09. Oktober 2020

Stadt - Land - Gott: Segensorte

Die Herbstausgabe des Magazins der Katholischen Kirche Nordharz wurde gerade frisch geliefert und liegt zum Mitnehmen bereit.

Von Marco Koch - Die Erfahrung des Segnens und des Gesegnet-Seins begegnet uns sowohl im Alltag als auch im Besonderen. In der Herbstausgabe von "Stadt - Land - Gott" haben wir darum versucht, uns diesem Thema unter der Überschrift "Segensorte" zu nähern. In seinem Vorwort schreibt Pfarrer Dirk Jenssen: "Der Segen gehört für uns Christen zur Grundgestalt unseres Glaubenslebens." Und ich möchte hinzufügen: unseres gesamten Lebensweges. Denn Segen kann - muss aber letztlich nicht - im Zusammenhang mit dem Glauben stehen.

Das wird auch deutlich durch die unterschiedliche Weise, in der die Autorinnen und Autoren das Thema beleuchten: Segen im Profanen, Segen aus biblischer Perspektive, Segen in der Familie, Segensort "Altenheim" oder Segenserfahrungen an spirituell bedeutsamen Orten sind nur einige Blickrichtungen. Darüber hinaus beschäftigt sich die Ausgabe auch mit Fragen wie "Wo ist die Grenze zum Aberglauben?"

Darüber hinaus stellt sich Christian Dierkes als neuer Gemeindeassistent in der Katholischen Kirche Nordharz vor und Sie erfahren, was sich in der letzten Zeit in unseren Gemeinden so getan hat.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Schauen und Lesen. Wenn Ihnen das Magazin gefällt, dann legen Sie Ihren Nachbarn doch einfach ein Exemplar in den Briefkasten. Oder Sie nehmen ein paar Hefte mit und geben sie an Freunde und Bekannte weiter. Natürlich können Sie "Stadt - Land - Gott" z. B. auf Ihrem Spaziergang in ihrer ganzen Straße verteilen. Dann melden Sie sich bei telefonisch bei den Pfarrsekretärinnen und besprechen, wie und wo Sie "Stadt - Land - Gott" abholen können.

Die Online-Ausgabe können Sie ab sofort im pdf-Format lesen oder herunterladen, wenn Sie hier klicken

Hinweis zur Online-Ausgabe

Bei Eheschließungen und -jubiläen, Geburten und Sterbefällen dürfen die Namen der betroffenen Personen im Internet - also auch in der Online-Ausgabe von "Stadt - Land - Gott" - nicht veröffentlicht werden.

In kircheneigenen Printmedien - also z. B. der gedruckten Ausgabe von "Stadt - Land - Gott" - dürfen die Namen und ggf. der Wohnort, sowie der Tag und die Art des Ereignisses veröffentlicht werden. Wenn Sie das nicht wünschen, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, gegen die Veröffentlichung Widerspruch einzulegen. Das geschieht am besten schriftlich oder per E-Mail bei der zuständigen Pfarrgemeinde. Die Adressen finden Sie hier.

 

 


Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Ausstellung "Augen auf!"

Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Facebook