Taufe

Durch die Taufe bekennen sich Menschen zu Jesus Christus und werden aufgenommen in seine Gemeinschaft - unabhängig von der Konfession, in der sie getauft werden. Alle großen Kirchen anerkennen die Taufe der jeweils anderen Kirchen. Anders ausgedrückt: es gibt in den großen Kirchen keine "Wiedertaufe". Konkret ist jedoch mit der Taufe in einer bestimmten Kirche immer auch die Aufnahme in diese Kirche verbunden. Wenn jemand sich dafür entscheidet, in einer Pfarrei oder einem Kirchort der Katholischen Kirche Nordharz getauft zu werden, wird er damit in die katholische Kirche aufgenommen.

  • Taufe eines Kindes
    Vor der Taufe kleiner Kinder ist uns die Vorbereitung der Eltern und der Paten wichtig. Die Taufe selbst findet im Gemeindegottesdienst oder in einer gemeinschaftlichen Tauffeier statt, da die Taufe nicht Privatangelegenheit, sondern festliche Eingliederung in die Kirche ist. Die Auswahl der Taufpaten ist wichtig: sie sollten die Eltern bei der religiösen Erziehung unterstützen und selbst im Glauben und der Kirche "zu Hause" sein. Bitte melden Sie sich frühzeitig an, um gemeinsam mit uns einen Tauftermin zu planen. Bei Kleinkindern sollte ein Zeitraum von etwa vier Wochen zwischen Anmeldung und Taufe liegen.
  • Taufe eines Erwachsenen
    Der Taufe und der Aufnahme in die katholische Kirche geht eine Vorbereitungszeit voraus. Erwachsene können sich im Pfarrbüro oder beim Pfarrer melden. Dann vereinbart man einen gemeinsamen Vorbereitungsweg, bei dem man viele persönliche Fragen abarbeiten kann.

Katholische Kirche Nordharz bei YouTube

Präventionsschulung

Advent - Weihnachten

Stadt - Land - Gott

Facebook