17. April 2020

Im Dienst für die Menschen

Diakon i. R. Josef Krebs ist gestorben.
Von Pfarrer Dirk Jenssen - Wir trauern um Diakon i.R. Josef Krebs, der am 9. April verstarb. Diakon Josef Krebs übte den Beruf des Polizeibeamten aus. Nach der diözesanen Ausbildung
und Weihe zum Diakon versah er seit dem Iahr 1976 seinen Dienst als Diakon im Zivilberuf in
der Pfarrgemeinde St. Barbara, Goslar-Sudmerberg. Bereits im Jahr 1992 wurde er aus gesundheitlichen Gründen vom Dienst des Diakons entpflichtet und emeritiert und lebte bis zuletzt
in Goslar. Wo immer es gesundheitlich möglich war, hat er im Ruhestand weiterhin einzelne
diakonale Aufgaben aufgenommen. Diakon Josef Krebs gehörte zu den ersten Ständigen Diakonen, die nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil für das Bistum geweiht wurden. Durch seine ruhige und gewissenhafte Art und
in seinen wahrgenommenen Diensten hat er den Dienst des Diakons vielen Menschen nahegebracht. Insbesondere die Sorge um alte und kranke Menschen war ihm ein tiefes Anliegen. Für sein Glaubens- und Dienstzeugnis danken wir von Herzen und wissen ihn nun geborgen
in Jesus Christus, der gekommen ist, um zu dienen und damit wir das Leben haben und es in
Fülle haben. Seine Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke

17. April 2020

Im Dienst für die Menschen

Diakon i. R. Josef Krebs ist gestorben.
Von Pfarrer Dirk Jenssen - Wir trauern um Diakon i.R. Josef Krebs, der am 9. April verstarb. Diakon Josef Krebs übte den Beruf des Polizeibeamten aus. Nach der diözesanen Ausbildung
und Weihe zum Diakon versah er seit dem Iahr 1976 seinen Dienst als Diakon im Zivilberuf in
der Pfarrgemeinde St. Barbara, Goslar-Sudmerberg. Bereits im Jahr 1992 wurde er aus gesundheitlichen Gründen vom Dienst des Diakons entpflichtet und emeritiert und lebte bis zuletzt
in Goslar. Wo immer es gesundheitlich möglich war, hat er im Ruhestand weiterhin einzelne
diakonale Aufgaben aufgenommen. Diakon Josef Krebs gehörte zu den ersten Ständigen Diakonen, die nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil für das Bistum geweiht wurden. Durch seine ruhige und gewissenhafte Art und
in seinen wahrgenommenen Diensten hat er den Dienst des Diakons vielen Menschen nahegebracht. Insbesondere die Sorge um alte und kranke Menschen war ihm ein tiefes Anliegen. Für sein Glaubens- und Dienstzeugnis danken wir von Herzen und wissen ihn nun geborgen
in Jesus Christus, der gekommen ist, um zu dienen und damit wir das Leben haben und es in
Fülle haben. Seine Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke