09. April 2020

Großartige Bilder und tiefgehende Gedanken

Miteinander den Abend vom Gründonnerstag auf den Karfreitag verbringen - das war das Anliegen von 27 gut verteilten Menschen.
Von Marco Koch - Heute Abend trafen sich 27 Personen - zumeist Jugendliche, die sich auf ihre Firmung vorbereiten - um gemeinsam durch die Nacht vom Gründonnerstag auf den Karfreitag zu gehen und Jesus auf seinem Kreuzweg zu begleiten. Sie trafen sich nicht in einer Kirche, sich trafen sich auch nicht draußen, sondern sie trafen sich im World Wide Web. Bevor es richtig losging, stand die große Frage im Raum: Wird es funktionieren? Ja, es hat funktioniert - bei einigen zwar mit Schwierigkeiten, aber es hat funktioniert. Wir konnten miteinander videonieren. Im Mittelpunkt des gemeinsamen Abends stand der ökumenische Jugendkreuzweg ICON, der in diesem Jahr Kreuzweg-Ikonen der Ostkirchen mit kleinen, Icon genannten, Symbolen in Beziehung setzt. Und genau das war die kreative Arbeit, zu der die Jugendlichen eingeladen waren: Reduziert eine der Kreuzweg-Stationen auf ein kleines Symbol, ein Icon, und gestaltet es auf dem Computer oder auf einem Blatt Papier. Gemeinsam ging es dann durch die fünf Stationen. Nach einer Betrachtung der jeweiligen Ikone und einem Liedruf, stellten die Jugendlichen ihre Icons vor, erzählten, welche Gedanken sie bei der Gestaltung bewegt hatten und wo sie eine Verbindung zwischen dem Leidensweg Jesu und ihren eigenen Erfahrungen herstellen konnten. Großartige Bilder und tiefgehende Gedanken teilten die Jugendlichen miteinander. Sicher war diese Nacht anders, als wenn sich die Jugendlichen - wie eigentlich geplant - in dieser Nacht persönlich getroffen hätten, und vielleicht wäre dann ein noch intensiverer Austausch möglich gewesen. Aber auch so war es ein besonderer Abend und am Ende zeigte sich, dass alle froh waren, dabei gewesen zu sein oder, wie es eine Teilnehmerin sagte: "Schön, dass der Abend nicht ausgefallen ist."

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke

09. April 2020

Großartige Bilder und tiefgehende Gedanken

Miteinander den Abend vom Gründonnerstag auf den Karfreitag verbringen - das war das Anliegen von 27 gut verteilten Menschen.
Von Marco Koch - Heute Abend trafen sich 27 Personen - zumeist Jugendliche, die sich auf ihre Firmung vorbereiten - um gemeinsam durch die Nacht vom Gründonnerstag auf den Karfreitag zu gehen und Jesus auf seinem Kreuzweg zu begleiten. Sie trafen sich nicht in einer Kirche, sich trafen sich auch nicht draußen, sondern sie trafen sich im World Wide Web. Bevor es richtig losging, stand die große Frage im Raum: Wird es funktionieren? Ja, es hat funktioniert - bei einigen zwar mit Schwierigkeiten, aber es hat funktioniert. Wir konnten miteinander videonieren. Im Mittelpunkt des gemeinsamen Abends stand der ökumenische Jugendkreuzweg ICON, der in diesem Jahr Kreuzweg-Ikonen der Ostkirchen mit kleinen, Icon genannten, Symbolen in Beziehung setzt. Und genau das war die kreative Arbeit, zu der die Jugendlichen eingeladen waren: Reduziert eine der Kreuzweg-Stationen auf ein kleines Symbol, ein Icon, und gestaltet es auf dem Computer oder auf einem Blatt Papier. Gemeinsam ging es dann durch die fünf Stationen. Nach einer Betrachtung der jeweiligen Ikone und einem Liedruf, stellten die Jugendlichen ihre Icons vor, erzählten, welche Gedanken sie bei der Gestaltung bewegt hatten und wo sie eine Verbindung zwischen dem Leidensweg Jesu und ihren eigenen Erfahrungen herstellen konnten. Großartige Bilder und tiefgehende Gedanken teilten die Jugendlichen miteinander. Sicher war diese Nacht anders, als wenn sich die Jugendlichen - wie eigentlich geplant - in dieser Nacht persönlich getroffen hätten, und vielleicht wäre dann ein noch intensiverer Austausch möglich gewesen. Aber auch so war es ein besonderer Abend und am Ende zeigte sich, dass alle froh waren, dabei gewesen zu sein oder, wie es eine Teilnehmerin sagte: "Schön, dass der Abend nicht ausgefallen ist."

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke