15. Februar 2021

Spielzeit

Am Sonntag gab es beim "Kindergottesdienst to go" ein Spiel, das hier auch nochmal zum Download bereit steht.
Von Regina Soot und Frauke Duckstein - Es war mal wieder soweit: 20 Tüten hingen an der Wäscheleine vor dem Haus der Kirche zum Abholen für den Kindergottesdienst to go bereit. Diesmal ging es nicht nur um die Faschingszeit, sondern auch um Petrus, für den Jesus eine ganz besondere Aufgabe bereithielt. Das Würfelspiel dazu könnt ihr unten herunterladen: Liebe Kinder! Habt ihr schon mal von Petrus gehört? Eigentlich hieß er Simon. Als er Jesus begegnet war, bekam er einen zusätzlichen Namen. Er war jetzt nicht nur Fischer, sondern wurde auf einmal auch Petrus genannt. Das bedeutet Stein und Fels. Darauf wollte Jesus seine Kirche bauen. Weil ein Felsen stabil ist, kann er etwas Großes tragen. Jesus hat also gesagt: Hey Simon, du kannst noch etwas anderes! Probiere es mal aus! Ich traue es dir zu! Diese Geschichte von Simon Petrus könnt ihr nachspielen. Wir haben einen Spielplan gemacht. Ihr braucht einen Würfel und für jeden Mitspieler eine Spielfigur und los geht’s! Auf jedem Fischfeld zieht ihr eine Aktionskarte. Wer zuerst bei der Kirche auf dem Felsen ankommt, hat gewonnen. Viel Spaß! Wenn ihr Spaß am Spielen habt, findet ihr vielleicht in den nächsten Wochen viele Mitspieler. Am Mittwoch beginnt nämlich die Fastenzeit (Die Zeit nach der Fastnacht). Sie geht bis Ostern. Und in diesem Jahr ist das Motto der evangelischen Kirche „Spielraum!“ Wir haben Gelegenheit dazu, Neues auszuprobieren und zu entdecken, dass wir auch anders sein können: ehrlich, strahlend, bunt, stark, nachdenklich, leise, neugierig, singend, spielend, … Jesus macht uns dazu Mut. Vielleicht fällt euch jemand ein, dem ihr auch wünschst, etwas Neues zu entdecken. Jetzt wünschen wir euch den frohen Segen dessen, der uns Veränderung zutraut und uns auf unserem Lebensweg begleiten will. Viel Spaß beim Spielen! Spielplan.pdf Aktionskarten.pdf

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke

15. Februar 2021

Spielzeit

Am Sonntag gab es beim "Kindergottesdienst to go" ein Spiel, das hier auch nochmal zum Download bereit steht.
Von Regina Soot und Frauke Duckstein - Es war mal wieder soweit: 20 Tüten hingen an der Wäscheleine vor dem Haus der Kirche zum Abholen für den Kindergottesdienst to go bereit. Diesmal ging es nicht nur um die Faschingszeit, sondern auch um Petrus, für den Jesus eine ganz besondere Aufgabe bereithielt. Das Würfelspiel dazu könnt ihr unten herunterladen: Liebe Kinder! Habt ihr schon mal von Petrus gehört? Eigentlich hieß er Simon. Als er Jesus begegnet war, bekam er einen zusätzlichen Namen. Er war jetzt nicht nur Fischer, sondern wurde auf einmal auch Petrus genannt. Das bedeutet Stein und Fels. Darauf wollte Jesus seine Kirche bauen. Weil ein Felsen stabil ist, kann er etwas Großes tragen. Jesus hat also gesagt: Hey Simon, du kannst noch etwas anderes! Probiere es mal aus! Ich traue es dir zu! Diese Geschichte von Simon Petrus könnt ihr nachspielen. Wir haben einen Spielplan gemacht. Ihr braucht einen Würfel und für jeden Mitspieler eine Spielfigur und los geht’s! Auf jedem Fischfeld zieht ihr eine Aktionskarte. Wer zuerst bei der Kirche auf dem Felsen ankommt, hat gewonnen. Viel Spaß! Wenn ihr Spaß am Spielen habt, findet ihr vielleicht in den nächsten Wochen viele Mitspieler. Am Mittwoch beginnt nämlich die Fastenzeit (Die Zeit nach der Fastnacht). Sie geht bis Ostern. Und in diesem Jahr ist das Motto der evangelischen Kirche „Spielraum!“ Wir haben Gelegenheit dazu, Neues auszuprobieren und zu entdecken, dass wir auch anders sein können: ehrlich, strahlend, bunt, stark, nachdenklich, leise, neugierig, singend, spielend, … Jesus macht uns dazu Mut. Vielleicht fällt euch jemand ein, dem ihr auch wünschst, etwas Neues zu entdecken. Jetzt wünschen wir euch den frohen Segen dessen, der uns Veränderung zutraut und uns auf unserem Lebensweg begleiten will. Viel Spaß beim Spielen! Spielplan.pdf Aktionskarten.pdf

Werbung Nordharz

Stadt - Land - Gott

Schutzkonzept

Godehardjahr

Soziale Netzwerke