30. Oktober 2020

Gottesdienste können weiterhin gefeiert werden

Damit das so bleibt, ist jetzt ein Höchstmaß an Eigenverantwortung und Solidarität gefordert.

Foto: pixabay.com

Von Marco Koch - Während Restaurants, Theater, Kinos, Konzerthäuser, Schwimmbäder und Fitnessstudios ab Montag nächster Woche - zunächst befristet bis Ende November - schließen müssen, können Gottesdienste weiterhin gefeiert werden. Bundeskanzlerin Angela Merkes wies aber darauf hin, dass die Hygieneregeln eingehalten werden müssten.

Der Limburger Bischof Georg Bätzing, Vorsitzender der deutschen Bischofskonferenz, zeigte sich daraufhin erleichtert und dankbar, rief aber auch dazu auf, das Regelwerk im kirchlichen Bereich einzuhalten und angesichts der Pandemie Vorsicht walten zu lassen. Dazu brauche es ein Höchstmaß an Eigenverantwortung und Solidarität der Menschen.

In der Katholischen Kirche Nordharz heißt das u. a., dass Sie sich weiterhin zu den Gottesdiensten anmelden müssen, an denen Sie teilnehmen möchten. Am einfachsten geht das online über https://kkn.secretarius.de.

Hygieneregeln

Außerdem sind diese Regeln zu beachten:

  • Um andere Teilnehmende nicht zu gefährden, dürfen Sie nicht am Gottesdienst teilnehmen, wenn Sie unspezifische Allgemeinsymptome, Fieber oder Atemwegsprobleme haben, mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert oder an COVID-19 erkrankt sind oder unter Quarantäne gestellt sind.
  • Risikogruppen wird empfohlen, nicht an den Gottesdiensten teilzunehmen, sondern weiterhin die vielfältigen Angebote in den Medien wahrzunehmen oder auch zu Hause gemeinsam zu beten.
  • Vor und in der Kirche ist darauf zu achten, stets mindestens 1,5 bis 2 m Abstand zu anderen Personen einzuhalten. Dies gilt insbesondere auf dem Weg zum Platz, während der Kommunion und beim Verlassen der Kirche.
  • An den Kirchentüren stehen Ordner, die überprüfen, ob Sie angemeldet sind, Sie einweisen und ggf. in die Kirche führen. Folgen Sie den Anweisungen der Ordner und nehmen Sie nur die (vorgegebenen) markierten Plätze ein.
    Bitte kommen Sie rechtzeitig vor Beginn des Gottesdienstes zur Kirche, weil Sie möglicherweise an der Kirche darauf warten müssen, eingelassen zu werden.
  • Während des Gottesdienstes ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.
  • Bitte bringen Sie Ihr Gotteslob von zu Hause mit. Für die Dauer der Coronaschutzzeit können die gemeindeeigenen Gotteslobbücher aus der Kirche ausgeliehen werden. Bitte informieren Sie sich.
  • Wer in einer Eucharistiefeier (Hl. Messe) die Kommunion empfangen möchte, bringe bitte einen geeigneten kleinen Teller zum Kommunionempfang mit. Zur Kommunion kommen immer zwei Teilnehmer im Abstand nach vorn und stellen ihren Teller auf ein vorbereitetes Tischchen. Dann treten sie einen Schritt zurück und der Kommunionspender legt mit einem Löffel oder einer Zange eine Hostie auf jeden Teller. Die Teilnehmer nehmen ihren Teller, kommunizieren und gehen mit ihrem Teller wieder an ihren Platz.
  • Bitte beachten Sie die allgemeine Hust- und Niesetikette und husten bzw. niesen Sie in die Armbeuge.
  • Wenn möglich waschen bzw. desinfizieren Sie ihre Hände vor dem Betreten der Kirche.  
  • Nach dem Gottesdienst und beim Verlassen der Kirche dürfen keine Ansammlungen gebildet werden. 

Herzlichen Dank, dass Sie durch die Einhaltung dieser Regeln mithelfen, dass wir weiterhin öffentlich Gottesdienste feiern können. 


Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Schutzkonzept

14 Kreuzwegstationen in 14 Kirchen

Stadt - Land - Gott

Facebook