21. Februar 2021

Geht doch! Endlich!

Heute trafen die Kommunionkinder aus Goslar sich zum ersten Mal - bei einer Videokonferenz.

Foto und Grafik: M. Koch

Von Marco Koch - Ende Oktober letzten Jahres fanden die beiden Informationsabende zur Vorbereitung auf die Kommunion in Goslar statt. Schon da zeichnete sich ab, dass die Vorbereitungszeit anders werden würde, als gewohnt. Trotzdem haben sich 36 Familien angemeldet. Sie mussten erst einmal ziemlich geduldig sein, denn erst an diesem Sonntag fand das erste Treffen statt - online, in Form einer Videokonferenz. 24 Kinder waren teilweise mit der ganzen Familie dabei. Im Mittelpunkt des Treffens stand das Kennenlernen. Weil das bei einer so großen Gruppe am Computer oder Tablet etwas unübersichtlich ist, gab es dazu Kleingruppen. Eine Frage bei der Vorstellungsrunde war: "Wo wärst du jetzt, wenn es keine Einschränkungen gäbe?" Die meisten Kinder wären gern am Meer, andere bei Sportveranstaltungen und ein Junge sagte: "Ich würde mit meinem Freund spielen." Eigentlich kein großer Wunsch und doch zurzeit so schwierig umzusetzen.

Die Vorbereitung auf die Kommunion steht in diesem Jahr unter dem Motto "Geht doch!". Denn auch, wenn alles anders laufen wird als in der Vergangenheit, sind die Verantwortlichen überzeugt, dass es nicht nur geht, weil es muss, sondern weil sich daraus neue Chancen und Möglichkeiten ergeben. Wir freuen uns darauf zu erfahren, wo und wann wir in der Zeit der Vorbereitung auf die Kommunion sagen können: Geht doch!

"Geht doch!" nimmt auch in den Blick, dass das Leben - und damit auch der Glaube - etwas mit Bewegung zu tun hat, mit Dynamik und Entwicklung. Neben der inneren Beweglichkeit, was z. B. Termine angeht, ist damit auch körperliche Beweglichkeit gemeint: Mehr als sonst wird diese Vorbereitungszeit draußen stattfinden und mit Bewegung und Unterwegs-Sein zu tun haben. Auch aus diesem Grund wurde die Vorbereitung - und damit auch die Erstkommunionfeiern - kalendarisch nach hinten bewegt, sodass mehr Zeit in der warmen Jahreshälfte zur Verfügung steht.

Wir sind überzeugt: Es geht, wenn wir gemeinsam mit allen Beteiligten gehen! Also: Machen wir die ersten Schritte! Auf geht's!


Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Fahrzeug zum Nulltarif

Schutzkonzept

Stadt - Land - Gott

Facebook