Die Sternsinger da!

Sternsingeraktion 2022

Von Regina Soot - 38.215.497,73 € - so viele Spenden haben die Sternsinger und alle, die sie unterstützten, im letzten Januar sammeln können ... und das trotz eingeschränkter oder ausgefallener Hausbesuche. Eine Menge Projekte, die am Laufen gehalten werden können - eine Menge Leben, das gerettet werden kann. Aber auch viel Segen der die Häuser auf ganz anderen Wegen erreicht hat.

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder den Weihnachtssegen zu den Menschen tragen. Weiter unten können Sie sehen, welche Wege für die einzelnen Gemeinden gefunden wurden, um die Segensbotschaft auf sicheren Wegen in die Häuser zu bringen und Spenden für das Kindermissionswerk zu sammeln. Im Anschluss an die Weihnachtsfeiertage werden Sie hier auch wieder einen Video-Sternsingerbesuch finden.

Das diesjährige Sternsingermottolied können Sie sich bereits jetzt schon hier anhören:

"Gesund werden - Gesund bleiben"

... so heißt das Leitwort der 64. Aktion Dreikönigssingen. Mit diesem Motto machen die Sternsinger:innen auf die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika aufmerksam. In vielen Ländern des globalen Südens ist die Kindergesundheit aufgrund
schwacher Gesundheitssysteme und fehlender sozialer Sicherung stark gefährdet. In Afrika sterben täglich Babys und Kleinkinder an Mangelernährung, Lungenentzündung,
Malaria und anderen Krankheiten, die man vermeiden oder behandeln könnte. Die Folgen des Klimawandels und der Corona-Pandemie stellen zusätzlich eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen dar.

Anhand von Beispielprojekten in Ägypten, Ghana und dem Südsudan  können Sie im Sternsingerfilm "Gesund werden - gesund bleiben" sehen, wo die Hilfe der Aktion ankommt und wie die Gesundheitssituation von Kindern verbessert wird.

Die Sternsinger in der Katholischen Kirche Nordharz erleben!

Hier finden Sie im Laufe des Advents nach und nach die Informationen zu den Aktionen vor Ort.

Wo und wann die Sternsinger in der Katholischen Kirche Nordharz unterwegs sind, erfahren Sie hier:

Bad Harzburg und Bündheim

Ansprechpartner: Vor-Ort-Team

Die Haushalte, denen im letzten Jahr der Sternsingersegen gebracht wurde, erhalten - soweit wie möglich - eine Segensbotschaft mit dem Segensaufkleber in den Briefkasten. Darüber hinaus liegt der Segensaufkleber in der Liebfrauenkirche und Lutherkirche ab dem 1. Januar zur Abholung bereit.

Goslar (St. Jakobi, St. Benno und St. Konrad)

  • Verteilung von Segenspaketen: vom 2. bis 9. Januar 2022
  • Ansprechpartner: Gemeindereferent Marco Koch, Telefon: 05321 23537
    E-Mail: marco.koch(at)katholische-kirche-nordharz.de

Zwischen Weihnachten und Neujahr werden alle Familien und Personen, bei denen die Sternsinger im Jahr 2021 gewesen sind, angerufen und geklärt, ob ein "Segenspaket" mit einem Stück gesegneter Kreide, einem Segensgebet und einem Infoflyer in den Briefkasten gesteckt werden kann oder ob es beim Gottesdienstbesuch mitgenommen wird. Die Spende bitten wir direkt auf das Konto des Kindermissionswerk zu überweisen. Das geht ganz einfach, wenn Sie hier klicken.

Voraussichtlich nach den Gottesdiensten am 2. und am 9. Januar 2022 werden die "Segenspakete" auch in den Kirchen gegen Spende abgegeben.

Wenn Sie im vergangenen Jahr nicht besucht wurden, in diesem Jahr aber ein "Segenspaket" bekommen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 2. Januar 2022 per Mail. Soweit der Vorrat an "Segenspaketen" reicht, erfüllen wir den Wunsch gern.

Langelsheim

  • Ansprechpartnerin: Frau Gabriele Ermrich, Telefon: 05326 2426

Wer die Sternsinger vor der Haustür empfangen möchte, kann sich über die ausliegenden Listen in der Kirche anmelden oder telefonisch bei Frau Gabriele Ermrich melden.

Liebenburg

  • Ansprechpartnerin für Liebenburg: Frau Angelika Walter, Telefon: 05346 2631
  • Ansprechpartnerin für Groß Döhren: Frau Adelheid Kriesten, Telefon: 05346 2955
  • Ansprechparterinnen für Klein Döhren: Frau Manuela Taube, Telefon: 05346 3333

Wie bereits im letzten Jahr wird die Segensbotschaft an die Haustür gebracht oder in den Briefkasten eingeworfen. Wer darüber hinaus den Sternsingersegen erhalten möchte, kann sich gerne bei den Ansprechpartner*innen melden.

Othfresen

  • Ansprechpartnerin: Franziska Schlottmann, Tel. 0160 99742829

Die Sternsinger gehen am 8. Januar durch Othfresen. In der Kirche liegen Listen aus, in die die Besuchswünsche eingetragen werden können. Darüber hinaus kann eine Anmeldung auch telefonisch über Franziska Schlottmann erfolgen.

Schladen und Hornburg

  • Ansprechpartnerin für Schladen: Frau Cornelia Keie, Telefon: 05335 6767
  • Ansprechpartnerin für Isingerode: Frau Susanne Dzaebel, Telefon: 0178 9626927
  • Ansprechparterinnen für Hornburg: Frau Aglaja Popoff, Telefon: 05334 948294
    und Frau Anke Forger, Telefon 05334 948493
  • Ansprechpartner für Gielde: Herr Michael Schneider, Telefon: 05339 9281481

Die Haushalte, denen im letzten Jahr der Sternsingersegen gebracht wurde, erhalten eine Segensbotschaft mit dem Segensaufkleber in den Briefkasten. Wer darüber hinaus den Sternsingersegen erhalten möchte, kann sich gerne bei den Ansprechpartner*innen melden. Auch im Pfarrbüro und zu Gottesdienstzeiten in den Kirchen St. Marien in Schladen und St. Clemens in Hornburg sind die Segensaufkleber erhältlich.

Vienenburg und Wiedelah

  • Ansprechpartnerinnen für Vienenburg: Frau Barbara Bothe, Telefon 05324 1510, und Frau Gabriele Kronemann, Telefon 05324 82014

Soweit wie möglich werden Segenstütchen mit dem Segensaufklebern zu denjenigen gebracht, die auch schon im letzten Jahr eines erhalten haben. Darüber hinaus werden auch Päckchen in der Kirche bereit gelegt, die ab dem 26. Dezember zu den Gottesdienstzeiten (auch für andere Personen) abgeholt werden können.

Spenden

Wenn Sie online Spenden wollen, nutzen Sie doch die offizielle Spendenseite der Katholischen Kirche Nordharz!

Für analoge Spenden (per Überweisungsträger) nutzen Sie das Spendenkonto der Sternsinger:

Kindermissionswerk 'Die Sternsinger'
Pax-Bank eG
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX

Gespendetes Geld ist anvertrautes Geld

Das nehmen wir ernst. Deshalb sorgen wir dafür, dass die Spenden zu 100 Prozent an das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" weitergeleitet werden, das die Aktion gemeinsam mit dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) trägt. Das Kindermissionswerk hat einen sehr niedrigen Verwaltungskostenanteil, legt seine Finanzen offen und sorgt dafür, dass das Geld schnell und sicher zu den Hilfsprojekten in der Welt kommt. Deshalb trägt es das Spenden-Siegel.

Wenn Sie mehr dazu wissen möchten, besuchen Sie die Internet-Seite der Sternsinger: www.sternsinger.de
oder rufen Sie an: 02 41 / 44 61 - 92 92

Hygienekonzept

Dort, wo die Sternsinger unterwegs sind, ist uns die Sicherheit aller Beteiligten ein großes Anliegen.
Hier finden Sie unser Hygienekonzept.

Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Godehardjahr

Auf den Spuren des Apostels Paulus und der Antike

Stadt - Land - Gott

Facebook

Die Sternsinger da!

Sternsingeraktion 2022

Von Regina Soot - 38.215.497,73 € - so viele Spenden haben die Sternsinger und alle, die sie unterstützten, im letzten Januar sammeln können ... und das trotz eingeschränkter oder ausgefallener Hausbesuche. Eine Menge Projekte, die am Laufen gehalten werden können - eine Menge Leben, das gerettet werden kann. Aber auch viel Segen der die Häuser auf ganz anderen Wegen erreicht hat.

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder den Weihnachtssegen zu den Menschen tragen. Weiter unten können Sie sehen, welche Wege für die einzelnen Gemeinden gefunden wurden, um die Segensbotschaft auf sicheren Wegen in die Häuser zu bringen und Spenden für das Kindermissionswerk zu sammeln. Im Anschluss an die Weihnachtsfeiertage werden Sie hier auch wieder einen Video-Sternsingerbesuch finden.

Das diesjährige Sternsingermottolied können Sie sich bereits jetzt schon hier anhören:

"Gesund werden - Gesund bleiben"

... so heißt das Leitwort der 64. Aktion Dreikönigssingen. Mit diesem Motto machen die Sternsinger:innen auf die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika aufmerksam. In vielen Ländern des globalen Südens ist die Kindergesundheit aufgrund
schwacher Gesundheitssysteme und fehlender sozialer Sicherung stark gefährdet. In Afrika sterben täglich Babys und Kleinkinder an Mangelernährung, Lungenentzündung,
Malaria und anderen Krankheiten, die man vermeiden oder behandeln könnte. Die Folgen des Klimawandels und der Corona-Pandemie stellen zusätzlich eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen dar.

Anhand von Beispielprojekten in Ägypten, Ghana und dem Südsudan  können Sie im Sternsingerfilm "Gesund werden - gesund bleiben" sehen, wo die Hilfe der Aktion ankommt und wie die Gesundheitssituation von Kindern verbessert wird.

Die Sternsinger in der Katholischen Kirche Nordharz erleben!

Hier finden Sie im Laufe des Advents nach und nach die Informationen zu den Aktionen vor Ort.

Wo und wann die Sternsinger in der Katholischen Kirche Nordharz unterwegs sind, erfahren Sie hier:

Bad Harzburg und Bündheim

Ansprechpartner: Vor-Ort-Team

Die Haushalte, denen im letzten Jahr der Sternsingersegen gebracht wurde, erhalten - soweit wie möglich - eine Segensbotschaft mit dem Segensaufkleber in den Briefkasten. Darüber hinaus liegt der Segensaufkleber in der Liebfrauenkirche und Lutherkirche ab dem 1. Januar zur Abholung bereit.

Goslar (St. Jakobi, St. Benno und St. Konrad)

Zwischen Weihnachten und Neujahr werden alle Familien und Personen, bei denen die Sternsinger im Jahr 2021 gewesen sind, angerufen und geklärt, ob ein "Segenspaket" mit einem Stück gesegneter Kreide, einem Segensgebet und einem Infoflyer in den Briefkasten gesteckt werden kann oder ob es beim Gottesdienstbesuch mitgenommen wird. Die Spende bitten wir direkt auf das Konto des Kindermissionswerk zu überweisen. Das geht ganz einfach, wenn Sie hier klicken.

Voraussichtlich nach den Gottesdiensten am 2. und am 9. Januar 2022 werden die "Segenspakete" auch in den Kirchen gegen Spende abgegeben.

Wenn Sie im vergangenen Jahr nicht besucht wurden, in diesem Jahr aber ein "Segenspaket" bekommen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 2. Januar 2022 per Mail. Soweit der Vorrat an "Segenspaketen" reicht, erfüllen wir den Wunsch gern.

Langelsheim

  • Ansprechpartnerin: Frau Gabriele Ermrich, Telefon: 05326 2426

Wer die Sternsinger vor der Haustür empfangen möchte, kann sich über die ausliegenden Listen in der Kirche anmelden oder telefonisch bei Frau Gabriele Ermrich melden.

Liebenburg

  • Ansprechpartnerin für Liebenburg: Frau Angelika Walter, Telefon: 05346 2631
  • Ansprechpartnerin für Groß Döhren: Frau Adelheid Kriesten, Telefon: 05346 2955
  • Ansprechparterinnen für Klein Döhren: Frau Manuela Taube, Telefon: 05346 3333

Wie bereits im letzten Jahr wird die Segensbotschaft an die Haustür gebracht oder in den Briefkasten eingeworfen. Wer darüber hinaus den Sternsingersegen erhalten möchte, kann sich gerne bei den Ansprechpartner*innen melden.

Othfresen

  • Ansprechpartnerin: Franziska Schlottmann, Tel. 0160 99742829

Die Sternsinger gehen am 8. Januar durch Othfresen. In der Kirche liegen Listen aus, in die die Besuchswünsche eingetragen werden können. Darüber hinaus kann eine Anmeldung auch telefonisch über Franziska Schlottmann erfolgen.

Schladen und Hornburg

  • Ansprechpartnerin für Schladen: Frau Cornelia Keie, Telefon: 05335 6767
  • Ansprechpartnerin für Isingerode: Frau Susanne Dzaebel, Telefon: 0178 9626927
  • Ansprechparterinnen für Hornburg: Frau Aglaja Popoff, Telefon: 05334 948294
    und Frau Anke Forger, Telefon 05334 948493
  • Ansprechpartner für Gielde: Herr Michael Schneider, Telefon: 05339 9281481

Die Haushalte, denen im letzten Jahr der Sternsingersegen gebracht wurde, erhalten eine Segensbotschaft mit dem Segensaufkleber in den Briefkasten. Wer darüber hinaus den Sternsingersegen erhalten möchte, kann sich gerne bei den Ansprechpartner*innen melden. Auch im Pfarrbüro und zu Gottesdienstzeiten in den Kirchen St. Marien in Schladen und St. Clemens in Hornburg sind die Segensaufkleber erhältlich.

Vienenburg und Wiedelah

  • Ansprechpartnerinnen für Vienenburg: Frau Barbara Bothe, Telefon 05324 1510, und Frau Gabriele Kronemann, Telefon 05324 82014

Soweit wie möglich werden Segenstütchen mit dem Segensaufklebern zu denjenigen gebracht, die auch schon im letzten Jahr eines erhalten haben. Darüber hinaus werden auch Päckchen in der Kirche bereit gelegt, die ab dem 26. Dezember zu den Gottesdienstzeiten (auch für andere Personen) abgeholt werden können.

Spenden

Wenn Sie online Spenden wollen, nutzen Sie doch die offizielle Spendenseite der Katholischen Kirche Nordharz!

Für analoge Spenden (per Überweisungsträger) nutzen Sie das Spendenkonto der Sternsinger:

Kindermissionswerk 'Die Sternsinger'
Pax-Bank eG
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX

Gespendetes Geld ist anvertrautes Geld

Das nehmen wir ernst. Deshalb sorgen wir dafür, dass die Spenden zu 100 Prozent an das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" weitergeleitet werden, das die Aktion gemeinsam mit dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) trägt. Das Kindermissionswerk hat einen sehr niedrigen Verwaltungskostenanteil, legt seine Finanzen offen und sorgt dafür, dass das Geld schnell und sicher zu den Hilfsprojekten in der Welt kommt. Deshalb trägt es das Spenden-Siegel.

Wenn Sie mehr dazu wissen möchten, besuchen Sie die Internet-Seite der Sternsinger: www.sternsinger.de
oder rufen Sie an: 02 41 / 44 61 - 92 92

Hygienekonzept

Dort, wo die Sternsinger unterwegs sind, ist uns die Sicherheit aller Beteiligten ein großes Anliegen.
Hier finden Sie unser Hygienekonzept.