Kolpingsfamilie Goslar

Die Kolpingsfamilie Goslar, die in diesem Jahr 91 Jahre besteht, ist aus dem katholischen Gesellenverein Goslar hervorgegangen, der am 25. Dezember 1927 in das Kolpingwerk aufgenommen wurde.

Trotz aller Anfechtungen und Probleme im III. Reich bestand die Kolpingsfamilie weiter, inzwischen haben sich auch die Mitglieder der bisherigen Kolpingsfamilie Oker der Goslarer Familie angeschlossen, der zurzeit insgesamt 74 Kolpingbrüder und -schwestern angehören.

Regelmäßige Monatsversammlungen finden an jedem 3. Mittwoch im Monat im Pfarrheim St. Benno statt. Die Themen sind dem regelmäßig erscheinenden Monatsprogramm (jeweils für 2 Monate) zu entnehmen.

Ansprechpartner

1. Vorsitzender: Falko Stegemann | E-Mail: Falko1961@gmx.de

2. Vorsitzender: Josef Schmidt

Schriftführerin: Angelika Kühn

Kassenwartin: Bärbel Lux

Seniorenvertreter: Roland Lorenz

Kassenprüferinnen: Roswitha Dwornitzak und Brunhild Nentwig-Feil

Berichte von den Monatstreffen der Kolpingsfamilie Goslar

12. Dezember 2023: Kolping-Gedenktag

Von Falko Stegemann - Am 12. Dezember feierte die Kolpingsfamilie Goslar den Kolping-Gedenktag. Nach den Gottesdienst trafen sich 12 Kolpinger im Gemeindehaus von St. Benno. Kolpingsbruder Christian Richter wurde für seine 40-jährige Mitgliedschaft durch den 1. Vorsitzenden Falko Stegemann geehrt. Krankheitsbedingt konnte Kolpingsbruder Otto Hippel für seine 70-jährige Mitgliedschaft leider nicht geehrt werden. Das wird nachgeholt.
 

Oktober 2023: Spenden für die Goslarer Tafel und die Ukraine

Von Falko Stegemann - Mit Blick auf die Herausforderungen und Nöte dieser Zeit geben wir als große Kolping-Gemeinschaft unserer Welt ein menschliches Gesicht. Die Kolpingsfamilie Goslar spendete 500 Euro auf das Konto der Goslarer Tafel/Kleiner Tisch Oker e. V. Das Geld wurde auf das Konto überwiesen.

Auch für unsere Kolpingsschwestern und Kolpingsbrüder in der Ukraine wurden 500 Euro an den Diözesanverband des Kolpingwerks überwiesen, von denen dringend benötigte humanitäre Hilfsgüter beschafft werden.

7. Juni 2023: Matjesessen

Von Falko Stegemann - Das monatliche Treffen der Kolpingsfamilie Goslar fand in diesem Jahr mit dem traditionellen Matjesessen wieder in der Gaststätte "Domi " in Jürgenohl statt. 20 Mitglieder freuten sich über die Gelegenheit, in gemütlicher Runde mehrere Stunden beisammen zu sein und sich in Gesprächen austauschen zu können.

Dank auch an Ingrid und Roland für die Vorbereitung.

Foto: Stegemann


15. März 2023: Spieleabend

Von Falko Stegemann - Bei der Kolpingsfamilie Goslar fand wieder ein Spieleabend im Pfarrheim St. Benno statt. 15 Kolpingmitglieder und einige Gäste nahmen an der Veranstaltung teil. Kolpingsbruder Christian Richter, der den Abend leitete, hatte verschiedene Würfelspiele vorbereitet, bei denen die jeweiligen Sieger einen Preis bekamen. Im Anschluss wurden noch drei Runden Bingo gespielt.

Das herzliche Dankeschön aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer geht an Kolpingsbruder Christian Richter für den schönen Kolpingspieleabend.

16. August 2022: Radtour "Rund um St. Benno"

Von Falko Stegemann - Beim Monatstreffen der Kolpingsfamilie am 16. August waren altersbedingt zwar nur sieben Personen bei der einstündigen Radtour dabei, beim anschließenden Zusammensein aber etwa zwanzig. In St. Benno trafen sich Mitglieder der Kolpingsfamilie aus Goslar und einzelne aus Langelsheim und Vienenburg. Nach langer Zeit - bedingt durch Corona - waren alle froh, sich in gemütlicher Runde bei Bratwurst und kühlen Getränken wiederzusehen und über vergangene Zeiten unterhalten zu können.

19. Juli 2022: Spieleabend

Von Falko Stegemann - Bei der Kolpingsfamilie wurde am 19.07.22 der Kolpingspieleabend durch Kolpingbruder Christian Richter geleitet und durchgeführt. Bei der Hitze fanden neun Kolpingschwestern und Kolpingbrüder den Weg ins Gemeindehaus von St. Benno. Christian Richter hatte für den Abend ein Würfelspiel vorbereitet: In der ersten Runde hatten wir sechs Würfel und fingen an Einser zu würfeln. Und hatten wir keine Eins, so mussten wir immer einen Würfel raus nehmen. Dann wurde die Anzahl der Einser aufgeschrieben und so ging es weiter bis zur Sechs. Für die Sieger in der ersten Runde gab es kleine Preise die Kolpingbruder Christian vorbereitet hatte. In der zweiten Runde konnten wir uns aussuchen, Einser, Zweier, Dreier, Vierer, Fünfer oder Sechser zu nehmen. Dann wurde wieder ein Ergebnis aufgeschrieben und alles wurde wieder zusammen gezählt.So wurden wieder die Sieger ermittelt.

Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Sternsinger

Schutzkonzept

Soziale Netzwerke

Kolpingsfamilie Goslar

Die Kolpingsfamilie Goslar, die in diesem Jahr 91 Jahre besteht, ist aus dem katholischen Gesellenverein Goslar hervorgegangen, der am 25. Dezember 1927 in das Kolpingwerk aufgenommen wurde.

Trotz aller Anfechtungen und Probleme im III. Reich bestand die Kolpingsfamilie weiter, inzwischen haben sich auch die Mitglieder der bisherigen Kolpingsfamilie Oker der Goslarer Familie angeschlossen, der zurzeit insgesamt 74 Kolpingbrüder und -schwestern angehören.

Regelmäßige Monatsversammlungen finden an jedem 3. Mittwoch im Monat im Pfarrheim St. Benno statt. Die Themen sind dem regelmäßig erscheinenden Monatsprogramm (jeweils für 2 Monate) zu entnehmen.

Ansprechpartner

1. Vorsitzender: Falko Stegemann | E-Mail: Falko1961@gmx.de

2. Vorsitzender: Josef Schmidt

Schriftführerin: Angelika Kühn

Kassenwartin: Bärbel Lux

Seniorenvertreter: Roland Lorenz

Kassenprüferinnen: Roswitha Dwornitzak und Brunhild Nentwig-Feil

Berichte von den Monatstreffen der Kolpingsfamilie Goslar

12. Dezember 2023: Kolping-Gedenktag

Von Falko Stegemann - Am 12. Dezember feierte die Kolpingsfamilie Goslar den Kolping-Gedenktag. Nach den Gottesdienst trafen sich 12 Kolpinger im Gemeindehaus von St. Benno. Kolpingsbruder Christian Richter wurde für seine 40-jährige Mitgliedschaft durch den 1. Vorsitzenden Falko Stegemann geehrt. Krankheitsbedingt konnte Kolpingsbruder Otto Hippel für seine 70-jährige Mitgliedschaft leider nicht geehrt werden. Das wird nachgeholt.
 

Oktober 2023: Spenden für die Goslarer Tafel und die Ukraine

Von Falko Stegemann - Mit Blick auf die Herausforderungen und Nöte dieser Zeit geben wir als große Kolping-Gemeinschaft unserer Welt ein menschliches Gesicht. Die Kolpingsfamilie Goslar spendete 500 Euro auf das Konto der Goslarer Tafel/Kleiner Tisch Oker e. V. Das Geld wurde auf das Konto überwiesen.

Auch für unsere Kolpingsschwestern und Kolpingsbrüder in der Ukraine wurden 500 Euro an den Diözesanverband des Kolpingwerks überwiesen, von denen dringend benötigte humanitäre Hilfsgüter beschafft werden.

7. Juni 2023: Matjesessen

Von Falko Stegemann - Das monatliche Treffen der Kolpingsfamilie Goslar fand in diesem Jahr mit dem traditionellen Matjesessen wieder in der Gaststätte "Domi " in Jürgenohl statt. 20 Mitglieder freuten sich über die Gelegenheit, in gemütlicher Runde mehrere Stunden beisammen zu sein und sich in Gesprächen austauschen zu können.

Dank auch an Ingrid und Roland für die Vorbereitung.

Foto: Stegemann


15. März 2023: Spieleabend

Von Falko Stegemann - Bei der Kolpingsfamilie Goslar fand wieder ein Spieleabend im Pfarrheim St. Benno statt. 15 Kolpingmitglieder und einige Gäste nahmen an der Veranstaltung teil. Kolpingsbruder Christian Richter, der den Abend leitete, hatte verschiedene Würfelspiele vorbereitet, bei denen die jeweiligen Sieger einen Preis bekamen. Im Anschluss wurden noch drei Runden Bingo gespielt.

Das herzliche Dankeschön aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer geht an Kolpingsbruder Christian Richter für den schönen Kolpingspieleabend.

16. August 2022: Radtour "Rund um St. Benno"

Von Falko Stegemann - Beim Monatstreffen der Kolpingsfamilie am 16. August waren altersbedingt zwar nur sieben Personen bei der einstündigen Radtour dabei, beim anschließenden Zusammensein aber etwa zwanzig. In St. Benno trafen sich Mitglieder der Kolpingsfamilie aus Goslar und einzelne aus Langelsheim und Vienenburg. Nach langer Zeit - bedingt durch Corona - waren alle froh, sich in gemütlicher Runde bei Bratwurst und kühlen Getränken wiederzusehen und über vergangene Zeiten unterhalten zu können.

19. Juli 2022: Spieleabend

Von Falko Stegemann - Bei der Kolpingsfamilie wurde am 19.07.22 der Kolpingspieleabend durch Kolpingbruder Christian Richter geleitet und durchgeführt. Bei der Hitze fanden neun Kolpingschwestern und Kolpingbrüder den Weg ins Gemeindehaus von St. Benno. Christian Richter hatte für den Abend ein Würfelspiel vorbereitet: In der ersten Runde hatten wir sechs Würfel und fingen an Einser zu würfeln. Und hatten wir keine Eins, so mussten wir immer einen Würfel raus nehmen. Dann wurde die Anzahl der Einser aufgeschrieben und so ging es weiter bis zur Sechs. Für die Sieger in der ersten Runde gab es kleine Preise die Kolpingbruder Christian vorbereitet hatte. In der zweiten Runde konnten wir uns aussuchen, Einser, Zweier, Dreier, Vierer, Fünfer oder Sechser zu nehmen. Dann wurde wieder ein Ergebnis aufgeschrieben und alles wurde wieder zusammen gezählt.So wurden wieder die Sieger ermittelt.

Präventionsfortbildung

Stadt - Land - Gott

Sternsinger

Schutzkonzept

Soziale Netzwerke