12. September 2019

Reich beschenkt

"Aufbruch/Umbruch" traf sich mit "Wein, Weib und Gespräch".

Von Elisabeth Schimek - Die Neuwerkfrauen der Gruppe "Wein, Weib und Gespräch" luden ein und 13 Frauen der Gruppe "Aufbruch/Umbruch" aus der St.-Jakobi-Kirchengemeinde folgten der Einladung.

Mit einem kleinen Rundgang begann der Abend in der Neuwerk-Kirche. Frau Gabriele Radeck-Jördens hatte passende Bibelstellen zu verschiedenen Punkten in der Kirche ausgesucht. Frau Almuth Böse begleitete auf ihrer Altflöte die Besucherinnen zu den Meditationspunkten. Am alten Taufstein standen Getränke bereit (kleine Tetra-Packs) und wir wurden eingeladen unseren Durst zu stillen.

Der Satz "Erde zu Erde, Staub zu Stau" begleitete uns zum Stiftergrab. Dort erhielt jede Teilnehmerin eine kleine Tüte Heilerde. Im hinteren Teil der Kirche wurden wir auf die Christusfigur an der Decke hingewiesen und auf die Bedeutung des Kirchenraumes. Wir erhielten alle eine Packung Vanille Cremepudding mit dem Namen "Seelenwärmer - Schenk dir ein Lächeln" (original Bezeichnung der Firma Dr. Oetker).

Die letzte Station war im Chorraum der Kirche unter den Bildern der Gottesmutter Maria, welche die Patronin dieser evangelischen Kirche ist. Dort wurde das Magnifikat gelesen, mit der Altflöte gespielt und von allen Frauen mehrfach gesungen.

Der Einladung, in die Räumlichkeiten des Remters zu gehen, folgten wir gerne, denn dort erwartete uns zu später Stunde ein deftiges Büffet. Bald fanden lebhafte Gespräche unter den Frauen statt. Weitere Termine der Gruppen wurden ausgetauscht und eine Gegeneinladung wurde ausgesprochen.

Als Dankeschön für jede Frau der Neuwerkgemeinde hatte ich ein kleines Glas Mahonie-Marmelade mitgebracht. Zudem gab es eine kleine Nascherei, die das nächste Zusammentreffen der Frauen versüßen und an uns, die Jakobifrauen, erinnern soll.


Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Schutzkonzept

Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Facebook