20. Dezember 2019

Kolping-Gedenktag gefeiert

Die Kolpingsfamilie Vienenburg konnte auch in diesem Jahr Jubiläen und Neuaufnahmen feiern

von links: Siegfried Wendler, Gottfried Schäfer, Alfons Conrady, Peter Heber

Von Helmut Hohaus - Mit einer Andacht, gehalten von Diakon Roland Wolf, begann der Kolping-Gedenktag in der katholischen Kirche in Vienenburg. Anschließend wurde zum gemeinsamen Kaffeetrinken in das Bischof-Rese-Haus (BRH) eingeladen.

Hier konnte der Sprecher des Leitungsteams, Siegfried Wendler, die Ehrungen für zwei engagierte Mitglieder vornehmen. Für 70-jährige Mitgliedschaft wurde Alfons Conrady geehrt. Der gelernte Tischlermeister zog 1981 aus Breitenberg im Eichsfeld nach Vienenburg. In der katholischen Kirche engagierte sich Alfons Conrady im Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand sowie als Lektor.

Mit Gottfried Schäfer wurde ein weiterer aktiver Kolpingbruder für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet. Seit vielen Jahren ist er für die Ordnung und Sauberkeit im BRH zuständig. Seit 1991 ist Gottfried Schäfer aktiv im Vorstand tätig und einige Jahre war auch er im Kirchenvorstand aktiv.

Siegfried Wendler nahm mit Brygida und Manfred Reimann und Angela und Peter Skorsetz vier neue Mitglieder in die Kolpingfamilie auf. Somit hat sich die Mitgliederzahl auf 89 Personen erhöht. Grußworte vom Bezirksvorstand überbrachte Peter Heber an die Kolpingfamilie.

Am 17. Januar wird die Kolpingfamilie den Neujahrsempfang des Bezirkes im BRH durchführen. Das warme Schlachteessen wird wahrscheinlich am Samstag, 8. Februar, stattfinden.


Wanderreise_Israel 2020

Schutzkonzept

Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Facebook