08. Dezember 2020

Mehr als erwartet

Am 2. Advent wurde der Open-Air-Gottesdienst als Vorabendmesse in Bündheim gefeiert.

Foto: Annette Siemer

Von Diakon Eugen Griesmayr - Eine Freiluft-Vorabendmesse im Dezember? Die Bündheimer hielten das für eine Schnapsidee. Doch es kamen viel mehr Christen als erwartet, nicht nur aus Bad Harzburg. Das bewährte Konzept vom Freiluftgottesdienst am Fronleichnamsfest wurde mit kleinen Änderungen übernommen. Das Küsterteam und andere hilfreiche Hände waren im Einsatz. Der Altar wurde wegen der Lampe über dem Eingang des Pfarrheims dort aufgebaut. Die Stühle in mehreren Reihen im Halbkreis auf dem Platz zwischen Pfarrheim und Kirche mit deutlichen Abständen aufgestellt.

Die Gläubigen waren in warme Kleidung und Mützen gehüllt. Es war sehr kalt, aber trocken. Frau Hofmann saß bei geöffneten Fenstern im Pfarrheim am Klavier. Es sollte doch endlich einmal wieder viel gesungen werden, besonders wegen der stimmungsvollen Adventslieder. Was soll ich sagen? Diese Messe mit Pastor Gerloff ging mir zu Herzen. Doch es ging nicht allen so, aber auch das ist nicht ungewöhnlich.

Die weiteren adventlichen Open-Air-Gottesdienste

  • zum 3. Advent am Samstag, 12. Dezember in St. Konrad, Oker, als Vorabendmesse
  • zum 4. Advent am Sonntag, 20. Dezember in Herz Mariä, Langelsheim als Hl. Messe

Bitte melden Sie sich auch zu den Open-Air-Gottesdiensten an unser kkn.secretarius.de


Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Schutzkonzept

14 Kreuzwegstationen in 14 Kirchen

Stadt - Land - Gott

Facebook