20. November 2021

"Jumper" sang die Martinslieder kräftig mit

Die katholische Kirchengemeinde Heilige Familie und die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde in Vienenburg hatten am Sankt-Martins-Tag zum Laternenumzug eingeladen.

Von Helmut Hohaus - Treffpunkt für die Martinsfeier war der Spielplatz Ecke Osterwiecker Straße / Friedrich-Rese-Straße. Mit einer kurzen Einstimmung durch den Posaunenchor und dem Lied „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“ begann die Andacht. Im Mittelpunkt stand ein Gespräch von Gemeindereferent Marco Koch und Christoph Immisch (evangelische Kirchengemeinde) über den heiligen Martin.

Beim anschließenden Laternenumzug zogen etwa 50 Kinder mit ihren Eltern den Kattenberg hinauf. An der Spitze des Zuges ritt - gekleidet als Bischof Martin - Janine Mengeler von der M&O Western Ranch. Musikalisch begleitet wurde der Laternenumzug durch den Posaunenchor Vienenburg. Und zwischendurch "sang" auch das Pferd „Jumper“ - ein 14 Jahre altes temperamentvolles "Paint Horse" - die Martinslieder kräftig mit.

Die Polizei und die Feuerwehr sicherten den Umzug ab, unterstützt durch einen Fackelzug der Jugendfeuerwehr Vienenburg. Ziel war der Platz hinter der katholischen Kirche. Dort gab es zum Abschluss für alle Kinder eine Martinsbrezel.

Foto: H. Hohaus


Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke

20. November 2021

"Jumper" sang die Martinslieder kräftig mit

Die katholische Kirchengemeinde Heilige Familie und die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde in Vienenburg hatten am Sankt-Martins-Tag zum Laternenumzug eingeladen.

Von Helmut Hohaus - Treffpunkt für die Martinsfeier war der Spielplatz Ecke Osterwiecker Straße / Friedrich-Rese-Straße. Mit einer kurzen Einstimmung durch den Posaunenchor und dem Lied „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“ begann die Andacht. Im Mittelpunkt stand ein Gespräch von Gemeindereferent Marco Koch und Christoph Immisch (evangelische Kirchengemeinde) über den heiligen Martin.

Beim anschließenden Laternenumzug zogen etwa 50 Kinder mit ihren Eltern den Kattenberg hinauf. An der Spitze des Zuges ritt - gekleidet als Bischof Martin - Janine Mengeler von der M&O Western Ranch. Musikalisch begleitet wurde der Laternenumzug durch den Posaunenchor Vienenburg. Und zwischendurch "sang" auch das Pferd „Jumper“ - ein 14 Jahre altes temperamentvolles "Paint Horse" - die Martinslieder kräftig mit.

Die Polizei und die Feuerwehr sicherten den Umzug ab, unterstützt durch einen Fackelzug der Jugendfeuerwehr Vienenburg. Ziel war der Platz hinter der katholischen Kirche. Dort gab es zum Abschluss für alle Kinder eine Martinsbrezel.

Foto: H. Hohaus


Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke