11. November 2019

St. Martin in den Wipfeln

Nicht nur Kinder mit ihren Eltern machten sich auf den Weg in luftige Höhen, um das Licht in die Welt zu tragen.

Von Regina Soot - Bereits zum zweiten Mal veranstalteten die katholische Liebfrauengemeinde und die evangelische Luthergemeinde den ökumenischen Martinsumzug zusammen mit dem Team des Baumwipfelpfades. Zu den Laternenmelodien des Akkordeons von Frau Dreß versammelten sie die Kinder aus Bad Harzburg mit ihren Familien und auch einigen Urlaubsgästen am Pavillon im Kurpark. Nach der Begrüßung durch Claudia Schmalz vom Baumwipfelpfad, Propst Jens Höfl und Gemeindereferentin Regina Soot machten sich alt und jung mit ihren Laternen auf den Weg zum Baumwipfelpfad. Bereits auf dem Weg waren schon die Klänge der Posaunen aus der Höhe zu hören. Unter der Krone angekommen, spielten einige mutige Kinder spontan die Geschichte von Martin und dem Bettler nach. Anschließend schraubte sich der Laternenzug langsam durch die Spindel des Baumwipfelpfades hinauf zur Plattform. Das leichte Schwanken in 26 Metern Höhe war nicht jedem geheuer. Oben angekommen gab es den Abschluss mit Gebet, Gesang und Segen und noch etwas Musik, bevor es wieder hinab zum Pavillon ging, um die Veranstaltung mit einem gemütlichen Beisammensein mit Brezeln, Bratwurst, Glühwein und Punsch ausklingen zu lassen. Am Ende waren sich die Veranstalter wieder einig: "Wir freuen uns auf's nächste Jahr!"


Wanderreise_Israel 2020

Schutzkonzept

Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Facebook