29. September 2018

Hoffnungen und Wünsche in den Himmel geschickt

Der Ökumenische Frauentreff "Aufbruch, Umbruch" war beim Aktionstag mit einem Stand vertreten. Lesen Sie einen Rückblick auf den Tag.

Von Christel Dickmann - "Um Himmels willen" spielt das Wetter heute mit? Wir wollen mit unseren Gästen gasgefüllte Luftballons fliegen lassen - aber nicht unsere Überdachung. Wir wollen Menschen ansprechen und mit ihnen reden. Sie können ihre Wünsche, Gebete, ein Danke auf eine Karte schreiben (oder die Kleinen auch ein Bild malen), diese an den Luftballonfaden knoten und in den Himmel schicken..

Und dann erreichen uns die Interessierten! Große, Kleine, Junge, Alte! Sie kommen alleine, als Familie oder in der Gruppe! Sie kommen aus Goslar, aus der Umgebung, sie sind bei uns angekommen aus Afrika, aus Vietnam, aus Syrien. Es kommen der ältere Herr mit seiner Frau im Rollstuhl, die Ehefrau und Mutter mit ihren Kindern, der junge Mann in der schulischen Ausbildung mit seiner Familie, die alleinstehende Frau, viele Andere und ganz viele Kinder. Sie alle möchten dabei sein, ihre Hoffnungen und ihre Wünsche in den Himmel zu schicken! Loszulassen! Sie lächeln! Wir füllen in vier Stunden 150 Luftballons mit Gas, geben sie kostenlos ab und verschenken damit viel Freude!

Eine große Anzahl BesucherInnen schauen bei uns vorbei, um sich mit uns auszutauschen, die Geschichte der "himmlischen Früchte" zu hören und sich mit Marmelade einzudecken. Danke dafür! Unterstützt wurden wir von vielen fleißigen Helferinnen, die für uns Marmelade gekocht haben, welche wir zur Finanzierung dieser Aktion verkaufen dürfen. Danke an Alle, die uns tatkräftig unterstützt und mitgemacht haben!


Chagall-Ausstellung in Liebenburg

Das Adventliche Wochenende

Präventionsschulung

Stadt - Land - Gott

Facebook