19. Januar 2023

Kolpingfamilie spendet weitere 1.000 Euro

Die Kolpingfamilie Vienenburg spendete 1.000 Euro an das Mütterzentrum „offenes Haus für alle“ in Immenrode.

Von Helmut Hohaus - Von der Vienenburger Kolpingfamilie überbrachte der Sprecher des Leitungsteams, Siegfried Wendler, sowie die Vorstandsmitglieder Bernd Fricke und Peter Heber die Spende an Monika Beushausen und Andrea Luther vom Mütterzentrum. Das Mütterzentrum wurde 1988 erst an einem anderen Standort in Immenrode gegründet. Die Spende wird für die Miete und andere laufende Kosten benötigt. In vier Räumen wird ein Second Hand Laden für Kinder betrieben, jeder Raum ist nach Kleidergrößen von klein bis 176 sortiert. Die Preise werden nach eigenem Ermessen von den Kunden bezahlt. Ab sofort werden nun wieder Frühling und Sommersachen abgegeben. Familien können gut erhaltene Kindersachen und Spielzeug für den Second Hand Laden wieder im Mütterzentrum abgeben. Im Mütterzentrum wird nicht nur günstig Kleidung für Kinder angeboten, sondern es werden auch Kinder der Grundschule mit Mittagessen versorgt und eine Hausaufgabenbetreung angeboten.

Seit über 40 Jahren führt die Kolpingfamilie die Straßensammlungen- Aktion „Flinke Hände- Flinke Füße“ in Vienenburg, Lochtum und Wiedelah durch. Die Kinder und Jugendlichen zusammen mit der Jugendfeuerwehr Vienenburg führen die Aktion mit dem Einsammeln der Säcke mit großer Begeisterung durch. Wer Altkleider abgeben möchte, kann diese in die Container in der Friedrich-Rese Straße am Bischof-Rese-Haus einwerfen oder sich bei Siegfried Wendler (05324) 2991 melden.

Geöffnet ist das Mütterzentrum im Weißen Weg immer Dienstag und Freitag von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr und von 19 bis 21 Uhr sowie mittwochs von 9 bis 11.30 Uhr und von 15.30 Uhr bis 17.30  Uhr. Die Krabbelgruppe trifft sich immer freitags von 15 bis 17 Uhr. Sonntags wird immer zum Cafe von 15 bis 17 Uhr eingeladen.


Werbung Nordharz

Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Soziale Netzwerke

19. Januar 2023

Kolpingfamilie spendet weitere 1.000 Euro

Die Kolpingfamilie Vienenburg spendete 1.000 Euro an das Mütterzentrum „offenes Haus für alle“ in Immenrode.

Von Helmut Hohaus - Von der Vienenburger Kolpingfamilie überbrachte der Sprecher des Leitungsteams, Siegfried Wendler, sowie die Vorstandsmitglieder Bernd Fricke und Peter Heber die Spende an Monika Beushausen und Andrea Luther vom Mütterzentrum. Das Mütterzentrum wurde 1988 erst an einem anderen Standort in Immenrode gegründet. Die Spende wird für die Miete und andere laufende Kosten benötigt. In vier Räumen wird ein Second Hand Laden für Kinder betrieben, jeder Raum ist nach Kleidergrößen von klein bis 176 sortiert. Die Preise werden nach eigenem Ermessen von den Kunden bezahlt. Ab sofort werden nun wieder Frühling und Sommersachen abgegeben. Familien können gut erhaltene Kindersachen und Spielzeug für den Second Hand Laden wieder im Mütterzentrum abgeben. Im Mütterzentrum wird nicht nur günstig Kleidung für Kinder angeboten, sondern es werden auch Kinder der Grundschule mit Mittagessen versorgt und eine Hausaufgabenbetreung angeboten.

Seit über 40 Jahren führt die Kolpingfamilie die Straßensammlungen- Aktion „Flinke Hände- Flinke Füße“ in Vienenburg, Lochtum und Wiedelah durch. Die Kinder und Jugendlichen zusammen mit der Jugendfeuerwehr Vienenburg führen die Aktion mit dem Einsammeln der Säcke mit großer Begeisterung durch. Wer Altkleider abgeben möchte, kann diese in die Container in der Friedrich-Rese Straße am Bischof-Rese-Haus einwerfen oder sich bei Siegfried Wendler (05324) 2991 melden.

Geöffnet ist das Mütterzentrum im Weißen Weg immer Dienstag und Freitag von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr und von 19 bis 21 Uhr sowie mittwochs von 9 bis 11.30 Uhr und von 15.30 Uhr bis 17.30  Uhr. Die Krabbelgruppe trifft sich immer freitags von 15 bis 17 Uhr. Sonntags wird immer zum Cafe von 15 bis 17 Uhr eingeladen.


Werbung Nordharz

Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Soziale Netzwerke