-Benno-Kirche. Wir haben die Muttergottes mit einem Marienlied begrüsst und den freudenreichen Rosenkranz gebetet. Zwischen den Rosenkranzgesätzen gab es auch Lieder zum Heiligen Geist. Zum Ausklang der Stunde haben wir mit lauten Stimmen das Lied " Segne du Maria" gesungen und die Mutter Gottes verabschiedet.

Den Anstoß zur Gebetsstunde hatte das "Projekt Pilgerheiligtum" der Schönstatt-Bewegung gegeben und dazu eingeladen, unter dem Leitwort "Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen" (Apg 1,8) an vielen unterschiedlichen Orten (in Kirchen, in Familien, beim Spazierengehen, ...) zur gleichen Zeit eingeladen, dasselbe Gebet (den Rosenkranz) zu beten.

Die Aktion "miteinander BETEN" fand am Vorabend des Festes der Verkündigung des Herrn statt, um lebendig zu halten, was Maria durch einen Engel erfahren hat: Gott will Mensch werden und sie soll die Mutter Jesu sein. Unfassbar. Sie fragt: "Wie soll das geschehen? - Die Antwort: "Der Heilige Geist, die Kraft des Höchsten wird über dich kommen. Denn für Gott ist nichts unmöglich" (vgl. Lk 1,35-37). Im Glauben an Gottes Liebe und Allmacht sagt Maria: "Ja, mir geschehe nach deinem Wort! - Und das Wunder geschieht. Mit dieser Glaubenskraft Marias, die am Anfang steht, wollten sich die Beterinnen und Beter verbinden, um zu zeigen, worauf sie vertrauen: Die Kraft des Heiligen Geistes kann auch heute noch Wunder wirken.


Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Schutzkonzept

Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Facebook