06. Juli 2021

Noch schweigen sie ...

... aber es gibt Hilfe für die Glocken in St. Marien, Schladen, und St. Clemens, Hornburg.
Fotos: M. Koch

Von Heike Reichl - Die Glocken von St. Clemens schweigen aufgrund von notwendigen Reparaturarbeiten seit Januar 2020, die Glocken von St. Marien bedürfen ebenfalls einer Sanierung. In St. Clemens sind die Lager und Bremsanlage der Glocken verschlissen. Die wertvolle Bronzeglocke aus dem Jahr 1927 in St. Marien benötigt eine neue Klöppelgabel, Klöppel und Aufhängung. Auch hier ist die mechanische Glockensteuerung verschlissen. Für die Reparatur der Glockenläuteanlagen liegen Kostenvoranschläge von rund 18.000 Euro vor. Im Haushalt der Pfarrgemeinde St. Mariä Verkündigung fehlen die dafür die notwendigen Mittel. Auch vom Bistum Hildesheim gibt es für die Glocken keine Unterstützung. Das Diözesane Bonifatiuswerk fördert die Maßnahme mit einem großzügigen Zuschuss von 7.000 Euro, und von der Sparkassenstiftung Hildesheim Goslar Peine gibt es weitere 2.500 Euro Unterstützung. Wir danken für diese Hilfe und freuen uns, wenn die Glocken uns alle wieder zum Gottesdienst einladen.     

Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Online-Basarverkauf 2021

Godehardjahr

Advents- und Weihnachtsgottesdienste Goslar 2021

Stadt - Land - Gott