16. Februar 2021

Wenn du Almosen gibst

Das Magazin "Stadt - Land - Gott" nimmt in der Fastenzeit 2021 ein altmodisch klingendes Wort in den Blick, das nach wie vor große Bedeutung hat.

Grafik: M. Koch | Titelfoto: Peter Weidemann in: Pfarrbriefservice.de

Von Marco Koch - Heute wurde die aktuelle Ausgabe von "Stadt - Land - Gott" geliefert, die wieder randvoll mit interessanten Themen ist. Für das Titelthema "Wenn du Almosen gibst" hat Gemeindereferentin Regina Soot einmal bei Wikipedia nachgeschlagen, was dieses doch recht altmodisch klingende Wort eigentlich bedeutet. Dabei hat sie entdeckt, dass es mit den Begriffen "Mitleid", "Mildtätigkeit" und "Erbarmen" zusammenhängt. Gibt man Almosen, dann nimmt man den Empfangenden in den Blick; die Beruhigung des eigenen Gewissens ist hingegen zweitrangig. Aus ganz unterschiedlichen Perspektiven wird dementsprechend das Thema beleuchtet: Stichworte sind Not, Leid, Verantwortung, demokratisches Teilen, Sharing, Sachspenden, ideelle Spenden und die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Hilfswerken.

Berichte und Rückblicke, ein Ausblick auf die Fastenzeit und - wie üblich - die Veranstaltungs- und Gottesdiensttermine runden das Magazin ab. Beim Durchstöbern und Lesen wünschen wir Ihnen viel Freude. In manchen Kirchen wird "Stadt - Land - Gott" schon ab morgen ausliegen, in anderen ab dem kommenden Sonntag. Gern können Sie auch Ihren Nachbarn ein Exemplar in den Briefkasten legen. Oder Sie nehmen ein paar Hefte mit und geben sie an Freunde und Bekannte weiter. Und natürlich können Sie "Stadt - Land - Gott" z. B. auf Ihrem Spaziergang in ihrer ganzen Straße verteilen. Dann melden Sie sich bei telefonisch bei den Pfarrsekretärinnen und besprechen, wie und wo Sie das Magazin abholen können.

Auch die Online-Ausgabe können Sie ab sofort im pdf-Format lesen oder herunterladen, wenn Sie hier klicken

 


 

 

 


Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Fahrzeug zum Nulltarif

Schutzkonzept

Stadt - Land - Gott

Facebook