16. September 2020

mittenmang: Firmung

Eine ungewöhnliche Firmvorbereitung geht zuende. Grund genug, um von Jugendlichen zu erfahren, wie sie diese Zeit erlebt haben.

Fotos: privat

Von Marco Koch - Was für eine Firmvorbereitung! Das Starttreffen fand am 9. Februar statt, das war der Tag, an dem Sturmtief "Sabine" durch Deutschland fegte. Am 6. März kamen die Jugendlichen - völlig ungewöhnlich für diese Firmvorbereitung - unter fast normalen Umständen zur "Nacht des Aufbruchs" zusammen, bevor mit dem Lockdown plötzlich alles anders wurde: Statt "Bibel + Rucksack" gab es Online-Treffen und eine Outdoor-Fotosuche nach Gottes Spuren in der Welt (von der die Fotos im Titelbild stammen), statt einer Koch-Aktion aßen wir gemeinsam Abendbrot - in einer Videokonferenz, statt des "Tages der Versöhnung" machten die Jugendlichen eine Geocaching-Aktion. Immer wieder kam die Frage auf, ob die Firmung wie geplant am 19. September gefeiert werden kann. Kann sie! Allerdings nicht wie geplant, denn jeder Jugendliche darf nur vier Gäste mit zur Firmung bringen, die in zwei Gottesdiensten gefeiert wird.

Am letzten Freitag kamen die 26 Jugendlichen noch einmal "analog und in echt" zusammen. Neben einem kleinen Imbiss und Vorbereitungen für den Firmgottesdienst, stand ein Rückblick auf die Firmvorbereitung im Mittelpunkt des Abends am Lagerfeuer. In "mittenmang" erzählen Pia und Valentino von ihren Erfahrungen. Viel Spaß beim Rein- und Zuhören. 

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen zu unserem Podcast an mittenmang(at)katholische-kirche-nordharz.de

mittenmang abonieren

Alle bisherigen Ausgaben von "mittenmang" können Sie sich anhören, wenn Sie hier klicken. Oder Sie abonieren unseren Podcast einfach: Dazu müssen Sie nur https://feed.podbean.com/kathno/feed.xml in Ihren Podcast-Player eingeben. Dann werden Sie immer informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.


Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Schutzkonzept

14 Kreuzwegstationen in 14 Kirchen

Stadt - Land - Gott

Facebook