08. September 2023

Viel Energie beim Diözesanministrantentag

180 Kinder und Jugendliche kamen am Samstag in Hannover zum Diözesanministrantentag zusammen, um im Spiel, in Workshops und im abschließenden Gottesdienst das Thema 'Energie' in den Blick zu nehmen.

Von Anabella Scher - Am 2. September war der Ministrantentag in Hannover-Ricklingen. Drei Messdiener und Regina Soot haben dran teilgenommen. Es fing um 10:30 Uhr an. Als erstes hat der Referent für Ministrant/innenpastoral, Christopher Waide, alle Teamer vorgestellt und den groben Tagesablauf angesagt. Es begann mit den Chaosspiel. Dabei geht es darum, die gewürfelte Nummer zu finden, sich den Code auf der Rückseite der Nummer zu merken, zum Startpunkt zu laufen und ihn den Teamern zu sagen. Ziel des Spieles ist es, durch Lösen von Aufgaben als erste Gruppe auf dem Spielplan ans Ziel zu gelangen. Durch viel suchen und laufen haben wir es auf dem 4. Platz geschafft. Nach dem anstrengenden Spiel gab es das Mittagsessen: HotDogs. Als alle aufgegessen hatten ging es in die Workshops. Es gab das "tanzende A", Twister, eine Fürbitt-Wand, eine Flagge zum bemalen, Bungee-Run und wir haben zu Cotten Eye Joe getanzt. Durch die vielen Angebote verging die Zeit schnell und schon war es 15 Uhr - Zeit für den Gottesdienst. Viele Messdiener haben bei der Messe gedient. Der Gottesdienst war sehr schön - vor allem das Hallelu-Halleluja-Lied, bei dem die Jungs und Mädchen im Wechsel aufstanden und sich wieder hinsetzten, hat mir gefallen - und das nach jeder zweiten Fürbitte, die von den kleinen Messdienern vorgelesen wurden. Zum Schluss des Gottesdienstes  wurde das Dankeschön an alle gesprochen und es gab Gummibärchen in Form von Messdienern. Anschließend haben wir uns auf dem Nachhauseweg gemacht.


Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Sternsinger

Schutzkonzept

Soziale Netzwerke

08. September 2023

Viel Energie beim Diözesanministrantentag

180 Kinder und Jugendliche kamen am Samstag in Hannover zum Diözesanministrantentag zusammen, um im Spiel, in Workshops und im abschließenden Gottesdienst das Thema 'Energie' in den Blick zu nehmen.

Von Anabella Scher - Am 2. September war der Ministrantentag in Hannover-Ricklingen. Drei Messdiener und Regina Soot haben dran teilgenommen. Es fing um 10:30 Uhr an. Als erstes hat der Referent für Ministrant/innenpastoral, Christopher Waide, alle Teamer vorgestellt und den groben Tagesablauf angesagt. Es begann mit den Chaosspiel. Dabei geht es darum, die gewürfelte Nummer zu finden, sich den Code auf der Rückseite der Nummer zu merken, zum Startpunkt zu laufen und ihn den Teamern zu sagen. Ziel des Spieles ist es, durch Lösen von Aufgaben als erste Gruppe auf dem Spielplan ans Ziel zu gelangen. Durch viel suchen und laufen haben wir es auf dem 4. Platz geschafft. Nach dem anstrengenden Spiel gab es das Mittagsessen: HotDogs. Als alle aufgegessen hatten ging es in die Workshops. Es gab das "tanzende A", Twister, eine Fürbitt-Wand, eine Flagge zum bemalen, Bungee-Run und wir haben zu Cotten Eye Joe getanzt. Durch die vielen Angebote verging die Zeit schnell und schon war es 15 Uhr - Zeit für den Gottesdienst. Viele Messdiener haben bei der Messe gedient. Der Gottesdienst war sehr schön - vor allem das Hallelu-Halleluja-Lied, bei dem die Jungs und Mädchen im Wechsel aufstanden und sich wieder hinsetzten, hat mir gefallen - und das nach jeder zweiten Fürbitte, die von den kleinen Messdienern vorgelesen wurden. Zum Schluss des Gottesdienstes  wurde das Dankeschön an alle gesprochen und es gab Gummibärchen in Form von Messdienern. Anschließend haben wir uns auf dem Nachhauseweg gemacht.


Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Sternsinger

Schutzkonzept

Soziale Netzwerke